Was Braucht eine Gute E-Gittare?

8 Antworten

Dieser Mythos das man erst Akustikgitarre spielen müsse, lässt sich echt nicht tot kriegen. (Ich frag mich woher der kommt? Vielleicht davon, dass die Akustikgitarre älter als die E-Gitarre ist). Im Fußball würde man wahrscheinlich auch nicht auf die Idee kommen, jemanden zu sagen, dass man erst Marathon laufen müsse, bevor man beim Fußball einsteigen könne. Also, lass dir bloß nicht die E-Gitarre abschwatzen. Die Liste der E-Gitarristen die es zu was gebracht haben und nie ne Akustik in der Hand hatten ist lang. ;)

Eine gute Gitarre wirst du mit 60€ garantiert nicht finden. Ich denke alles um und unter 70€ kann man getrost, als lackiertes Brennholz aber nicht als Gitarre bezeichnen. Ich hab selber so ein 70€ Ding, wo der Halsstab bereits ab 2mm hoher Saitenlage am Ende ist und die Buchse einen Wackelkontakt hat. Tauglich sind Gitarren ab mind. 170 - 200€. Wenn man mindestens 300€ ausgibt, kann man mit der einige Jahre glücklich werden.

Und wenn sich die Leidenschaft festigt, ist es deutlich günstiger, gleich ab 300€ ausgeben zu haben, als 150€ + 300€ und ein Instrument zu haben, was man nur noch verschenken kann. Ab 300€ ist ne Gitarre durchaus als Backupgitarre auf der Bühne zu gebrauchen.

Ne Gute Gitarre hat für den Anfänger kein Tremolo, sondern ne feste Brücke. Mit Tremolo kann man nicht mal so einfach runterstimmen, muss deutlich mehr auf das Abdämpfen der Saiten aufpassen und wenn´s (noch ,,schlimmer") ein Floyd Rose ist, darf man die Hand nicht so einfach drauf ablegen, weil das sonst alles verstimmt. Mal ganz davon abgesehen, dass die unter 600€ eh oft nicht stimmstabil sind.

Ebenfalls sollte man um E-Gitarren mit V-Form einen großen Bogen machen.

Alles darüber hinaus ist dann vom eigenen Bedürfnis abhängig. 

Desweiteren braucht man noch ein Gitarrenkabel (und tu dir den Gefallen und gib mind. 15€ dafür aus), Plektrons (die Dinger bekommt man fast hinterhergeworfen), ein Gitarrengut wäre gut, um mal im Stehen zu üben und einen Gitarrenverstärker. Beim Gitarrenverstärker tut man auch gut daran, ca. 100€ aufwärts auszugeben. Mehr als 15Watt braucht das Ding für Zuhause nicht.

https://youtube.com/watch?v=NUpeyQCL_ao

Erstmal danke für die Gute Antwort !

Mir wurde von einem Bekannten angeboten, seine Dean Evo Gitarre + verstärker und ein Gitarrengut für 140€ abzukaufen.

Ich habe absolut keine Ahnung von Gitarren marken, daher wollte ich fragen ob Dean Evo Gitarren für den Anfang reichen.

Dazu hat er mir Folgendes bild geschickt : http://puu.sh/xQMgw/f4ed1655ad.jpg

LG

0
@igniteking

Okay, dazu kann ich leider nix sagen, aber immerhin ist es kein kleiner 6" Kratzwürfel.

0

Hallo!

Also: Im Alter von 10, 11 oder 12, wollte ich unbedingt E-Gitarre spielen lernen. Damals (ich glaube kurz vor Weihnachten), äußerte ich meinen Wunsch. Ich weiß noch, wie ich ein großes Paket aufmachte, und dann bitter enttäuscht war. Eine 08/15 klassische Gitarre. Meine Eltern hatten sich erkundigt, und der Händler meinte, es sei ein Muss. 

Was ist passiert? Die Gitarre verstaubte in der Ecke. Ich mochte den Klang einfach nicht. Schon damals war ich eher an Rockmusik interessiert. AC/DC, Metallica usw. waren die Bands, die ich gerne hörte, und auch spielen wollte. 

Der Wunsch, irgendwann doch nochmal E-Gitarre zu lernen, blieb. Erst vor 10 Jahren (mit 24) fasste ich den Entschluss, mir eine E-Gitarre zu kaufen. Ich fragte bei Freunden, die schon spielen konnten, worauf ich achten müsse. Man sagte mir, das zum Üben eine No Name Gitarre ausreicht. Also kaufte ich mir eine E-Gitarre Plus Verstärker, für um die 150 €. Fazit: Vergiss es! Die Gitte war mehr in der Werkstatt, als zu Hause. 

Ich lieh mir eine Yamaha Pacifica von einem Kumpel. Irgendwann kaufte ich mir diese Gitarre auch nochmal selber. Sie hat mich gut 3 Jahre durch den Unterricht begleitet. Auch heute funktioniert sie noch immer. 

