Was braucht mann um Weinkönigin zu werden?

2 Antworten

Während der einjährigen Amtszeit wird es die Aufgabe der jungen Regentin sein, mit viel Charme, Ausstrahlung und Fachwissen, ein Weinanbaugebiet weit über seine Landesgrenzen hinaus an Bekannt- und Beliebtheit gewinnen zu lassen und Weinfreunde für die fruchtig spritzigen und edlen Weine zu begeistern.

Die jungen Damen, die sich um das Amt bewerben möchten, sollten mindestens 18 Jahre alt, ledig, dem Wein verbunden und der englischen Sprache mächtig sein.

Die Bewerberinnen um die Krone haben im Vorfeld Gelegenheit, in Form von Seminaren, Schulungen und Exkursionen, ihr Weinfachwissen zu erweitern und zu vertiefen, bevor Sie vor einer Kommission aus Weinkennern ihre Begeisterungsfähigkeit und ihren Sachverstand rund um den Rebensaft unter Beweis stellen.

Seit 1950 wird die Deutsche Weinkönigin in einer eigenen Wahl ermittelt: Jedes deutsche Anbaugebiet wählt alljährlich seine regionale Weinkönigin; aus der Mitte der Gebietsweinköniginnen wird im Folgejahr die Deutsche Weinkönigin gewählt.

Bis 1999 galt die Bedingung, dass die Kandidatinnen ledig sein mussten – also weder verheiratet noch geschieden sein durften – und aus einer Winzerfamilie zu stammen hatten.

Seit dem Jahr 2000 verlangen die Richtlinien von den Bewerberinnen lediglich noch eine „eindeutige und starke Verbundenheit mit deutschen Weinen“, nachzuweisen durch „eine entsprechende weinbezogene Berufsausbildung und/oder eine familiäre Bindung mit dem heimischen Weinbau und/oder die Qualifikation als Gebietsweinkönigin“.

Außerdem müssen die Bewerberinnen am Tag der Wahl mindestens 18 Jahre alt sein.

-> Wikipedia

Okkeey dankeschön. Da hab ich noch viel vor mir ;)

0

Am besten eine Familie mit Weingut und natürlich sehr viel Wissen über den Wein und dessen Anbau und zwar in ganz Deutschland! Soviel ich darüber weiß muß man mind. 18 Jahre alt sein und eben vom Fach sein.

Was möchtest Du wissen?