Was braucht man alles für eine E-Zigarette?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten


Hallo,

zu Deiner Frage:

Was braucht man alles für eine E-Zigarette?

Welche Teile braucht man um eine Zusammenzustellen? Ein Set ist mir zu teuer.

Wenn Du Neueinsteiger bist benötigst Du für eine E-Zigarette folgende Einzelkomponenten.

  • Verdampfer
  • Akku bzw Akkuträger plus Akku
  • Ladegerät
  • Ersatzverdampferköpfe

Natürlich kommt dann noch Liquid hinzu.

Auch wenn Sets oft günstiger sind, hat eine eigene Zusammenstellung den großen Vorteil wirklich die Komponenten zu haben, die man wirklich möchte.

Wie ich gelesen habe, setzt Du Deine Prioritäten auf eine ordentliche
Dampfentwicklung. Damit schließen sich alle Einsteigergeräte aus.
Einsteigergeräte sind sowieso nur etwas um Mal anzutesten und in Bezug
auf Dampfentwicklung und Geschmack nicht vergleichbar.

Mit Deiner preislichen Vorstellung von max 100 € bist Du auf jeden Fall im grünen Brereich.

Erst zu den Verdampfern.

Klaudrian hat bereits den Aspire Cleito angesprochen.

Der Hersteller Aspire ist einer der aktuell besten Hersteller von E-Zigaretten.

Die Verarbeitung ist immer herausragend. Deswegen siffen E-Zigaretten von
Aspire für gewöhnlich nicht. Das Problem tritt bei vielen anderen E-Zigaretten gern zwischendurch auf.

Aspire verarbeitet mit Edelstahl und Glas, ausschließlich hochwertige Materialien.

Der Cleito ist eine Neuentwicklung von Aspire und sicherlich ein guter
Verdampfer. Allerdings ist es ein reiner Sub Ohm Verdampfer und entgegen
der eigentlicvhen Premisse, hat Aspire beim Cleito einen Kunststoff
Mundstück verbaut. Aus hygienischen Gründen ist Edelstahl wesentlich
besser.

Ich habe 3 verschiedene Aspire Verdampfer im Einsatz.

Aspire Nautilus, Aspire Nautilus Mini und Aspire Triton 2

Eigentlich kann ich alle drei Verdampfer empfehlen. Geschmack und Dampfverhalten sind hervorragend.

Während Aspire Nautilus und Aspire Nautilus Mini die Klassiker bei Aspire sind, gibt es mit dem Triton 2 eine neue Ära.

Der Triton 2 ist ein Allrounder und lässt sich auch, aber nicht nur im Sub
Ohm Bereich dampfen. Darüber hinaus hat man bei dem Triton 2 auch an die
Selbstwickler gedacht. Auch Verdampferköpfe selbst zu wickeln wäre möglich.

Während der Aspire Nautilus im Geschmack etwas mehr punktet und mit seinem großen 5ml Tank, entwickelt der Triton 2 noch etwas mehr dampf.

Beide Geräte sind ausschließlich aus Edelstahl gefertigt, mit einem Glastank.

Die Geräte lassen sich für eine Reinigung komplett zerlegen.

Meine Empfehlung für einen Neueinsteiger, der ein wertiges Produkt ohne
Kompromisse möchte: Aspire Nautilus oder wahlweise Aspire Triton 2

Da man sowieso ein Zweitgerät zum Wechseln haben sollte, kann man sich auch beide zulegen.

Die Kosten: Nautilus ca. 25 €, Triton 2 ca. 40 €

Die Anschlüsse für Akku und auch Mundstück sind identisch und untereinander austauschbar.

Nun das richtige Akku.

Es gibt Stabakkus und Akkuträger.

Stabakkus sind Komplettsätze. Man muss keine Akkus einsetzen. Optisch sind sie homogener. Leistungstechnisch reichen sie nicht an Akkuträger heran und sind auch nur wenn überhaupt, bedingt einstellbar.

Akkuträger benötigen für den Einsatz noch die Akkus. Es gibt Akkuträger mit ein, zwei und auch drei Akkus.

Während Akkuträger mit nur einem Akku noch sehr kompakt und grazil aussehen, sind Akkuträger mit drei einzusetzenden Akkus echte Klopper und nur bedingt für den mobilen Einsatz über den Tag zu verwenden.

Im Gegensatz zu den Stabakkus, sind Akkuträger grundsätzlich leistungsstärker und viele davon elektronische regelbar. Durch diverse Modi lässt sich genau die Leistung einstellen, die man persönlich bevorzugt.

Ich habe sowohl Stabakkus als auch Akkuträger.

