Was brauche ich um Turniere reiten zu können? Wie überzeuge ich meine Eltern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Impfungen, die vorgeschrieben sind, sind meine ich Herpes und Influenza.

Was du für Abzeichen brauchst, kann ich dir leider nicht sagen, da ich keine Turniere reite. Aber deine RL wrd das sicher wissen!

Ehrlich gesagt teile ich die Bedenken deiner Mutter.

Wenn du wirklich regelmäßig auf die Dauer Turniere reiten willst, kommt ihr um einen eigenen Hänger nicht rum. Die kosten neu locker 3.000, wenns nicht grad Böckmann sein muss. ;-)

Haben deine Eltern überhaupt einen Hängerführerschein? Je nachdem, wie alt sie sind bzw. wann sie Führerschein gemacht haben, kann es sein, dass sie mit ihrem normalen PKW-Führerschein auch Hänger mit über 0,75 t z. G. ziehen dürfen - aber wer sagt, dass die das wollen? Hängerfahren ist nicht ohne, vor allem, wenn mans nicht gelernt hat. Meine Eltern würden sich das nicht trauen, denen ist die Verantwortung zu groß mit einem Lebewesen hinten drauf.

Dann ist das Turnierwochenende selbst sehr Kostspielig. Benzin, Futter für Pferd und Mensch, Unterkunft für Mensch, Nenngeld, und vor allem Nerven! Da kommt einiges zusammen, ich schätze, tutto completti kostet ein Turnerwochenende 400 Euro (wie gesagt, nur geschätzt, ich hab keine Erfahrungswerte). Und das jedes (zweite) Wochenende?! Das ist alles andere als günstig!

Wie gesagt, das Nenngeld summiert sich, Turnierkleidung brauchst du auch.

Alles in allem ist so ein Turnierwochende sicherlich sehr teuer und auch nervenaufreibend. Ihr müsst früh los, euch anmelden, Stellplätze suchen, die Prüfung selbst, alle hocken auf engem Raum aufeinander... Das geht ziemlich aufs Familienleben.

Versetz dich mal in deine Mutter rein.. Sie haut da Geld für etwas raus, was ihr nichts bringt als Stress und keine freien Wochenenden mehr (und Mütter brauchen freie Wochenenden!). Ich glaube, es ist doch verständlich, dass sie skeptisch ist, oder?

Ich schlage dir vor: Sprich mit ihr und handle mit ihr erstmal eine Turnierteilnahme aus, sodass du überhaupt mal gucken kannst, ob es dir gefällt. Wenn nicht, hat sich das eh erledigt, wenn du Blut geleckt hast, solltet ihr euch zusammensetzen und eine Maximalzahl an Teilnahmen pro Saison festlegen, damit niemandes Bedürfnisse untergehen.

Wenn ihr da auf einen grünen Zeig kommt und jeder in der Familie mit dem zeitlichen, finanziellen und nervlichen Aufwand leben kann, dürfte das klappen.

Grüße

Danke für die asuführliche Antwort. Ich habe vielleicht vergessen zu erwähnen, dass meine Mutter auch reitet, das selbe Pferd. Ich konnte mir vorher nie etwas darunter vorstellen, Turnier zu reiten, ich war immer nur mit und zugucken. Da habe ich dann gemerkt, ich möchte auch mal. Nur wie? Und da ich halt noch nicht volljährig bin, habe ich logischer Weise auch nicht soo die Ahnung, deswegen habe ich gefragt.. Und das war wirklich eine sehr nette und hilfreiche Antwort. Ich hoffe doch trotzdem, dass das alles klappt.. Dankeschön!!

1
@LovingTheHorse

Hey,

achso, ihr teilt euch das Pferd sogar? Ich fürchte, das macht die Sache noch schwieriger. Denn für das Turnier musst du trainieren, und das regelmäßig. Deine Ma hat dann kaum noch eine Chance, selbst zu reiten, ganz zu schweigen von dem Wochenende, an dem du auf Turnier bist. Bei meiner Mutter wäre das Wochenende die einzige Möglichkeit, entspannnt lange reiten zu gehen, wenn das bei deiner Mutter ähnlich ist, kann ich es sehr verstehen, dass sie nicht möchte, dass ihr diese Zeit auch noch fehlt.

Grüße

1
@little0cookie

Jain, Also Im Moment klappt das alles echt ganz gut so.. Aber das mag schon sein, da habe ich um ehrlich zu sein noch gar nicht dran gedacht.. Echt nochmal Danke für die Mühe! Muss man eigentlich einen bestimmten Beschlag haben? Bzw. beschlagen sein??

1
@LovingTheHorse

Danke für den Stern!

Uff... bestimmter Beschlag? Ich meine mal gehört zu haben, dass die beschlagen sein müssen. Aber da fragst du am besten deinen RL oder kaufst dir ein Regelwerk, das weiß ich leider nicht.

1

Die Preise für die Kleidung gehen weit auseinander. Wenn man nicht ausgewachsen ist, würde ich günstig einkaufen, aber schon drauf achten, dass die Qualität ähnlich der der Alltagsausrüstung ist, nicht, dass am Turnier sich alles anders anfühlt. Weiße Hose, schwarze Stiefel, schwarzes Sakko (oder andere sehr dunkle Farben heute) und weiße Handschuhe müssen sein, kommt daher, dass diese Farben den Kontrast so erhöhen, dass man den Reiter gut auf dem Pferd sieht und daher wurde diese ewig alte Tradition beibehalten. Ich trage, wenn ich mich beim Reiten filme, auch immer eine helle Hose und weiße Handschuhe (habe extra dafür ein Paar im Spind, reite keine Turniere) und oben rum was dunkles.

