Was braucht man zum Geocaching?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für den Anfang reicht ein Handy. Allerdings sind die GPS-Empfänger der Geräte nicht so genau wie richte GPS-Geräte. Die Koordinaten können vor allem im dichten Wald bis zu 30m abweichen. Zum Ausprobieren reicht ein Handy aber allemal. Wenn Dir Geocaching Spaß macht und Du es öfter betreiben willst, kannst Du Dir später auch ein GPS zulegen. Das Garmin eTrex H ist ein Einsteigergerät für knapp 70 Euro, hat aber keine Kartendarstellung. Besser sind Geräte wie das Garmin Oregon, das Dakota, oder das GPSmap62,

Wenn Du ein gebrauchtes GPSmap 60CsX auftreiben kannst, empfehle ich das. Neu gibt es das Gerät kaum noch zu kaufen, weil der Nachfolger raus ist, aber das 60er ist robust, zuverlässig sehr genau.

Wenn Du Multicaches suchen willst, schau Dir das Listing genau an. Am besten ausdrucken und mitnehmen (muss man of sogar tun).

Ansonsten gibt es Apps fürs Handy, die "paperless caching" ermöglichen. Damit kannst Du die Listings speichern und mitnehmen. Für Nokia-Handys mit Symbian gibt es z. B. "Smart GPX"

Handy mit GPS reicht am Anfang. Wenn es Android hat lad dir c:geo drauf. Der Hammer das APP. Damit hast du Suchtechnisch alles was du brauchst. Später kommt von alleine so das eine oder andere dazu. Hängt auch bisschen mit den Vorlieben zusammen die du im laufe der Zeit entwickelst. Also für Nachtcache berauchst du was anderes als für Klettern ;) ok manchmal auch beides lol

Also ein Handy würde ich nicht empfehlen...Da braucht man zu lange um was zu finden. Nur das neue Iphone ist zu empfehlen (in sachen handys), damit kann man schon recht genau navigieren. Es gibt aber schon für unter 100 euro eindfache gps geräte. Die sehen zwar billig aus (z.b. garmin e-trex) aber die halten schön lange und man kann damit gut suchen.Ist eines der meistverkauftesten geräte zum cachen. Ansonsten brauchte immer notizbuch,stift und ähnliches....

Bei noch mehr fragen bitte melden!

Was möchtest Du wissen?