Was bringen Sit Ups genau?

7 Antworten

Dadurch nimmt man auch nicht ab, sondern baut die Muskulatur auf. Ich habe z.B. sehr gute Bauchmuskeln, aber unter ordentlich Speck versteckt.

Muskelaufbau schadet nicht, allerdings sind Sit-up`s in der Wachstumsphase nicht empfehlenswert, da sind Crunches wesentlich gesünder.

Grundsätzlich gilt:

Ausdauersport zum schnellen Abspecken, dazu ganz moderat Kraftsport zum Straffen.

Kraftsport zum Muskelaufbau, Ausdauer/Cardio nur zum Auf- und Abwärmen.

sehr gute Bauchmuskeln, aber unter ordentlich Speck versteckt

Dass die Meisten nen Sixpack unter dem Speck haben weißt du aber? :D :D

0
@Trashtom

Ich bin Sportdozentin, klar hat man Muskeln, aber das ist kein antrainiertes Sixpack wie bei mir. Da ich auch Bauchtanzdozentin bin, wäre ein sichtbares Sixpack kontraproduktiv. Deshalb immer bischen Speckschicht drüber, was gar nicht so einfach ist.

0

Hallo!

Sit-ups  / Crunches bauen Bauchmuskeln auf. Mal genau : Zunächst ist es allgemein Fakt dass man schon durch Muskelaufbau Fett verliert. Es ist zudem so, dass es einen Nachbrenneffekt gibt und Muskeln als mächtige Fabrik im Körper eh permanent Kalorien fressen.

 Aber das mit sit-ups und Bauchfett funktioniert nicht. Sit-ups und andere Bauchmuskelübungen bauen zwar die entsprechenden Muskeln auf, aber kaum Fett ab. Schon gar nicht nur am Bauch. Warum das so ist?

Auch wie ein Körperteil - hier Bauch - sich entwickelt und wo Fett angesetzt wird ist genetisch gesteuert und wird sich an Vater oder Mutter orientieren - in seltenen Fällen auch abweichend an den Großeltern. Die Genetik bestimmt auch wo man bei Aktivitäten Fett verliert.

Der Kalorienverbrauch orientiert sich daran wie viel Arbeit im physikalischen Sinne man verrichtet. Arbeit ist das Skalarprodukt aus Kraft und Weg. Bei sit-ups wird nur eine relativ kleine Masse einen relativ kurzen Weg bewegt. Auf dem Laufband oder beim Joggen bewegst Du permanent Dein gesamtes Körpergewicht über längere Strecken - mal als Vergleich.Wo man Fett bei Aktivitäten wie Sport abbaut hängt nie davon ab welcher Körperteil bewegt wird. Es gibt da keinen kausalen Zusammenhang.

Ergo : Durch sit-ups verlierst Du wenig Fett irgendwo am Körper.

Alles Gute.

bauchfett wird durch JEDE art der energieverbrennung des körpers reduziert, wenn über die regelmäßige ernährung nicht genug "brennstoff" bereitgestellt wurde. 

an diesen stellen baut der körper primär fettzellen auf, wenn eben über die ernährung mehr energie zugeführt wird, als der körper für seinen "betrieb" inkl. muskelarbeit benötigt.

durch situps werden erstmal die bauchmuskeln trainiert und nach rd. 30.000 mal bildet sich auch der erwünschte sixpack

Was möchtest Du wissen?