Was brauche ich alles um meine Fische am Leben zu halten^^

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst normales Leitungswasser nehmen und brauchst einen Filter, natürlich wäre es besser du hättest die Frage besser formuliert, da ich nicht weiss, wie viel du über das Aquarium schon weist. Ausserdem geht es ja nicht nur darum, die Fische am Leben zu halten, sie sollen sich ja auch wohlfühlen.Futter brauchst du Flocken, und ab und zu Lebend- und Frostfutter. Wasseraufbereiter lasse dir bitte keinen aufschwatzen, den braucht man nicht, ein gut gepflegtes Aquarium kommt ohne jegliche Chemie aus.Wasserwechsel alle drei bis vier Wochen und Filter je nach dem, wann seine Leistung nachlässt.

danke für den Stern

0

Fang lieber mit einem 100 Liter Becken an, die sind viel geeigneter für Anfänger, da kann man auch Antennenwelse halten die viel zu groß für ein 54 Liter Becken werden. Außerdem kippt das Wasser da nicht so schnell.

Klar brauchst du dann Heizstab, Pumpe, Filter und Wasserstests ( welche Chemikalien weiß ich jetzt nicht, weil mein Becken gebraucht war, frag einfach einen Bekannten ob du ein Eimer von seinem Aquariumwasser bekommst. ) und dann musst du das Becken mindestens zwei Wochen ( länger ist besser ) einfahren.

Das mit dem Wasser ist falsch, weil die wichtigen Filterbakterien der Gattung Nitrosomas/Nitrobakter substratgebunden sind nur nur in vernachlässigbaren Dosen im freien Wasser vorkommen, besser wäre ein Filterschwamm eines gesunden Beckens im eigenen Becken auszudrücken.

0

Ja, das geht ohne jede Chemie. Leitungswasser, sofern vorhanden, fülle die Badewanne, natürlich vorher gut gespült und lasse das Wasser ca. 2 -3 Stunden sthen, dann kannst DU dieses problemlos zum Beckenfüllen verwenden. Hinsichtlich der Wasserwerte unserer Leitungswasser brauchst du Dir auf die beschriebenen Fische keine Gedanken machen.

Lasse Dir von dem Händler oder sonst wem keinen Quatsch erzählen, schon garnicht unnötig Geld aus der Tasche ziehen.. Ich wiess wovon ich schreibe, ich war ca. 15 Jahre sehr erfolgreicher Zierfischzüchter.

Ich denke 30 Jahre?

Sagst du doch immer ;-)

Das mit der Badewanne ist Humbug, er kann das Wasser sofort einfüllen, da er eh das Becken 2-3 Wochen ohne Fische laufen lassen muss.

0

http://www.haustierratgeber.de/fische/fische.html

Aber das mit dem Wasser weiß ich nicht :). Auf der Seite steht nur Aquariumwasser. Man brauch ja so einen bestimmten PH-Wert. Aber du könntest noch ein paar Unterwasserpflanzen kaufen, da werden die sich bestimmt freuen...^^

Verteile sie genügend Pflanzen, Wurzel oder Steine darin. Fische nutzen diese als Versteckmöglichkeiten. Hierhin ziehen sie sich zurück. Zudem produzieren die Pflanzen tagsüber Sauerstoff. Der Pflanzenwuchs reduziert das Algenwachstum. So verbessert sich die Wasserqualität.

Nicht einfach nur leitungswasser, da muss aufbereiter rein.natürlich brauchste auch fischfutter.

Vor allem ein gutes Fachbuch!

Was möchtest Du wissen?