Was brauche ich - Patent, Gebrauchsmuster oder Markenschutz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

so etwas ähnliches hatte ich während meiner Ausbildung zum Patentanwalt auf dem Tisch.

In diesem Fall sollte man eine Art Schutzwalll aus mehreren und verschiendenen Schutzrechten versuchen zu errichten.

Die Form der Figuren sollten am besten in schwarz/weiß als Design (früher Geschmacksmuster) angemeldet werden. Man kann auch mehrere Varianten ein un der selben Figur anmelden, die stufenweise immmer Details aufweisen. Denkbar wäre auch, zusätzlich die Figuren als 3D-Marke anzumelden.

DIe Namen können als Marken geschützt werden. Auch hier kann daran gedacht werden, gleich naheliegende Abwandlungen des Nemen gleich mitanzumelden. Das ist aber alles natürlich auch eine Kostenfrage.

Dann muss man sich auch mit der regionalen Reichweite beschäftigen: Soll nur Schutz in Deutschland, der EU oder auch in Übersee angestrebt werden?

Schließlich sollte auch noch vorab geprüft werden, ob zumindest die Namen schon als Marke angemeldet wurde (Marken sind leichter recherchierbar als Designs) und man nicht Markenrechte anderer verletzt.

Kurzum, die Sache ist komplex und hier so nicht richtig behandelbar, es sprengt hier den Rahmen. Ich hoffe trotzdem geholfen zu haben und wünsche ein guten Rutsch!

Bei Fragen einfach melden.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasnklappn
31.12.2015, 11:33

ganz soviel geld für ein übersee rundumschutz hab ich nicht, bzw möchte ich nicht investieren.

die website wird erstmal deustch sein, wer weiß wie groß der erfolg sein wird.

die marke ist seit letztem jahr nicht mehr geschützt, davor war sie es 4 jahre. allerdings mache ich daraus etwas anderes als das, was es war.

leicht veränderbare namen wären ebenfalls vorstellbar. vergleichbar mit schlumpf  - schlaubischlumpf - papaschlumpf - schlumpfine etc..

abe da wollte ich auch nur das "hauptwort" als marke schützen lassen.

ich habe um ehrlich zu sein die hoffnung, bzw das bestreben, mit möglichst wenig schutz und geld den "grundbaustein" legen zu können.

somit bin ich der in dieser form etwas geschützt hat. falls das ganze erfolg hat, bzw viral geht, einen intenehype erlebt wie auch immer, denke ich eher/leichter den rest davon schützen zu können (der auf meinem "ur-schutz" aufbaut) als jemand, der es anmelden will um mir quasi "rechtlich die idee zu klauen"

0

Der Name würde unter den Markenschutz fallen, zum Design lies mal die Broschüre:

http://dpma.de/docs/service/veroeffentlichungen/broschueren/bro_design_dt.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasnklappn
30.12.2015, 12:53

okay das ist schonmal sehr nice.

versteh ich das richtig, dass man dann aber AUCH einen zusätzlichen Markenschutz bräuchte?

im Schlumpfbeispiel - das Design schützt das bild, und "Die Schlümpfe" ist dann die  geschützte Marke ?

0

Was möchtest Du wissen?