Was brauche ich für einen Klinikaufenthalt?:(

9 Antworten

hey zu dem Thema Klinik es kommt drauf an wenn du weis das die klinik eine offene ist oder eine zuhe ich war in beiden schon mal in der zuen das war die kjp1 in essen da ist es sehr steriel je nach alter musst du ins bett als erstes kommst du in ein zimmer nahe dem betreuerzimmer aber abends machen sie das rollle runter damit du deine privatsfähre hast du hast auf der station unterricht du must geld abgeben handy und alle sachen wo du dich mit verletzen kannst besuch wenn du neu bist darf er nur zu dir kommen in der zweoten darfst du nachhause und am sonntag abend musst du wieder zurück sein du hast ausgang da darfst du raus sooo und jetzt zu der offenen in essen werden am ersten tag wirst du rum geführt deine zimmer nachbarn sind deine ansprech partner wenn du fragen hast aber du bekommst auch eine bezugsperson ein mitglied vom personal die angebote sind gros es gibt ein kriesen zimmer da kommen leute rein es gibt viele sachen wie du in das zimmer kommen kannst ist auch unterschiedlich wie lange die leute bleiben und es gibt 2 bettzimmer bis 4 bettzimmer du kannst auch immer wieder abbrechen bei beidem offen und zu joa das wars und in beiden darfst du keine eigene bett wäsche mitbringen nur in ausnahmefällen nix aufreitzendes bekommmst aber wenn du aufgenommen bist ein brief wo alles noch mal drinne steht und befihr du aufgenommen wirst hast du erst mal einn gespräch wo du alles fragen kannst die dich auch fragen und dann einschätzen was besser ist stazionär oder tageskliniklg und viel glück euch allen

Bist du auf einer offenen Station? Dann werden es (je nach Klinik) 1-2 Einzelgespräche und 1-2 Gruppengespräche pro Woche sein und zusätzlich bestimmte Gruppen wie kreatives Ausdrücken, Musik und bestimmt täglich Sport. Außerhalb dieser Termine kannst du dann in die Stadt oder dich sonstwie beschäftigen (zu bestimmten Zeiten allerdings abends zurück sein). Je nach Klinik sind MP3-Player oder Laptop erlaubt (meistens) oder auch nicht (wenn das Konzept es vorsieht, dass sich niemand auf diese Weise in seine eigene Welt vor den Mitpatienten zurückzieht). Natürlich gelten Regeln der allgemeinen Rücksichtnahme. Etwas mitzunehmen, was du gern in deiner Freizeit tust, ist sehr sinnvoll. Es hilft sich einzuleben und die freien Stunden zur Entspannung zu nutzen, statt zu Langeweile. Die Wochenenden wird es meist sogar sehr gern gesehen, wenn du nach Hause fährst (das wird mit den Theras besprochen), denn das gilt als "Belastungsprobe". Meist ist das . Wochenende aber davon ausgenommen.

Geld brauchst du auf jeden Fall, denn sicher hast du auch gern mal ein paar Zigaretten oder eine Süßigkeit, möchtest eine Zeitung kaufen oder mit lieben Mitpatienten in ein Cafe gehen. Auch telefonieren ist nicht kostenlos. Das kann ganz schön ins Geld gehen.

Du brauchst meist außer deiner normalen Kleidung (dort gibts meist auch Waschmaschinen, aber sicher ist das nicht, besser nachfragen) noch Sportzeug. Handtücher musst du auch nachfragen, sind aber meistens da.

Solange du nicht zwangseingewiesen bist (mit Richterurteil) kannst du jederzeit absagen oder gehen- ich rate dir aber davon ab, das zu tun. Solche Aufenthalte sind eine unglaublich hohe Chance, etwas zu ändern und für die Zeit, die Therapeuten und andere Fachleute dort aufwenden, dir bei DEINEN Problemen zu helfen, müsstest du einen "personal trainer" oder "coach" tausende in den Rachen schmeißen.

Also frag genauer nach, was du brauchst. Und du wirst sehen, dort finden sich auf jeden Fall auch nette Menschen und kompetente Hilfen (wenn du mit einem Therapeuten nicht klar kommst, bitte um einen Therapeutenwechsel- wichtig ist, dass die Chemie stimmt und es ist normal, dass nicht jeder mit jedem kann)

Hoffe das hat dich etwas beruhigt.

dvds und geld darfst du ganz sicher mitnehmen. auch bücher, handy und so. ist alles kein problem. hehe, nicht umsonst hat man da drin die meisten raucher (und wer keiner ist wird einer).

es kommt auf deine Kooperation und dein verhalten an. dein behandelnder arzt entscheidet wie und wie lang du raus darfst, zuerst am klinikgelände. mit den wochenenden und wann du nachhause einen besuch machen kannst musst du alles mit ihm besprechen, ist aber gewöhnlicher weise kein problem.

du wirst halt deine therapie haben, medikamente, 1-2 mal in de woche ein gespräch mit einem psychologen. ansonsten bist du auf dich gestellt. wenn dir fad werden sollte kannst du besprechen ob du eine ergotherapie machen kannst oder so,.

