Was bringt der "Tibetanische Pilz"? Gibt es problematische Nebenwirkungen?

2 Antworten

Hallo, ich habe eben diesen frage gelesen, und schreibe paar Sätze von mir persönlich, ich hatte vor einigen Jahren, die Schilddrüse (Schmetterling) und musste operieren, sogar ein mal auch fest Termin gehabt zum operieren, Reinen zufaul und ohne Wirkung von so genante "Tibetanisches Pilz" gehabt.. beim einen bekanten auch reinen zufaul, beim zu bereiten zu geschaut, und da nach etwas davon mitgenommen, und fast immer und regelmäßig, 21tage ein-stunden vor dem Schlaufen gehen, ein-klass von frisch gezapfte Kefir .getrunken. nach einpaar Monaten wieder zum Kontrollore beim Arzt gewesen, der hat eingeordnet das ich ab sofort nur noch halbe Schilddrüsenextrakten nehmen, und nach einige Monat danach hat mir keinen Schilddrüse Tabletten verordnetet hat. und bis jetzt dazu geblieben. Mit freundlichen Grüßen Kaldergrossr

Tut gut, schmeckt etwas gewöhnungsbedürftig, da er sehr sauer ist. Habe mir gerade eine Lebensmittelvergiftung eingefangen und der Pilz ist das einzige, wogegen mein Magen nicht rebelliert.

Negative Nebenwirkungen halte ich für ausgeschlossen. Ob es Studien gibt, aus denen man objektive Befunde ablesen kann, ist mir nicht bekannt. Ich selber habe mit dem Pilz immer mal wieder pausiert, so dass ich auch keine 'private Langzeitstudie' vorweisen kann, aus der sich bei mir irgendwelche Verbesserung ablesen lassen.

Penispilz unbehandelt, schlimme folgen?

Habe seit 2 Jaahren pilz und nicht behandelt , keine sichtbaren Nebenwirkungen

...zur Frage

Vitiligo oder Pilz?

Hallo,
ich habe seit 2 Jahren weiße Flecken auf der Haut. Ich dachte erst an Vitiligo aber es kann ja auch ein Pilz sein. Aber kann man einen Pilz so lange an sich haben? Verschwindet der nicht von selbst?

Lg

...zur Frage

Erstes Mal Scheidenpilz, kann nicht zum Frauenarzt, selbst behandeln? Siehe Details

Also ich habe jetzt mitlerweile schon gut zwei Wochen Antibiotikum genommen, da mein erstes nicht gewirkt hat, das zweite musste ich zweimal am Tag nehmen. In den Nebenwirkungen steht auch deutlich Pilzinfektionen wie Candida. Ich habe auch die typischen Symptome, es juckt und brennen tut es auch ein wenig. Der Ausfluss riecht anders als sonst, irgendwie leicht süßlich würd ich sagen und ist cremig. Also ich bin mir eigentlich sicher, dass es Scheidenpilz ist, oder was sagt ihr? Beim ersten Mal soll man ja eigentlich zum Frauenarzt, aber ich fahre jetzt in Urlaub und könnte nur noch morgen gehen, aber habe ja keinen Termin und war auch noch nie da... Also dachte ich, dass ich mir einfach dieses KadeFungin 3 hole und nach meiner Tage (bekomme ich Mittwoch) nehme. Wenns nach dem Urlaub nicht besser ist, dann gehe ich natürlich sofort zum Arzt, aber ich bezweifle, dass ich morgen kommen kann.. Denkt ihr das ist ok das so zu machen, oder schade ich mir damit irgendwie selbst? Wenn ich zum Beispiel doch keinen Scheidenpilz habe, hab ichs dann noch schlimmer gemacht? Wenn man googlet dann kommt ja gleich, dass man das verwechseln könnte blablabla und dass man dann unfruchtbar werden könnte. Also ich bin Jungfrau, also übertragbare Krankheiten durch Sex können nicht sein. Was soll ich machen? Im Urlaub kann ich nicht zum Frauenarzt, da ich mit einer Art Reisegruppe bin, und dann es müssen nicht alle unbedingt wissen, außerdem ist da wenig Zeit für. Also was soll ich machen?

...zur Frage

Folgen von Pilzen (Magic Mushrooms)?

Gibt es da (wenn man nur 1 Gramm konsumiert) irgendwelche großen Nebenwirkungen bzw. Folgen?

