was braucht eig. alles ein hund ( u. hunde welpen)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hunde sind suuuupertoll ein hund ist das beste was einem passieren kann. überrede deine eltern unbedingt! :D Aber natürlich musst du dir der pflicht und verantwortung bewusst sein die ein hund mit sich bringt. natürlich brauchen hunde nahrung das ist ja klar (:p) ein halsband oder ein geschirr das ist besser weil der hals beim ziehen an der leine dann nicht so abgedrückt wird wie beim halsband. dann falls du dir eine langhaar rasse zulegst bräuchtest du noch einen grobzinkigen kamm, für die nägel eine nagelschere extra für hunde (bei kleinen tuts auch ein einfacher nagelklipser ) dann bei hunden die sehr anfällig für zahnstein sind vielleicht eine zahnbürste ist aber nicht soo wichtig dentasticks von pedigree tuns auch ;) natürlich brauchst du spieeelzeug denn hunde lieben es zu spielen am besten ein ball der tuts immer gut manche hunde mögen auch so quietschteile jedem das seine halt :D leckerlis sind natürlich besonders wichtig für die erziehung, manche hundebesitzer nutzen auch einen sogenannten "klicker" immer wenn der hund etwas richtig gemacht hat wird geklickt und dann kommt das leckerchen. Dann braucht der Hund natürlich auch noch einen körbchen und eine hundedecke.. was je nachdem wo du wohnst eine voraussetzung ist oder nicht , im winter vielleicht hunde schuhe oder eine salbe, weil im winter ja viel salz gestreut wird und das an den pfoten sehr unangenehm für die hunde werden kann. Ein hund braucht je nach Rasse sehr viel auslauf, besonders labradore und terrier , von daher wäre ein in der nähe gelegener park gut . du solltest viel liebe und zeit für dein tier haben und dann wirst du sehen das er dir soooo viel freude bereitet wie du nie im leben gedacht hättest :D

Hi ich will auch schon lange einen hund meine eltern waren dagegen. Ich habe gesagt das ich mit ihm die hundeschule besuche und mich um ihn kümmere, sie sagten das ich das mache bis mir das langweilig wurde und bis ich keine lust mehr hätte dan liege das alles an ihnen. Also musste ich ihnen zeigen das ich es ernst meinte ich schaute in der nachbarschaft ob jemand ein hund hatt mit dem ich regelmässig laufen gehen durfte. Ich hatte glück eine arbeitz kolegin meiner mutter hatte seit 3 wochen einen labarador welben und ich durfte mit in die hundeschule und ich gieng regelmässig mit ihm laufen. Ja da war ich 11, jetzt bin ich 16 der labarador ist 4 und wir sind die besten freunde die es giebt. Wir werden in einem Jahr umziehen ich freue mich, nicht wegen dem neuen haus nein weil ich dan einen hund bekomme einen Shetland Sheepdog. Also was man will kan man auch ereichen man muss nur wissen wie. :D

erstmals, nach der sache mit der ueberzeugung, hast du einen garten ? weil sonst koennte das ja schwierig werden mit einem labrador in einer wohnung. ich habe einen franzoesischen bulldoggen. ziemlich klein, und kann in einer wohnung gluecklich leben. natuerlich brauchst du auch zeit fuer den hund, ganz besonders, wenn du ihn erstmals trainierst (sitz,...)... du musst auch jeden tag gassi und spazieren gehen.... aber um deine frage zu beantworten

-trocken und/oder nassfutter (kommt darauf an, welche hunderrasse, und trockenfutter immer, und manchmal nassfutter)

-halsband und/oder geschirr (ich hab beide), leine

  • dann noch das ganze versicherung, e.t.c. ding (wird dir dann jemand erklaeren, wenn du den hund kriegst

-falls es ein kleiner hund wird, der schnell im winter friert, kleidung

-wenn es ein maechen ist, und der nicht schon kastriert ist, brauchst du auch windeln fuer die menstruation

-hundehaus fuer den garten und/oder hundebett fuer drinnen (wir haben beides, aber ein koerbchen ist auf keinen fall zu empfehlen, da der hund das meistens zerbeisst)

  • fuer welpen so spielsachen (quietschteile, u.s.w.)

-zeit und liebe !!!!

ja ich habe einen garten und wohne in ein haus und auf nem land :'D

0

Ein Labrador willst du? gute entscheidung! Ich denke ein Hund braucht vor allem: Aufmerksamkeit; Auslauf; Zeit; Zuneigung ja und Geld braucht man für einen Hund auch! dann natürlich: Leine; Halsband; Körbchen; Leckerlies; Knochen; ein Paltz im Auto; ein schönes Zuhause...

aber ich glaube wenn du wirklich einen Hund bekommst merkst du schon was er braucht und was nicht!

