Was braucht ein Haus, um es als Wohnsitz anmelden zu können?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du ein Gebäude errichten willst, muss dieses den Anforderungen der LBO sowie den sonstigen Rechtsnormen genügen (Satzungen, EnEV usw.). Sonst bekommst Du keine Genehmigung dafür und darfst das Haus nicht zum dauerhaften Wohnen nutzen.

Du bekommst eine Baugenehmigung für ein "kleines Haus" nur, wenn das Grundstück im Baugebiet liegt und die Erschließung gesichert ist (öffentliche Strasse, Abwasser, Frischwasser). Ist das nicht gegeben kannst Du darin nicht leben; die Bauaufsicht erteilt dann Nutzungsverbote und Abrissgebote.

Mit dem Meldegesetz hat das nichts zu tun. Die Wohnsitzanmeldung wird aber nicht auf Campingplätzen oder Ferienhausanlagen oder für Zelte erteilt.

Und die Post kommt nur in Baugebiete.

Du kannst nicht einfach "irgendwo" ein Stück Land kaufen und dann ein kleines Haus drauf bauen. Im Aussenbereich kriegst du das nie und nimmer genehmigt und auch wenn es nicht im Aussenbereich liegt, bedarf es einer Genehmigung.

Was möchtest Du wissen?