Was bringe ich einem Hunde-Welpen mit?

11 Antworten

Ein Stoffknoten zum Zauseln.

so ein schönes spiel-tau... das mögen eigentlich alle hunde und so ein verspielter welpe erst recht

stofftier oder spielzeug

Was mitbringen beim Welpenbesuch?

Hallo,

Ich habe mich nun für einen neuen Hund entschieden und war auch schon bei der Züchterin, um die Welpen anzuschauen. Bis ich meine kleine Hündin dann abholen kann, werde ich sie noch etwa 3x besuchen gehen.

Jetzt wollte ich fragen, was ich denn beim nächsten Besuch so als kleine Aufmerksamkeit mitbringen kann - für die Leute meine ich? Blümchen? Schokolade? Die machen ihre Sache nämlich wirklich super, kümmern sich toll um die Hunde, sind auch zu mir sehr freundlich,  holen mich immer vom Bahnhof ab etc.

Ach ja, für die Hündin bringe ich übernächstes Mal eine Kuscheldecke mit, damit sie dann etwas hat, das nach Mama/Geschwistern riecht. In der Frage hier geht es mir primär um die Menschen.

...zur Frage

Stafford-Schäferhund-Mischling als Kampfhund?

ich möchte wissen ob ein Stafford-Schäferhund-Mix nach der Erfurter Hundesteuersatzung als Kampfhund zählt, da ich mir überleg einen Welpen zuzulegen.

Der Staffordshire-Bull-Terrier ist als "gefährlicher Hund" audgezählt, der Schäferhund nicht. Jeoch sind auch "Kreuzung bis zur 1. Elterngeneration mit anderen Hunden" einbezogen.

Bei den Welpen, von denen ich rede ist die mutter Stafford-Schäferhund-Mix und der Vater Schäferhund.

Zählen die Welpen noch als gefährliche Hunde, auch wenn die Mutter schon eine Kreuzung ist?

...zur Frage

Kennt jemand einen GUTEN Deutscher Schäferhund Züchter?

Ich möchte mir einen Deutscher Schäferhund Welpen kaufen. Aber viele Leute sagen dass manche Züchter ihre Hunde überzüchten und das sehr schlecht für den Hund ist. Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir gute Züchter vorstellen würdet, die sowas nicht machen. Am besten in der Nähe von Luxemburg. Ich komme nämlich von dort! Danke im voraus! :)

...zur Frage

Welpe pinkelt ständig aufs Bett, sind menie Lösungen richtig?

Hallo,

Ich habe seit 2 Wochen einen Malonois Welpen als Zweithund zu mir genommen. Die kleine ist Weiblich und 14 Wochen alt. Sie ist mega süß mega verspielt und auch sehr lernbereit.

Allerdings gibt es ein Problem... Sie pinkelt nirgendwo anders ausser in mein Bett. Ich lasse sie dort nicht drauf, sie wartet auf einen Moment der Unachtsamtkeit hoppst aufs Bett und entleert sich dort.

Habe jetzt eine neue Matartze gekauft um das bett mal "Geruchsfrei" zu bekommen. Bringt aber auch nichts. Wenn ich mit ihr auf die Straße gehe und angenommen 15 min später in die Küche oder ins Bad gehe habe ich wieder eine Pfütze auf dem Bett.

Nun ist mir der Gedanke gekommen das ich ihr Körbchen unter meinen Schreibtisch tue und sie den ganzen Tag dort behalte, also so, das ich sie sehen kann sie Junkert halt hin und wieder aber irgendwie sehe ich auch nicht ein noch einmal 400€ für eine Matratze zu zahlen die die kleine dann wieder ohne schlechtes Gewissen voll pullern kann.

Ich gehe 4-5x mit ihr für jeweils 20-30 Minuten raus. Wir haben feste Zeiten zum spazieren gehen. abends bekommt sie auch kein Wasser mehr ab 21 uhr.

Kennt ihr vielleicht noch ein Paar Tricks? Bin ich mit meinem Methoden auf dem richtigen weg? "Körbchen Arrest bis Stuben Reinheit eintrifft" Ich will das Tier natürlich nicht Quälen oder schmerzen hinzufügen trotzdem soll sie verstehen das nicht alles in der Wohnung ihr gehört und sie damit tun und machen kann was sie möchte. Aber sollte ich sie aus dem Körbchen lassen baut sie nur mist, sie knabbert Stromkabel an, pinkelt auf das Bett oder auf die Couch, klaut Schuhe, kaut an Schränken usw. Ihr Spielzeug ist ihr nahe zu egal.

Nunja das sind so meine kleinen "Problemchen" vielleicht habt ihr ja einen guten Rat.

Danke für ERNSTHAFTE Antworten.

Lg

Sascha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?