Was bringt das den laptop zu reinigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich ist es sinnvoll einen Rechner gelegentlich zu reinigen. Das Problem, das durch große Staubansammlungen entstehen kann, ist einfach, dass die Lüfter ihre Arbeit nicht mehr zweckentsprechend ausführen können. Es kommt dadurch zum Hitzestau, wichtige Komponenten, wie der Prozessor, überhitzen und können so ihre Arbeit ebenfalls nicht mehr ordentlich ausführen.

In vielen Fällen hilft es schon, wenn man das Notebook von den Lüftungsschlitzen aus zunächst einmal durchpustet. Hierfür eignen sich Druckluftsprays, wie dieses:
http://www.pearl.de/a-PV7007-2430.shtml

Bei der hier vorliegenden Beschreibung tippe ich derzeit aber eher auf das Betriebssystem. Im Laufe der Zeit kann dieses durch viele Ursachen langsamer werden.

Zum einen ist dies durch regelmäßige Installationen neuer Anwendungen ein ganz normaler Prozess, zum anderen können aber auch Konflikte und Störungen einer Anwendung, Viren- und Spywarebefall und viele andere Ursachen Gründe für Geschwindigkeitsverluste darstellen.

Im Übrigen denke ich mal, dass es auch in deiner Gegend mindestens einen PC-Service gibt? Da muss man das Notebook doch nicht lange versenden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kühlsystem eines Laptops ist meistens ziemlich an der Grenze. Mit der Zeit sammelt sich Staub am Lüfter wodurch die Kühlleistung sinkt. Das kann unter Umständen dazuführen, dass der Prozessor sich untertaktet, also nicht mehr mit der vollen Geschwindigkeit läuft.

Ich reinige deswegen meinen Laptop ca. einmal im Jahr in dem ich ihn aufschraube und auf niedrigster Stufe vorsichtig absauge (hauptsächlich den Lüfter) - bisher hat es immer etwas gebracht.

Ich vermute allerdings, dass es bei dir eher an der Festplatte liegt, die müllt sich mit der Zeit voll und ist stark fragmentiert.

 Am sinnvollsten ist indem Fall immer eine Neuinstallation des Systems (vorher alle Daten sichern!). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Reinigungs-Programme" nützen nur sehr selten etwas. Die die beim Start mitstarten verlangsamen selbst den Computer weil sie nämlich selbst Ressourcen vom Computer verbrauchen.

"Defragmentieren" ist ein uralter Zopf aus Zeiten, wo die Computer noch Festplatten hatten die 20 Mb gross waren. Spätestens seit Windows 7 werden "Fragmentierungen" (wenn sie überhaupt noch auftreten), von Windows automatisch behoben. Inzwischen ist das "Defragmentieren" lediglich nur noch eine Dummheit, die zudem noch dafür sorgt, dass Windows sich sehr schnell  vollmüllt.

Fragmentation entsteht nur noch selten ... und das fast immer nur dann, wenn die Festplatte sehr voll ist. Sorge dafür, dass mindestens so ca 50-150 Gb auf der Festplatte frei sind. Das reicht.

Es hat auch keinen grossen Wert, wenn man mit Glary Utilities, oder Ccleaner die sogenannten temporären Internet Dateien löscht ... das bringt nicht viel. Das kann man alle paar Wochen einmal machen .. aber das hat dann auch zur Folge, dass der Browser danach langsamer wird, bis er wieder diesese Dateien geladen hat, die du da löschst..

Mit den beiden Programmen kann man auch die Registery von doppelten Einträgen befreien ... das schadet zwar nichts, bringt aber nichts. Und wenn man das nur einmal macht, dann ist das sowieso fast totaler Unfug: solche Registery Cleaner löschen nur DOPPELTE Einträge ... 3 gleiche Einträge sind 1 doppelter Eintrag und ein einzelner .. da wird dann nur EIN Eintrag gelöscht. Deshalb muss man solche Registery-Cleaner x-Mal hintereinander laufen lasen, bis sie keine "doppelten" Einträge mehr finden. Schaden kann das nichts .. aber viel helfen tut es auch nicht. 

Was das Reinigen vom Staub betrifft, so ist das bei modernen Notebooks meist fast nicht mehr zu machen ... Du kannst da höchstens hin und wieder einen Staubsauger nehmen und damit die lüftungsgitter vorsichtig aussaugen. Dabei muss man aber aufpassen, dass der Ventilator nicht durch den Luftstrom zum sehr schnellen drehen gebracht wird ... das kann ihn zerstören.

Das "Neu-Aufsetzen" ist, in den meisten Fällen, völlig unnütz und macht nur viel Arbeit. Das machen vor allem unbeholfene Computerfreaks, die mit ihrem Computer nur herumspielen. Wenn Du mit Deinem Computer arbeitest, dann ist das Neuaufsetzen eine schwachsinnige Idee, mit der Du nichts erreichst und nur Deine Zeit versaust.

Ganz unsinnig ist es, wenn Du den Computer, mit einem "Systemabbild" wieder neu aufsetzt bzw. eine alte Installations-Version von Windows nimmst.

Wenn man Windows neu aufsetzt, dann werden die nötigen Dateien von der Installations-Routine so auf die Festplatte kopiert, dass hinter bestimmten Dateien noch freier Platz bleibt.

Dies dient dazu, dass diese Dateien, bei den Updates vergrössert werden können, ohne dass Teile davon irgendwo anderst auf die Festplatte geschrieben werden müssen (das nennt man "Fragmentation").

Mit jedem Update, werden diese freien Plätze kleiner. Windows müllt sich selbst zu.

Wenn man nun den Computer mit einer alten Windows Installation "neu aufsetzt", dann wird die installierte Version sofort wieder mit den Updates geupdatet. Wenn man eine aktuelle Installations-Version verwendet, dann werden die freien Plätze nicht sofort gefüllt, sondern erst mit zukünftigen Updates.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Laptop von innen säuberst wird er höchstens leiser, sofern er vorher laut war. 

Mein Tipp: Setzte deinen Laptop zurück, dann könnte er wieder schneler werden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DomenicoM
08.03.2017, 01:44

Und durch weniger Staub kann er schneller werden wie tochweh genau richtig erklärt hat!

1

Hi,

eine Datenreinigung ist am wirksamsten, wenn man alles löscht und Windows neu installiert, dann läuft er wieder wie neu.

Das Lüftungssystem sollte natürlich auch fachmännisch gereinigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?