Was braucht man im Leben um Glücklich zu sein?

9 Antworten

Ich möchte diese Frage wissenschaftlich beantworten.

Man kann sich für eine Sache am längsten zwei Wochen glücklich sein.

Ich nenne jetzt die 4 Chemikalien, die dafür zuständig sind dich glücklich zu machen.

1.Dopamin (ist ein Belohnungsjäger) Du wirst damit glücklich durch Belohnungen

2.Oksitosin (baut soziale Beziehungen auf) Damit macht er dich glücklich

3.Serotonin (möchte von den anderen respektiert werden)

4.Endorfin (ignoriert physische Schmerzen)

Ich habe es in der Reihenfolge gelernt, dass ich es nicht so leicht vergesse.

Ich habe versucht es wirklich einfach zu erklären. Wenn du Fragen hast schreibe mich an

Alles was es braucht ist Liebe. Wen liebst du und wer liebt dich?Warte Nein das ist nicht alles,du brauchst einen Sinn im leben.In meinen Augen ist das leben durch und durch sinnlos aber man sollte sich einen Lebenssinn erschaffen und dann dafür leben.

Ich bin glücklich wenn ich ein Auto habe was fährt und nicht permanent in der Werkstatt ist wenn ich keine Schulden habe und ich finanziell gut aufgestellt bin. Das sind so die grund Dinge. Außerdem glücklich macht es mich auch wenn ich Mal in den Elektrofachmarkt gehe und nicht jeden Cent umdrehen muss um mir Mal eine zb SD Karte zu kaufen.

Hast Du dich schon einmal mit der Bedürfnispyramide von Maslow beschäftigt? Wenn nein, dann wäre es sicher Wert sich diese einmal anzusehen.

Was du beschreibst ist genau das was er dort beschrieben hat. Sobald man die unterste Ebene der Bedürfnisse beftriedigt hat möchte man zur nächst höheren Ebene.

Wenn man genug zu Essen und trinken hat, dass man nicht den Hungertod stirbt, dann wäre das nächste Bedürfnis in Sicherheit zu leben und sich nicht durch Krieg oder Kriminalität seines Lebens fürchten zu müssen. Lebt man an einem sicheren Ort, dann kommt das nächste Bedürfnis. Der der sozialen Kontakte usw.

Das ist ganz normal und menschlich. Schau es dir einmal an.

Ich würde komplett zufireden sein wollen, mit mir mit meiner Situation insgesamt mit meinem Umfeld. Das setzt für mich Glück voraus. Oft in brenzligen Situationen wünsche ich mir nicht dass "bitte bitte mein Freund mich nicht verlässt" oder dass " hoffentlich es die Schuhe noch gibt", sondern dass es so kommt wie es soll.

Das übertrage ich auch auf mein Glück. Es soll nicht alles so passieren wie ich ds mir wünschen würde in dem Moment, sondern so wie ich glücklich werden kann, egal was dies beinhaltet und was nicht.

Was möchtest Du wissen?