Wie lange dauert ein Klinikaufenthalt im Durchschnitt? (Bad Bramstedt)

Hallo!

Ich werde in Kürze meinen Aufenthalt in einer psychatrischen Klinik antreten. Grund sind Depressionen und eine Esstörung. Jetzt würde ich gerne wissen, wie lange so ein Klinikaufenthalt so im Durchschnitt dauert? Wie oft darf man Besuch empfangen? Welche Funktion hat die "Vertrauensperson"?

Hat jemand zufällig sogar speziell Erfahrungen mit der Klinik in Bad Bramstedt gemacht?

Würde mich über Antworten freuen! ;)

...zur Frage

Psychosomatische Klinik mit handy?

Weiß wer ob man in einer psychosomatischen Klinik Handys mitnehmen kann? Ich habe ein paar Freunde und mir tut es weh für so eine lange Zeit nicht mehr mit ihnen In Kontakt treten zu dürfen, wenn kein Handy erlaubt sein sollte.

...zur Frage

In welchen Zeitabständen darf man eine Psychosomatische Klinik besuchen?

Es gibt Psychosomatiche Kliniken die Burn Out ,Depressiven... Patienten Zeit zur Regeneration geben.

Falls jemand vor einem halben Jahr ein Klinikaufenthalt von der Krankenkasse genehmigt wurde kann dieser nun nach einem HALBEN JAHR wieder einen Klinikaufenthalt genehmigt bekommen ,

der von der selben Krankenkasse ( Techiker Krankenkasse) bezahlt wird ?

Sind dies Wahnvorstellungen oder besteht die Möglichkeit einen weiteren Aufenthalt zu bekommen ?

...zur Frage

psychosomatische Klinik verweigert Facharzt

Ich habe folgendes Problem:

Ich bin derzeit in einer psychosomatischen Klinik. (Problem: chron. Müdigkeit und Benommenheitszustand)

Wegen der ursächlichen Erkrankung (Schlafapnoe und Benommenheit) müsste ich eigentlich zu einem HNO-Arzt. Ich hatte einen Termin in einer HNO-Praxis am Ort wo ich wohne, welchen ich durch meinen derzeitigen Aufenthalt in der psychosomatischen Klinik, absagen musste.

Ein Konsil zu einem HNO-Arzt wird mir von meinem Arzt in der psychosomatischen Klinik verwährt mit der Begründung, ich solle mich doch mit der Therapie, welche die Klinik für mich anbietet doch erst einmal einlassen. Nach dem Klinikaufenthalt könnte ich dann wieder einen Termin bei meinem HNO-Arzt machen.

Mein derzeitiger Klinikaufenthalt wird bestimmt noch mind. 5 Wochen dauern und die Wartezeit bei meinem HNO-Arzt (vor Ort) ist gut 3 Monate!

Ein HNO-Arzt in Kliniknähe habe ich auch schon gefunden und habe dort angefragt, ob ich in meiner therapiefreien Zeit dort angenommen werden kann. Dort wurde mir gesagt, grundsätzlich ja. Aber ich sollte dies vorher mit meiner Krankenkasse besprechen. Meine Krankenkasse (gesetzlich), sagte mir, das ich ein HNO-Arzt während meiner therapiefreien Zeit nicht beschäftigen darf! Die Leistung vom HNO-Arzt würden nicht übernommen.

Meine Frage geht nun dahin: Darf mein Arzt ein Facharztkonsil verweigern? Und welche Möglichkeiten gäbe es sonst, regulär an einen Facharzt zu kommen?

Den Klinikaufenthalt abbrechen möchte ich nicht.

...zur Frage

Was wird bei einer Therapie in einer Klinik wegen ritzen gemacht?

Ich habe eine frage, meine Freundin ritzt sich und sie muss jetzt in eine Klinik. Mich würde interessieren was bei dieser Therapie in der Klinik gemacht wird und wie so ein Klinik Aufenthalt aussieht? und wie lange man durchschnittlich in einer klinkt beleibt?

Ich würde mich über Antworten freuen!

...zur Frage

Stationäre Behandlung ?

Ich soll mich mit dem Thema Klinik Aufenthalt/stationäre Behandlung auseinander setzen. Jedoch habe ich ziemlich Angst davor. Hat jemand einen Rat, Erfahrungen mit einem Klinik Aufenthalt, die mir die Angst zumindest ein bisschen nehmen können? Wie lange dauert so ein Klinik Aufenthalt? Wie lange sind die Wartezeiten auf einen Therapie Platz? Hat man die Wahl einer Klinik? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?