...zur Frage

Tetracyclin/Isotrexin Nebenwirkungen über einem Jahr.Brauche dringend HILFE

Schönen Guten Tag, ich habe ein sehr großes Problem was mich auch physische kaputt macht ist das seit fast einem Jahr durch die Einnahme von Tetracyclin 500Mg und Isotrexin zusammen sich meine Blutwerte sowie die Harnsäure sich verschlechtert hat und jeder Arzt was anderes zu mein Blutbild sagt.Ich erkläre euch so kurz wie möglich was so passiert ist usw. Also ich habe letztes Jahr in den Sommer Ferien von mein Hautarzt Tetracyclin und Isotrexin verschrieben bekommen er sagte das es kein Problem wäre im Sommer die Tablette und das Gel anzuwenden nachdem ich die Tabletten/Isotrexin über 2 Monate lang eingenommen/eingeschmiert habe ohne irgendwelche Kontrollen meiner Blutwerte ging es mir nach dem Absetzen der Tabletten einfach nur schlecht Anfälligkeiten wie Müdigkeit,Rückenschmerzen,ständig schlapp sowie eine blasse dünne Haut.Danach war ich bei mein Hausarzt und habe erst gedacht es wäre ein Eisenmangel und habe mir meine Blutwerte kontrollieren lassen danach stellte sich raus das ich ständig einen Bluthochdruck sowie die Blutwerte Leukozyt und Thrombozyten zu niedrig sind und meine Harnsäure übersäuert ist.Danach habe ich Magensaftsäure Tabletten aufgeschrieben bekommen was auch nichts brachte danach bin ich zum Hautarzt gegangen er vermutet das es an den Tabletten liegt nun wollte ich auch mal einen Rate von einem anderen Hautarzt hören bin dann zu einem anderen gegangen er sagte mit das es Nierensteine sein könnte und mir zum Urologen schickte der Urologe sagt mir das er keine Nierensteine sehen kann aber es könnte auch was anderes sein usw. Nun bräuchte ich eure HILFE sehr dringend in der Packungsbeilage von Tetracyclin steht das sich die Leukozyten und Thrombozyten sich ändern können unter sehr seltene Nebenwirkungen geschildert. Danke im Voraus Mit freundlichen Grüßen C0LiDe

PS:Ich habe die Sachen gegen meine mittelschwere Akne eingenommen. Ich würd mich auf schnelle ANTWORTEN freuen.

...zur Frage

KATZE - Pilzbefall an + im Ohr

Seit September 2014 hat mein Kater Schmerzen im Ohr, was daran zu erkennen war, dass er sich viel an Dingen rieb, oft den Kopf schüttelte und sich teilweise auf dem Kopf rollte. Der Tierarzt bekam ich Aurizon Ohrtropfen, doch es wurde nicht besser, sondern schlimmer, woraufhin ich nach 3 Tagen wieder zum TA ging. An diesem Tag war ein anderer TA da, der erstmal eine Untersuchung mit dem Otoskop machte. Es waren im Innenohr braune Pünktchen zu erkennen und der TA diagnostizierte daraufhin einen Pilzbefall. Anstatt Aurizon bekam ich Posatex Ohrtropfen. Die Schmerzen wurden dadurch zwar erstmal abgeschwächt und meinen Kater ging es etwas besser, der Pilz ging jedoch nicht weg. Im Gegenteil, einige Zeit später begannen hinter dem Ohr die Haare auszufallen, etwa auf einer Fläche von 4x4cm, allerdings ohne Rötungen, und der Pilz breitete sich im Ohr aus, so dass man ihn auch in der Ohrmuschel sehen konnte. Es wurde ein Abstrich aus dem Ohr genommen und im Labor sollte eine Pilzkultur angelegt werden, doch scheinbar war der Abstrich unzureichend und es konnte nichts festgestellt werden (ich vermute da im Ohr zu viele Tropfen waren und eventuell die wenigen Sporen die an der Abstrichsstelle saßen, schon abgetötet hatten). Zur gleichen Zeit verschlechtere sich der Allgemeinzustand, so dass diverse Bluttests gemacht (allgemeine Blutwerte, Nierenfunktion, Leberfunktion, FIP, Leukose, Schilddrüse) und alles war in Ordnung. Da es ihm nicht besser ging bekam er im Dezember eine Spritze zum Aufbau des Immunsystems (ich weiß leider nicht was das war), und endlich wurde Itrafungol zur Pilzbekämpfung „von innen“ gegeben. Ich erkannte nach der ersten Eingabephase von 7 Tagen keine Verbesserung. Plötzlich fing mein Kater an die Pfoten abwechselnd zu heben und nach weiterer Recherche durch mich selbst las ich dass es zu einer Krallenbettentzündung bei Hautpilz kommen kann. Also wieder zum TA. Er bekam zusätzlich Tabletten (wieder weiß ich nicht welche) die Linderung für die Haut verschaffen sollten. Wegen allergischer Reaktionen habe ich diese absetzen müssen. Darüber wurde der TA auch informiert. Ich bin jetzt am Ender der zweite Phase Itrafungol und es wird einfach nicht besser. Ich bin hilflos und ratlos, habe langsam große Angst um meinen Kater. Für jeden Tipp, auch gerne alternativmedizinisch, wäre ich unendlich danbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?