Gehe mal in ein Fachgeschäft, und lass dich dort beraten. Lass dir die verschiedenen Instrumente zeigen und erklären. 

Rechne mit folgenden Kosten: 

  • E-Gitarre: 200 - 250 € 
  • Verstärker: 70 - 100 € (10 - 15 Watt reichen aus!)
  • Zubehör wie Kabel, Pleks, Saiten und Stimmgerät nochmal bis zu 100 €.  

Ich kenne genügend Leute, die anfangen zu spielen, und dann, nach kurzer Zeit wieder aufgeben. Der Grund ist nicht, weil sie kein "Talent" oder Lust haben. Sie haben einfach das falsche Instrument. 

Erstmal danke für die Gute Antwort !

Mir wurde von einem Bekannten angeboten, seine Dean Evo Gitarre + verstärker und ein Gitarrengut für 140€ abzukaufen.

Ich habe absolut keine Ahnung von Gitarren marken, daher wollte ich fragen ob Dean Evo Gitarren für den Anfang reichen.

Dazu hat er mir Folgendes bild geschickt : http://puu.sh/xQMgw/f4ed1655ad.jpg

LG

0
@igniteking

Dean baut auch gute Gitarren. Ein Kumpel spielt einer Razorback. Die Evo Serie ist eher an Einsteiger gerichtet, was man am Preis sieht. Dennoch sind auch diese Gitarren, in Ordnung. 

0

Du möchtest als Neueinsteiger anfangen das Gitarrespielen zu lernen und das mit einer billigen E-Gitarre? Das halte ich persöhnlich für keine gute Idee.

Die Klampe sollte schon besser sein, weil die Billigen Mist sind. Ab 120€ zum einsteigen dürften ausreichend sein. Du darfst sonst davon ausgehen, das du ganz schnell die Lust verlierst, weil du dir noch so viele Mühe geben kannst, das Ergebnis wird sich immer schrottig anhören. Aölso hälsdt du dich für unfähig und verlierst die Lust. Dabei liegt es an der Klampfe.

Zudem hörst du ev. auch gar nicht ob oder was du falsch greifen tust. Vor allem, wenn du die E-Gitarre über einen Verstärker spielst und dann vielleicht noch einen Effekt dazu benutzt. (Wegen dem Rock.)

Ich tendiere eher zur Akustischen Gitarre, da du hier besser die Grundbegriffe lernst. Ev. lernst du paralell noch mit der E-Gitarre. Du wirst sehr schnell mitbekommen, das da fingertechnisch gesehen Welten dazwischen liegen.

Zudem hast du bei der Akustik mehr Platz für die Finger, wenn du die Akkorde lernen willst, bzw. mußt.

wie lange braucht man biss man gut gitarre spielen kann?

bekomme nächste woche eine AKUSTIK-Gitarre!!

...zur Frage

Mit Konzertgitarren Stimmgerät E-Gitarre stimmen?

Kann ich mit einem Stimmgerät für Akustik Gitarren auch eine E-Gitarre stimmen?

...zur Frage

Ist e gitarre leichter als eine akkustische?

Ich hatte letztens eine Diskussion mit einem Kollegen der lange gitarre spielt und meinte, dass die e gitarre von den Saiten her und anderen Eigenschaften viel leichter zu lernen und zu spielen ist, als die akkustische. Ich hab ihn gesagt, dass es eigentlich kein großer Unterschied ist außer bei konzertgitarren sind western und e gitarren von den Saiten her identisch, weil sie beide saiten aus Stahl sind. Ich persönlich bin western gitarren Spieler und hab mir eine Les paul bestellt, nur was denkt ihr so?was ist eurer Erfahrung nach leichter die e gitarre oder die akkustische? Klar kommt es auf die Person an die die gitarre spielt , Aber mich würde es echt interessieren ob e gitarre nicht doch einfacher ist als Akustik

Danke im voraus :)

...zur Frage

Wie lange braucht man um gut Gitarre spielen zu können? ( normale Akustik Gitarre)

Wie lange braucht man mit lehrer oder anderen methoden wie z.b. videos im internet gitarre gut spielen zu könne!

...zur Frage

Gutes E-Gitarren Buch mit Rock n Roll?

Kennt jemand von euch zufällig ein Buch, in dem ein paar Riffs für die E-Gitarre drin sind, so im Rock n Roll Stil. Auch so 50er - 80er Hits?

Hoffe auf Antworten

...zur Frage

Wenn man E-Gitarre spielt kann man auch (Akustik-)Gitarre spielen? E-Gitarre = (Akustik-)Gitarre?

Hallo!

Kann man wenn man nur E-Gitarre lernen will oder sich darauf "spezialisiert" nur E-Gitarre spielen oder kann man dann zum beispiel auch an einem Lagerfeuer eine Normale (Akustik-)Gitarre spielen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?