Empfehlen würde ich allerdings nur noch Akkuträger, auf Grund der Leistung und der Möglichkeit der elektroisch gesteuerten Einstellbarkeit.

Ich nutze ein iStick Pico von Eleaf. Das ist ein sehr kompakter Akkuträger,
mit nur einem Akku. Deswegen von den Maßen recht zierlich, aber mit guter Leistung.

Auf den Akkuträger passen die vorgestellten Aspire Verdampfer.

Den Akkuträger gibt es in verschiedenen Farben, auch in gebürstetem Edelstahl und passt optisch sehr schön zu den Verdampfern.

Die Kosten für den Akkuträger ca. 30 €, dazu ein 3000mA/h 18650er Akku für ca. 10 €

Nun fehlen noch Ladegerät und Ersatzverdampferköpfe.

Ladegeräte liegen bei ca. 10 €. Ersatzverdampferköpfe als Set von 5 Stück kosten zwischen 10 und 15 €.

In Summe:

Aspire Nautilus 25 € oder Aspire Triton 2 40 €

Akkuträger 30 €

Akku 10 €

Ladegerät 10 €

Ersatzverdampferköpfe 10 €

Gesamtsumme je nach gewähltem Verdampfer: 85 € oder 100 €

Ich habe die meisten E-Zigaretten Teile von Riccardo gekauft. Es gab nie
Probleme. Dort werden auch Liquids angeboten, muss halt Mal schaun.

riccardo-zigarette.de

Ab einer recht niedrigen Summe bieten die Versandkostenfrei an und je nach Endsumme ordentliche Rabatte (bis zu 10%).

Bei Fragen einfach melden.


Gruß, RayAnderson



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist unterschiedlich. Es gibt komplett fertige Einweggeräte wo du sonst nichts brauchst bis hin zu Geräten wo du den Akkuträger, Akku, einen Verdampferkopf,Liquid und eventuell ein Ladegerät einzeln kaufen musst und alles mögliche dazwischen. Kommt also darauf an was du genau kaufen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von q0w9e8
01.09.2016, 20:52

Danke für die schnelle Antwort, ich möchte selbst zusammenstellen und maximal 100€ bezahlen. Ist da was zu holen für die Summe? Mir geht es hauptsächlich um die Dampfentwicklung, hast du Tipps wie ich da punkten kann?

0

Du brauchst den Akku und den Verdampfer. Damit hast du schon mal die E-Zigarette an sich zusammengestellt. 

Als Akkuträger würde ich den  JOYETECH eVic-VTC Mini Akkuträger empfehlen. Er ist recht kompakt und der Akku kann sehr einfach gewechselt werden, falls er mal kaputt geht. 
http://www.zazo.de/akkus/alle/215/joyetech-evic-vtc-mini-akkutraeger?c=41

Als Verdampfer würde ich den Aspire Cleito empfehlen. Er ist sehr einfach zu befüllen und genau so einfach zu reinigen. Des weiterem ist die Dampfbildung erstklassig. Ich bin selber total zufrieden damit. 
https://www.besserdampfen.de/aspire-cleito-tank-kit-3.5-ml?number=SW14437

Wenn du günstiges Liquid brauchst, solltest du es selber Mischen. Dafür wird eine Base und das Aromakonzentrat benötigt. Basen und Aroma bekommst du hier günstig: https://www.avoria-liquids.de/

Durch das selber mischen spart man massiv Geld. Den Liter Base für grob 15€ bekommst du in einem Jahr nicht weg und das Aroma wird in so geringer Dosis benötigt, dass es kaum weniger wird. Starke Raucher können so den monatlichen liquid verbrauch auf unter 15€ senken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon Erfahrung?

Vom Grundsatz her wäre ein Selbstwickelverdampfer, eine Akkubox, ein zusätzlicher Akku, ein Ladegerät, etwas Draht und Watte ausreichend und für unter 100 Euronen zu haben.

Liquid natürlich nicht eingerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Komplett-Set ist billiger, als wenn Du die Teile einzeln kaufst.

Du brauchst ja bestimmt auch Liquid. Dann schaue mal hier:

http://www.zazo.de/angebote/

Da gibt es ab einer bestimmten Anzahl von Liquids eine gratis e-Zigarette dazu.

Die Verdampferköpfe sind nun mal Verschleißteile, also auch gleich mit bestellen.

Mit Eingabe des Codes "Friends"  gibt es noch 20 % Rabatt. Ob der Code noch gilt, weiß ich aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von q0w9e8
01.09.2016, 21:00

ich möchte eine hohe Dampfentwicklung erreichen, wenn ich mir so eine für 10€ zulege erwarte ich vermutlich zu viel für das Geld ^^

0

Was möchtest Du wissen?