Was braucht man bei einer Zombieapokalypse?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiß das der Thread schon älter ist aber ich möchte dennoch meinen Senf dazu geben. Ich bin Panicpatientin und mache mir zu allem möglichen einen Kopf.... leider auch zu so etwas, aber die Masnahmen kann man ja auch anderweitig nutzen.

(das ist keine Festgelegte reinfolge)

1.Waffen:Da ich 3 Katana habe nehme ich die selbstverständlich mit genauso wie meinen Bogen und Armbrust. Dazu würde ich meine Küchenmesser mitnehmen einige davon an einer stange befestigen z.b. Gardinenstangen eignen sich in dem Fall und haben die meisten auch schnell zur Hand bzw. lässt sich leicht besorgen. Die haben auch den Vorteil das sie gerade sind und in den meisten Fällen stabiel. Ich würde meine Schleifsteine mitnehmen (zwecks Schärfung ein für Waffen und ein für Messer zur zubereitung von Lebensmitteln). Äxte eigenen sich nicht nur zum zuschlagen von Zombis sondern auch für Feuerholz. Schusswaffen würde ich so selten wie möglich verwenden da 1. die Monition rar sein wird und 2. Lautstärke Zombis anlocken wird. Laute Sachen zur Ablenkung die am besten auch zeitverzögert reagieren können.(Feuerwerk z.b.)

2.Werkzeug: Hammer, Nägel, Schraubenzieher, Panzertape etc...

3.Hygiene: Das ist ein sehr wichtiger Punkt da so das ausbrechen von anderen Krankheiten vermieden werden kann. Wenn kein frisch Wasser zur Verfügung steht reichen provisorisch Babytücher erst einmal aus. Zahnbürste etc... sind zwar in dem Fall nicht so wichtig würde ich dennoch mitnehmen und wenn es nicht geht versuchen Mundwasser zu organisieren.Waschmittel für Wäsche, Seife etc....Zur Not kann Tücher als Klopapier verwenden da man sie auch waschen kann.

4.Medizinisches:Ich würde versuchen an Medikamente rann zukommen wie Schmerzmittel (wenn man noch nicht in einer Gruppe ist dennoch an andere denken falls man zu einer stöhst was wichtig ist) Blutzucker Messgeräte, Traubenzucker, Insulin, Asthmaspray, Skalpelle (Kattermesser), Antibiotika, Nadeln und Fäden, Desinfektionsmittel (es geht auch klarer Alkohol z.b. Wodka), Chlorreiniger, Buch über Heilpflanzen und Medizinisches Wissen, Wundsalbe, Verbände, sachen gegen Übelkeit und Erkältungen bzw. Grippe.

5.Lebensmittel:Alles was haltbar ist Tütensuppe, Reis, Nudeln,Konserven, Salz, Zucker, Brotbackpulver (braucht man nur Wasser) usw... Destilatgerät, (wenn man weiß wie kann man aus allen Pflanzen Wasser gewinnen). Flaschen zur Aufbewahrung. Kochtopf bzw. Kochtöpfe, Kochgeschirr, Besteck, Schalen. Tee würde ich auch mitnehmen.

6.Basislager: Am besten hoch gelegen und mit freier Sicht auf die Umgebung. Sie muss schnell abgeriegelt werden können und wieder zu Öffnen sein. Im ideal Fall auch einen Panikraum und/oder einen Fluchtweg haben.Evtl. Nutztiere anschaffen und Felder bebauen (wenn man es geschaft hat ein Gelände abzuriegeln).

