Was brauche ich für physikalische Grundlagen um die Basis der Stringtheorie zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lies doch ein Buch über die Stringtheorie und wenn du etwas nicht verstehtst, dann suche in Physik- und Mathematikbüchern nach den Voraussetzungen.

lineare Algebra (Tensoren, Nabla Operator usw.), A.nalysis (Integrale und so) und partielle Differentialgleichungen. Wirklich schwer ist das nicht. Man muss nur Schritt für Schritt von vorne nach hinten alles ducharbeiten. Mathe ist komplett logisch. Wenn man es richtig lernt, braucht man nie viel nachdenken. Das Problem ist meistens nur dass man irgendwo eine Kleinigkeit vergisst oder nicht richtig versteht und dann später etwas dadurch kompliziert wird.

Die Nullstellen aus f(x) = x² - 5 zu berechnen ist genauso schwer wie eine Differenzialgleichung wie zB.** f(x) = df(x)/dx** zu lösen. Man braucht nur die richtige Idee. Die richtigen Ideen kommen mit viel Übung von alleine.

Wenn du die ganzen Mathe Grundlagen kannst hast du zwar immer noch keinen Schimmer von der String Theorie, allerdings beherrscht du dann die Sprache in der naturwissenschaftliche Bücher geschrieben sind.

Viele vergessen dass es dann erst richtig los geht :-) Tausende Paper warten darauf von dir gelesen zu werden. Ein Paper ist eine Arbeit die irgendein Wissenschaftler auf der Welt veröffentlicht hat. Zugang dazu bekommt man von IEEE. An den meisten Unis hat man eine Flatrate und kann so viele Paper lesen wie man möchte.

Firmen zahlen dafür ne Menge Geld.

0

"Wirklich schwer ist das nicht. Man muss nur Schritt für Schritt von vorne nach hinten alles ducharbeiten. Mathe ist komplett logisch. "

Wer so etwas schreibt, ist ein ......

Mathematik gehört zu den am schwierigsten empfundenen Fächern. Wer sich leicht damit tut, darf dann nicht auf andere schliessen. Ist UNLOGISCH:

"Mathe ist komplett logisch."

Auch falsch oder nichtsnutzig. Musik ist auch logisch, sagt der Musiker. Philosophie ist logisch, sagt der Philosoph. Physik ist komplett logisch, sagt der Physiker.

1
@Tigrillo

Mathe ist komplett logisch.

Also mit der Aussage kann man sich wirklich nur den Allerwertesten abwischen...

0
@mathgeek007

Mathematik ist logisch.

1+1 = 2

2*2 = 4

Wurzel(169) = 13

f(x) = 2x+1 --> f(x) = 0 --> x = -1/2

Wahrscheinlichkeit eine 6 zu würfeln: 1/6 = 0,166667 = 16,66667%

Länge * Breite * Höhe = Volumen vom Quader

Grundfläche mal Höhe = Volumen von Prisma

....

ect. ist doch logisch! What´s your problem? Es gibt nichts logischeres als Mathematik. Natürlich muss man auch in der Lage sein, logisch zu denken!

1

physik- und/oder mathematikstudium wäre mal ein anfang.

sonst wird es dir wahrscheinlich so ergehen:

http://abstrusegoose.com/272

(auf das bild klicken, um zum jeweils nächsten zu gelangen)

Hallo,

also du solltest schon ziemlich viel über Mathematik wissen (nein, nicht das Gerechne aus der Schule). In der Stringtheorie wird ziemlich viel abgefahrene Algebra gemacht und natürlich viel aus der Physik reingemischt.

MFG

PS: Guck dir zb. die Betafunktion an, die hat was mit der Gammafunktion aus der An alysis zu tun.

Abgefahren triffts ganz gut xD

1
@lumi2000

ja, es wird viel algebraische Topologie, Differentialgeometrie und Tensoranalysis betrieben. Natürlich ist das alles lernbar, aber auf dem ersten Blick wirkt es echt abgefahren :)

0

Mathe, Mathe, Mathe und wenn das nicht reicht: Mathe.

Was möchtest Du wissen?