Was braucht man wegen zusammenschreibung und adoption?

5 Antworten

Lasst doch nur eine Namensaenderung machen, dann heisst das Kind auch so wie ihr. Der richtige Vater hat wohl kein Sorgerecht, oder? Ansonsten kann er sich gegen eine Adoption auch wehren. Du bekommst nach einer Adoption auch keinen mueden Euro mehr vom Kindsvater! Dann ist er nur noch der Erzeuger u. ist vom Unterhalt befreit.

Nein er hat nur umgangsrecht . Das finanzielle ist mir egal.

0

Hallo chris250465 ! Für manche Kinder ist es schon besser, wenn sie ihre "Erzeuger" nicht kennen lernen. Es ist aber richtig, dass das Kind, wenn es ein gewisses Alter hat, über die Situation aufgeklährt wird, und dann frei entscheiden kann, ob es seinen "Erzeuger" kennen lernen will. Falls der Lust hat, dass Kind zu sehen.

0

Äh, was sind das denn für Antworten? Fast alle haben die Problematik der Frage erkannt und geben nützliche Kommentare ab. Wenn er kein Sorgerecht hat, also das alleinige Sorgerecht bei der Mutter liegt, die mit dem Kindsvater nie verheiratet war, zählt er überhaupt nicht. Nach der Adoption fällt für ihn sogar das Besuchsrecht flach falls die Mutter und der Adoptivvater nichts anderes festlegen. Einfach mal beim Standesamt anrufen ( ich hab’s gemacht) und die Antwort von einem Profi holen. Zusammenschreiben bedeutet zum Beispiel, Hochzeit ohne Feier, ohne Standesamtzeremonie, ohne Kirchliche Zeremonie. Man ist verheiratet. Einfach mal „Google“ fragen.
Was soll mit den Gesichtern der Standesbeamten sein, wenn 2 Menschen sich zusammen schreiben lassen wollen? Was will uns der Schreiber des Kommentars mit dieser Frage sagen? Die sagen: OK Wenn ich die dementsprechenden Kommentare lese, frage ich mich, wie kann ein Mensch der nicht mal weis, was „zusammenschreiben“ bedeutet, Kommentare über Dinge schreiben, die er nicht mal kennt. Ist schon etwas eigenartig. UND: Ich denke, dies ist ein gesittetes Forum, in dem man auch ohne Beleidigungen Beiträge verfassen kann. Da werden mir die anderen Mitglieder dieses Forums sicherlich recht geben. Foren, in denen sich die Benutzer selber zerfleischen, neue Mitglieder aufs Korn nehmen, um über sie herzufallen, gibt es genug. Ich sage immer, bevor ich etwas behaupte, anderen Fragestellern gegenüber beleidigende Kommentare, Beiträge schreibe, erkundige ich mich erst mal bei den entsprechenden Dienststellen. In diesem Forum gibt es bereits eine Rubrik: „Der Unterschied zwischen zusammenschreiben lassen und heiraten??“ Und da wird die Frage ohne Beleidigungen diskutiert. Nochmals wird dieses Thema sachlich und ohne Beleidigungen in diesem Forum unter „Was kostet es wenn man sich zusammen schreiben lässt? Was man zur Zusammenschreibung beim Standesamt mitbringen muss und die Kosten: Geburtsurkunde, Meldebestätigung vom Bürgerbüro, Gemeindebüro a.ä. ca.6 Euro und einmalig 32 Euro für das Standesamt. Die ganz genauen Preise erfährt man beim zuständigen Standesamt. Es gibt von Stadt zu Stadt bzw. Bundesland zu Bundesland Unterschiede. Einfach anrufen und fragen.

Was genau ist denn eine Zusammenschreibung...hab ich ja noch nie gehoert. Ist das neu???

Hallo chris250465 !

Das "Zusammenschreiben zweier Menschen" statt einer Hochzeit im alten Stil gibt es bereits seit einigen Jahrzehnten. Es war früher nur nicht sehr bekannt und wurde auch relativ selten genutzt. Man ist dann mit den selben Rechten und Pflichten " verheiratet". Google einfach mal oder rufe Dein zuständiges Standesamt an. Wie gesagt: Das Zusammenschreiben zweier Menschen gibt es schon sehr lange, aber es ist leider nicht sehr bekannt gemacht worden.

Einen schönen Abend noch Der Alfamann

0

Was möchtest Du wissen?