7.Grundlegende Dinge:Gruppen bilden. Immer abwechselnd schlafen Zwecks Wachen.Radio und Walkitalkis. Solarzellen zum aufladen von Baterien oder anderen Gerätschaften. Ein Anführer muss gewählt werden der aber auch auf Gruppenabsprachen acht gibt. Decken, Wechselkleidung und Dicke sachen anziehen wie Ledersachen (Schutz vor Bissen), Benzien, Taschenlampen,Feuerzeug und/oder Streichhölzer, Kerzen, Schlafsack, Mobiler Kocher, Maps, Mobiles Fahrzeug, Scheren, (ein stabiles was nicht viel Benzien frisst)

8.Persönliches:Ausweis,meine Kette (für die würde ich töten (ich meine das Ernst)),Geld(für den Fall das man gerettet wird und es noch Gültig ist) (Tabak, Fotos, Musik, Block und Stifte, Labtop wenn es gehen würde)

P.S.:Wenn ich gebissen werde und es eine Inkubationszeit gibt würde ich mich selbst Töten und mich verbrennen lassen.

P.P.S.:Goth sei Dank gibt es keine Zombis auch wenn ich trotzdem Wahnsinnige Angst davor habe >.<.

Ich hoffe ich habe nichts Vergessen ^^

wow, das ist echt sehr viel und sehr ausführlich! Ich hab mir das so durchgelesen. Ich würde es ähnlich machen doch dann habe ich mich gefragt, wie soll man das alles mitschleppen?

0

Also. Der Threar ist schon ziemlich lange her aber Ich interessiere mich momentan extrem doll für Zombie Apokalypsen und habe auch eigentlich alle möglichen Zombie Games und Filme selbst gespielt und gesehen. Ich würde aufjedenfall in eine Burg gehen die evtl verlassen steht denn dort hat man eigentlich guten Schutz, und man hat dort reichlich Wasser da es dort Brunnen gibt. Ich würde als zweitwahl auch ein verlassenes Gelände nehmen was abschließbar und wieder öffnungsfähig ist. Als aller letzte Notlösung würde Ich ein Baumhaus auch akzeptieren. Um an Hygiene Zeugs und Lebensmittel die Lebensnotwenig sind ranzukommen würde.Ich sofort bei dem ersten Verdacht auf eine Apokalypse Großläden wie das Metro oder Reichelt ausräumen. Ich bevorzuge Nahkampfwaffen die nicht gerade Lärm machen. Zumbeispiel eine Machete oder Küchenmesser (Fleischermesser etc.) und für den Notfall würde Ich auch Schusswaffen nehmen. Was auch Gut wäre sind die Armbust oder ein einfacher Bogen. Und Ich würde probieren mich in einer Gruppe zu halten die aus nicht mehr als 5 Personen besteht, da Ich befürchte dass es zu Streit um Lebensmittel und Gerechtigkeit kommen wird. Ich würde alleingelassene Kinder auf jeden fall mitnehmen weil Ich es den kleineren nicht antun kann weil Sie mir in dieser Situantion leid tun würden. Man sollte sich wuch darauf einstellen Familienmitglieder zur Not auch töten muss. Da infizierte eine Gefahr darstellen. Das war es auch eigentlich schon.

ich sags mal so: so geil die serie auch ist, die typen sind strohdoof... waffen findet mal bei den toten soldaten genug, als auto nimmt man sich nen guten humvee, (in deutschlnd halt nen anständigen geländewagen, z.b. nen land rover) sprit gibts genug, da in jedem verlassenen auto wohl was drin sein wird. Wichtig ists sich kurz vor dem absturz der internets wichtige standorte wie militärbasen, krankenhäuser, lebensmittellager usw. rauszusuchen und diese dan anzufahren... den rest verrate ich nicht, denn das sind ja meine eigenen überlebenstechniken ;)

Nur sind die Lebensmittellager der Bundesregierung an geheimen Standorten.

0
@theEnduro

stimmt, aber genauso ein lager einer konservenfutterfirma kann dir ne weile helfen.. und die outoor ausrüstundsläden nicht zu vergessen ;)

1
@masterNNI

Das stimmt natürlich. Aber wenn man die Lager der Regierung findet, hat man ausgesorgt. Eines davon kann ja mehrere zehntausend Bürger über Wochen versorgen.

0
@theEnduro

Sollte man mehr auf Pistolen oder doch auf die gute alte axt setzen ?

