Was bringt eig SSD und wofür braucht man dass?

8 Antworten

normale HDDs nutzen Magnetplatten und einen mechanischen Lesekopf. Dadurch sind sie zum einen anfällig für Stöße, Erschütterungen, Bewegungen usw. Zum anderen hängt die Ladezeit, allgemein die Geschwindigkeit von der Anzahl Rotationen/Minute ab. Am weitesten verbreitet sind 5400 und 7200rpm, was aber dennoch relativ langsam ist.

Eine SSD nutzt hingegen Flash-Speicherzellen (fast wie bei einem USB-Stick) - sie sind unempfindlicher & haben eine höhere Geschwindigkeit (da alle Zugriffe digital errfolgen). Der einzige Nachteil: Die Schreibvorgänge sind limitiert. Aber bei einer normalen oder auch bei erhöhter Nutzung wird eine SSD ein bis viele Jahrzehnte "überleben".

Der Hauptvorteil ist eigentlich die Geschwindigkeit. Das Betriebssystem startet viel schneller, wenn es auf der SSD installiert ist - auch die Zugriffszeiten werden extrem minimiert. Ladezeiten von Spielen können reduziert werden. Der Energieverbrauch ist viel geringer und sie verursacht keinen Lärm, da keine mechanischen Teile verbaut sind.


War auch relativ lange der Meinung, dass SSDs unnötig und teuer sind. Aber seit ich eine verbaut hab, will ich nie wieder ohne.

Ne SSD ist schneller als ne HDD. Wenn du Windows (oder was für ein System auch immer) drauf installierst, startet das bei weitem schneller als von ner normalen Festplatte. Auch Programme, die auf einer SSD installiert sind starten schneller. 
Unbedingt brauchen tut man das nicht, aber ein gewisser Komfort ist es schon. Vor allem, wenn man ein kleiner PC Freak ist. Ich möchte jedenfalls nicht mehr drauf verzichten.

Ne SSD hält auch viel mehr aus. Wenn du ne normale Festplatte ausversehen auf den Boden fallen lässt, ist sie evtl. kaputt, bei ner SSD ist das nicht der Fall, da die ganzen mechanischen Bauteile wegfallen. Eine SSD besteht auf Flash Speichern. Die kannst du dir vorstellen, wie nen großen, schnellen USB Stick. Außerdem ist sie geräuschlos. Also das typische und teils nervige "Rattern" während Schreib/Lesevorgängen einer normalen Festplatte hast du damit auch nicht.

Eine SSD (Solid-State-Drive) Platte ist eine gute Lösung wenn du einen schnelleren Bootvorgang deine Betriebssystem haben möchtest, und Hilft so manchen Funktionen beim Betrieb von Windows erheblich zu beschleunigen.

Mein PC startet seit ich eine SSD Platte als Bootplatte eingerichtet habe in ca 7 Sec vollständig inklusive Windows.

Mfg Argon1

Was möchtest Du wissen?