Was braucht man alles für muskelaufbau zb creatin und so was bracuht man genau?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Training, vernünftige Ernährung (eiweißreich) und Ruhe. Mehr brauchst du nicht. Es gibt da keine großen Zaubermittel.

Kreatin sorgt z.B. nur für Wassereinlagerungen. Dies kann etwas Kraft geben, ist jedoch eher nutzlich, wenn man irgendwann nicht weiter kommt. Angenommen du kommst beim Bankdrücken einfach nicht über die 100 Kilo hinaus, dann probiert man sich in der Regel an Intensitätstechniken (Supersätze, negativ Wiederholungen, Dropsätze) ggf. andere Wiederholungszahlen, kurzer Pause oder anderen Übungen.

In der Regel reicht sowas aus, jedoch gibt es manchmal einfach einen Punkt, da geht es hier nicht weiter, da ist Kreatin gefragt. Es gibt kurze Wassereinlagerung, welche man auch optisch sieht, verschwinden jedoch danach ebenso schnell. In der Regel ist das nur dazu da über diesen toten Punkt zu kommen und dafür ist es auch sinnvoll. Alles andere ist eher Marketing.

Alle wollen immer ein Geheimnis zum besten und optimalen Training und wissen was die Zaubermittel sind. Die Zaubermittel sind Disziplin, Gedult, Training, Essen und Ruhe, nicht mehr, nicht weniger.

Wenn man hier alles richtig macht wird man in den ersten zwei Jahren mehr Zuwächse machen, als es jemand danach mit Anabolika oder co. machen könnte.

Ein solider Ganzkörperplan, genug Kalorien und genug Eiweiß. Genug Regeneration und Fokus auf vernünftig Technik und Ausführung. Die Sachen die ein am meisten im Weg stehen können sind das Ego (Gewichte erhöhen und dann die Technik so verkommen lassen, dass der Zielmuskel nix abkriegt oder Verletzungen die daraus entstehen und ein weit zurückwerfen) und mangelnde Disziplin, was nicht nur für das Training gilt, sondern eben auch für die Ernährung.

Supplemente und Zaubermittel kannst du dir ganz sparen. An eiweißreichen Nahrungsmitteln gibt es z.B. Magerquark (gern auch selbst als Shake machen mit fettarmer Milch und etwas Obst/Konfitüre), Pute, Hähnchen, Fisch, Jogurt, Hülsenfrüchte, Hüttenkäse und sicher etliche andere.

Viel Essen, viel Trinken. Die einzigen Ernährungstipps, die du beachten musst. Falls du Probleme mit Übergewicht hast oder schon ein paar Monate im regelmäßigen Training bist, was ich deiner Frage nach nicht glaube, dann kannst du dir einen Ernährungsplan machen. Deinem Schreibstil nach, bist du wahrscheinlich Teenager, und solltest es mit Muskelaufbau nicht übertreiben.

Am besten du meldest dich an in Foren wie muskelschmiede oder gehst in einen Fitnessclub vor Ort, dort gibt es meistens! kompetente Trainer. Kreatin brauchst du am Anfang nicht, solange du kein Vegetarier bist. Nach einem halben Jahr hartem Training, kannst du überlegen damit anzufangen. Aber komm erstmal dahin! Viel Glück

Jeden 2ten tag ins Traning also z.b Montag Mittwoch Freitag und am wochenedne nichts machen .

Die ernährung umstellen (am besten meldest du dich am Fitnisstudio an und lässt dir da einen Ernährungsplan und einen Traningsplan zusammenstellen)

Eine ausgewogene und eiweißreiche Ernährung reicht völlig aus. Die Mittelchen sind Mumpitz. Wenn du schneller Muskelmasse aufbauen willst, als dein Körper zulässt, dann helfen nur Steroide oder Wachstumshormone....mit all den Nebenwirkungen.

Vor einem Alter von 16 Jahren solltest du am Besten kein Training oder ähnliches wie Gewichteheben machen, da dein Wachstum so verlangsam wird etc.

Hahahahaaha niemals höchtens wen ich jeden tag 250kg kniebeugen mache dan ja

0
@TheIronman

den das wachstum kann man fast gar nicht stoppen ausser drogen falscher ernärung usw

0

BRAUCHEN zum Muskelaufbau, tust du nur Training und Motivation.

Proteine und Training.

Was möchtest Du wissen?