0
@noah77

lieber ne machete und nen gutes gerber messer (undzwar eins der großen) immer bei sich ;)

0
@masterNNI

Pistolen und Gewehre sind bei größeren Gegnermassen angebracht. Wenn nur ein oder zwei vor dir sind, setz lieber auf die Axt oder Machete, ist lautlos und effizient.

0

Als Fahrzeug ist ein Panzer oder Geländewagen sehr empfehlenswert. Als Waffen sind lautlose (Bogen, Armbrust, usw.), oder auch schwere MGs vorteilhaft. Man sollte aber auch immer ein Sturmgewehr mit sich führen. Für Nahrung solltest du Supermärkte plündern oder in Häusern nachschauen. Als Unterschlupf ist immer etwas geeignet, was sich leicht verteidigen lässt und man aber auch schnell entkommen kann.

Sonst noch Fragen?

Danke für die tipps :-) Ist ein Panzer nicht zu groß um durch kleinere straßen zu kommen und verbraucht der nicht zu viel sprit ? ich kenne mich damit nicht so gut aus..

0
@noah77

Der Spritverbrauch ist natürlich etwas hoch, aber man ist dafür pefekt geschützt. Außerdem sollte man eher in einer ländlichen Gegend sich einen Unterschlupf suchen, da es dort weniger Zombies gibt und man auch einen großen Bereich überblicken kann. Mit den Ketten des Panzers hat man zudem auch keine Probleme über Wiesen oder ähnliches zu fahren.

1
@theEnduro

n Panzer ist das dümmste was es gibt, weil das Sprit wie sonstwas verbraucht. 600 Liter auf 100km im Gelände.

0
@Mouse1982

sorry aber meiner meinung nach ist ein panzer sehr ungeeignet,da er auffällig ist und kein normaler mensch, der nicht als panzerfahrer bei der bundeswehr ausgebildet wurde panzer fahren kann (auch kein apc).geländewagen würde ich schon viel eher empfehlen

1

wo hast du denn das her? ;D Panzer krigt man doch fast nirgendwoher und ein geländewagen mag ja praktisch sein ist jedoch sehr laut und nicht gerade sparsam und sobald du kein Benzin mehr hast wars das Bogen und armbrust ist ja schön und gut aber ein schweres MG gegen zobies ist wie mit einer Gabel Suppe essen du stocherst zwar vielk rum aber du bekommst nichts verstehst du? man neigt dazu seine ganzen patronen sehr schnell zu "verballern" in der panik und trifft nur mit geringer wahrscheinlichkeit den Kopf. Ideal sind halbautomaische gewehre oder die etwas kleinere Variante Karabiner. Auch Messer oder etwa eine Machete sind wichtig denn mit dem mg kannst du wenig gegen einen zombie 20 cm vor dir ausrichten. Idealerweise sollte man Nahrung schon verher " bunker" bevor die Apokalypse einen bestimmten Grad an stärke erreicht hat. Bei dem Unterschlupf hast du ausnahmsweise recht ;D Und noch ein Tip! hab immer einen Plan B!

mfg Robin

0
@robroy12345

Das waren so meine eigenen Überlegungen. Hast ja auch mit manchem Recht, was du schreibst, aber mit einem schweren MG kann man die Zombies verlangsamen, wenn die Beine z.B. weggeschossen werden. Außerdem kann man sie kurzzeitig aufhalten, wenn man sich gerade villeicht auf der Flucht zum Fahrzeug befindet. An die ganzen Waffen kommt an genauso schwer ran, wie an einem Panzer, außer in der näheren Umgebung ist eine Kaserne. Ich schrieb aber auch, das man ein Sturmgewehr mit sich führen sollte, was man meistens ja auf Semi und Burst umschalten kann.

0
@theEnduro

Aber jemand der nie Gedient hat, wird sowieso nicht lange mit diesen Waffen umgehen können, da sie meistens nicht Wissen wie man sie richtig pflegt.

1

shotguns , MG s , Pick Up , Essen , Trinken , Kleidung ,

hmm.. du hast das doch alles gerade gestehn oder nicht?

Was möchtest Du wissen?