Geimpft sollte Dein Pferd doch eh sein. Influenza und Herpes müssen meines Wissens sein.

E ist immer mal wieder für Leistungsklasse 0 ausgeschrieben. Das sind alle Reiter, die kein Abzeichen haben. Wegen Abzeichenprüfungen fragst Du am besten Deine RL. Die weiß normal, wo Du die Möglichkeit hast, wo Abzeichenprüfungen stattfinden.

Du brauchst teuere Tunierkleidung(Jackett/Hose und Handschue) und natürlich auch fürs Pferd!

Du brauchst das DRA IV also das Deutsche Reitabzeichen 4... Dann meldest du dich an und los geht es! Manchmal kann man auch Geld gewinnen...

Okay für das DRA muss ich mich zu einer Prüfung anmelden, weil ein normaler Reitlehrer kann keine Prüfungen abnehmen, oder? Sonst wie ist das mit den Impfungen? Und wenn ich dich noch was fragen darf, wie viel kostet der ganze Spaß so in etwa?

0
@LovingTheHorse

Klasse E ist oft noch für Leistungsklasse 0 ausgeschrieben, dann braucht man keine Abzeichen.

0

Reiterwettbewerb / Turnier

Hallo,

ich habe vor mit meiner Isländer Stute nächstes, evtl. auch dieses Jahr noch, bei einem Reiterwettbewerb teilzunehmen... Einfach mal um zu sehen wie sie sich so benimmt und mehr oder weniger zum Spaß, einfach mal testen, waren beide noch nie auf einem Turnier und ja mal sehen ob das was für uns ist ;-)

Ja also komme ich mal zu meiner bzw. zu meineN FrageN :-D Ich habe - warum auch immer - noch keine Reitabzeichen also auch keinen Basispass. Eine Freundin von mir meinte aber dass es seit letztem Jahr also 2013 Turniere gibt bei denen man keine Abzeichen haben muss... Da es ja unser erstes Turnier sein wird und ich noch nicht genau weiß wie meine Stute sich aufführt und ob es mir überhaupt gefällt möchte ich mich ungern bei einem Verein anmelden, mein Pferd bei der FN eintragen lassen, Reitabzeichen machen, etc.

Gibt es solche Turniere wirklich? Und was muss ich dafür haben, da man ja angeblich keine Abzeichen und solche Sachen brauch?... :-)

Habe noch eine Frage.. ;-) Wisst ihr zufällig wo man sich - am besten im Internet, oder in der Nähe von 83666 Waakirchen - Turnierkleidung ausleihen kann? Würde mir schon weiße Reithandschuhe, Turniershirt, weiße Schabracke und ein Haarnetz selbst kaufen, aber das Jacket und die Reithose gerne leihen, da diese ja doch recht teuer sind und ich - wie oben schon gesagt - das nur einmal testen möchte...

Jetzt meine letzte Frage ;-) Ich habe ja eine Isländer Stute, die hat logischerweise auch sehr viel und dicke Mähne... Das Ding ist die Mähne ist quasi "verteilt" also der vordere Teil der Mähne ist auf der linken Seite und der hintere Teil ist auf der rechten Seite.... Wie bekomme ich das ordentlich geflochten? - Habe das schon mal probiert aber ich krieg das einfach nicht hin. Die "Bobbels" :-D werden dann immer riesen groß... :-/ Habt ihr damit Erfahrung oder habt ihr einen "Trick" / Tipp für mich? :-)

Würde micht sehr über ein paar hilfreiche Antworten freuen! ;-) LG, branalind28200

&& bitte keine Beleidigungen o.Ä.!^^

...zur Frage

Eine Frage an die Frauen und paar Männer: wie Pflege ich meine Haare und welche Produkte könnt ihr mir empfehlen?

Ich trage seit drei Jahren, glaube ich, lange (schulterlange) Haare. Als Mann erhalte ich meist von den Frauen Komplimente und unter anderem fragen Sie mich „wieso meine Haare bloß so gesund sind?“.

Ehrlich gesagt mache ich nicht viel und ja, meine Haare sind aktuell noch recht gesund. Aber das kann sich in nächster Zeit ändern, wenn ich meine Haare weiter so trage.

daher wollte ich einfach mal wissen, wie ich mich nun anstellen soll.

Im Moment habe ich recht schnell fettendes Haar. Nach drei Tagen sehen die halt echt nicht mehr gepflegt aus. War damals noch schlimmer, aber durch eine Operation habe ich meine Haare auch nicht mehr täglich gewaschen.

Die spitzen könnten vielleicht etwas trocken sein, aber ich denke wohl eher nicht. Ich habe recht dickes, dichtes Haar, was ziemlich glatt ist. Und sonst gibt es wohl kaum noch irgendwas. Keine Haare gefärbt, vor einem halben Jahr einfach fast 10 centimeter abgeschnitten und sonst ist alles gut.

nun kenne ich mich aber überhaupt ganz und gar nicht mit den ganzen Produkten aus. Kann mir das mal einer erklären, was es so gibt, wofür und was ihr mir so empfehlen könnt? Und natürlich wie ich an die Sache rangehen soll. Hab mir jetzt einfach mal diese Anleitung durchgelesen. Passt das so?

link: https://de.m.wikihow.com/Deine-Haare-pflegen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?