Ich hoffe du hast einen Garten weil dann hat dein Hund genügent Platz/Auslauf (musst trotzedem mit ihm Gassi)

Ich hoffe du kannst deine Eltern übezeugen!

Du kannst deine Eltern nicht "überzeugen". Entweder sie sind einverstanden, oder eben nicht. Wenn sie es nicht sind, werden sie schon ihre Gründe haben. Ein Hund kostet sehr viel Geld, wobei die Anschaffung nicht das teuerste ist.....Zu dem braucht man jede Menge Zeit, wer kümmert sich um den Hund, wenn du in der Schule bist?

Es ist nicht damit getan, mehrmals täglich ein bißchen Gassi zu gehen...der Hund muß gepflegt und vor allen Dingen sinnvoll beschäftigt und erzogen werden....

Hier ein Link, in dem du nachlesen kannst, was ein Hund alles benötigt und was das alles so in ungefähr kostet

http://www.hundeseite.info/kosten-der-hundehaltung

LG

Ein Hund braucht viel Zeit, Aufmerksamkeit und kostet viel Geld. Vergiss das mit dem Überzeugen schnell wieder- entweder, sie wollen einen Hund und tragen die Verantwortung oder sie wollen keinen und aus.

Angefangen vom hochwertigen (!) Futter braucht er noch Futter- und Wassernapf, Halsband, Leine, einige Ruheplätze im Haus wie Körbchen, Kissen, Teppiche, gutes Spielzeug... Obwohl das Wichtigste eben die Zeit ist, sich mit dem Hund zu beschäftigen.

ich habe zeit und der hund ist wenn es hoch kommt wenn ich in der schule bin gearde mal 1-3 stunden alleine wenn überhaubt und meine eltern wollen ein aber jetzt noch nicht er in 5 jahren oder so wenn ich so um dir 20 bin

0
@Girly306

Du kannst deinen weiteren Lebensweg noch nicht einschätzen- wer weiß, wohin es dich in fünf Jahren treibt und wohin dann mit dem Hund? Genau, er bleibt an den Eltern hängen. Deine Freizeit wird auch nicht gleich bleiben, der Schulstoff wird zunehmend schwieriger, du hängst länger an den Hausaufgaben und du wirst sicher mal mit deinen Freunden weggehen etc, da wird der Hund schnell mal zur Nebensache.

0
@Myraljen

ich kenne viele die haben hunde und haben tdz. freizeit :'D

0
@Girly306

Wenn es um ein Lebewesen geht sollte man es nicht drauf ankommen lassen, dass es auf dich auch zutrifft. Es kommt natürlich auf die Schule und auf die Lerngeschwindigkeit an, aber das kann sich ebenfalls ändern.

0

Nichtsdestotrotz ist es besser, wenn sie jetzt z.B. einen Welpen aus dem Tierschutz nimmt, als wenn sie gar keinen Hund nimmt - denn sie hat ja geschrieben, dass die Eltern eh in ein paar Jahren einen Hund wollen. Und für jeden vermittelten Hund aus dem Tierschutz kann ein neuer aus einer Tötungsstation im Ausland nachrücken und somit ist ein Leben gerettet.

0
@Chichouu

Trotzdem müssen die Eltern auch einen wollen- eine Jugendliche ohne Hundeerfahrung bekommt so einen Hund nicht richtig erzogen und dann gibt es früher oder später Ärger.

0
@Myraljen

naja also wie man einen hund erzieht das weiß ich schon denn ich gehe öfters mal mit hunden von meinne nachbarn und habe die auch schon geholfen zu erziehen

0
@Girly306

Helfen und selbst machen ist bei Hunden was komplett verschiedenes. Du musst der Rudelführer sein und das wird schwierig, wenn du dich bei der Begrüßung zu ihm auf den Boden schmeißt und ihn knuddelst.

0

Weißt Du wie groß ein Labrador wird???? Also, die Wohnung sollte nicht zu klein sein und du mußt Dir klar darüber sein, dass Du mehrmals täglich mit ihm raus mußt.... Sicher ist es auch eine finanzielle Frage, denn ich glaube, so ein großer Hund frißt sehr viel... Und was ist mit Urlaub? Nehmt ihr dann den Hund mit oder könnt ihr den dann irgendwo unterbringen????

Ich wohne in ein haus und auf dem Land das heißt ich kann schon gut mit ihm raus und der hund wird so um die 60 cm groß

0
@Girly306

Das hört sich gut an! Aber vergiß nicht den Zeit- und Urlaubsaspekt.... Weißt Du denn die Gegenargumente Deiner Eltern?

0
@HeikeausBerlin

sie denken ich sei zu unbewusst und würde mich nicht um den hund kümmern obwohl ich nicht so bin ich würde mich ja drum kümmern und in urlaub fahren wir eig. nie

0

Ein Hund braucht in erster Linie einen sachkundigen Hundehalter!!

Was möchtest Du wissen?