was brauch ich zum heiraten in syrien?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Oder willst Du das so ? : Eheschließungen mit syrischen Staatsangehörigen Eheschließung in Syrien

Welche Unterlagen zum Zweck der Eheschließung vorgelegt werden müssen, richtet sich grundsätzlich nach der Konfession der/des Verlobten. Es gibt dazu keine allgemeingültigen Bestimmungen. Bitte wenden Sie sich daher an das für Sie zuständige Eheschließungsorgan in Syrien. In der Regel wird jedoch eine Bescheinigung der Botschaft verlangt, aus der Familienstand, Religionszugehörigkeit, die Passdaten und die Namen der Eltern hervorgehen. Diese Bescheinigung können Sie nach Vorlage folgender Unterlagen im Original oder beglaubigter Kopie bei der Botschaft erhalten:

Reisepass Geburtsurkunde Aufenthalts- bzw. Meldebescheinigung aus Deutschland, aus der die Religionszugehörigkeit hervorgeht Ehefähigkeitszeugnis des Standesamtes

Ehefähigkeitszeugnis

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Prüfung des Standesamtes, ob ein Ehefähigkeitszeugnis erteilt wird, auch Personaldokumente Ihrer/Ihres Verlobten einreichen müssen. Um welche Unterlagen es sich handelt, erfahren Sie bei Ihrem Standesamt.

Nichtdeutsche Staatangehörige erhalten ein Ehefähigkeitszeugnis in ihrem Heimatland. Dieses darf bei Vorlage bei der Botschaft nicht älter als 6 Monate sein und muss legalisiert bzw. mit einer Apostille der zuständigen Behörde des Heimatlandes versehen sein.

Sollte Ihr Heimatland kein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen, können Sie über das deutsche Standesamt beim Oberlandesgericht Ihres Wohnortes eine sog. "Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses" beantragen. Diese Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 6 Monaten. Das genaue Verfahren erklärt Ihnen der Standesbeamte Ihres Wohnortes.

Bitte beachten Sie, dass die Botschaft auf Grundlage einer Meldebescheinigung bzw. eines Scheidungsurteils die gewünschte Bescheinigung nicht erteilen kann.

Eine zivilrechtliche Heiratsurkunde erhalten Sie nach Registrierung der Eheschließung im Zivilregister des syrischen Ehegatten.

Eheschließung in Deutschland

Sie können die Ehe mit ihrer/ihrem syrischen Verlobten auch in Deutschland schließen. Hierzu müssen sie ebenfalls das für Sie zuständige Standesamt kontaktieren und dort zunächst die Unterlagen einreichen, die das Standesamt zur Prüfung der Ehefähigkeit benötigt.

Da Syrien keine Ehefähigkeitszeugnisse ausstellt, wird für die/den syrische(n) Verlobte(n) über das Standesamt beim Oberlandesgericht die Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses beantragt. Nach erfolgter Prüfung bescheinigt das Standesamt, dass der Eheschließung keine Hindernisse entgegenstehen und die Ehe nach Einreise des syrischen Verlobten nach Deutschland geschlossen werden kann. Mit dieser Bescheinigung kann Ihr(e) Verlobte(r) bei der Botschaft ein Visum zum Zweck der Eheschließung und Familienzusammenführung beantragen.

Grundsätzlich gilt: Alle beim Standesamt einzureichenden syrischen Urkunden müssen durch die deutschen Botschaft legalisiert werden. Hierfür fallen Gebühren zwischen 20 EUR und 40 EUR pro Urkunde, zu entrichten in syrischen Pfund, an.

Hmmmm, ich weiß nicht, warum DU uns fragst. Willst nur Du heiraten, oder will Dein Mann auch heiraten? Da fragt man sich, warum regelt das nicht Dein > Mann?

Es ist in Syrien Sitte, daß der Mann alles regelt. Sehr verwunderlich, denn ein syrischer Mann der seine Frau braucht um Wichtiges zu erledigen, das habe ich noch NIE gehört. In Syrien würde man ihn als Waschlappen bezeichnen.

Alles was oben steht mußt Du besorgen, aber....alles muß hier in Deutschland in Hirachiefolge abgestempelt sein. Jeder Stempel kostet Einiges. Du kannst nicht mit Deinen deutschen Papieren einfach mal so in Syrien auflaufen. Hast Du ein Papier von Standesamt, muß Du bei nächst höherer Stelle beglaubigen lassen, daß der Stempel vom Standesamt legal ist usw. Das geht soweit, daß letztendlich der letzte deutsche Stempel wiederum in Syrien beglaubigt werden muß usw.

Wenn ein Stempel fehlt, fliegst Du wieder zurück, denn mit der Post und mit warten..... ist nicht. Du mußt Dich bei der Botschaft sehr genau erkundigen.

Finde eh Du solltest es sein lassen. Aber, wer nicht hören will muß fühlen! Wünsche trotzdem viel Glück!

Sue1986 20.01.2011, 13:17

das ist totaler blödsinn. Sie brauch nichts, lediglich ein Visum. Wenn sie dann wieder hier in deu ist, nimmt sie die heiratsurkunde mit zum ausländeramt und dann nennt sich das ganze familienzusammenführung und er darf dann nach deu kommen, VORAUSGESETZT er kann etwas deutsch und hat den Deutschtest in Syrien bestanden. Sie müss lediglich einen Job und eine Wohnung besitzen und dann läuft das ganze reibungslos ab.

0

Dein Verlobter soll in Syrien zur Botschaft gehen (Kanzler) und sich die Formulare holen. Schick ihm vorher eine Kopie deines Familienbuchs, die sollte er mitnehmen.
Nur wenn du kirchlich heiraten willst, wird es kompliziert. Die Botschaft in Damaskus berät euch auch hierzu, evtl. telefonisch.
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/01-Laender/DeutscheAVen/Syrien/DeutscheVertretungen.html

Sie hat doch nur Hilfe verlangt.

Die Botschaft bzw. das Konsulat sagt Dir, was Du brauchst.

Aber das Hick Hack wie man die ganzen Dokumente bekommt. Da hilft einem Keiner bzw. nur Wenige.

Da sucht man eben einen Rat in einem Forum. Bei Menschen, die das schonmal gemacht haben.

Und dass man dann gleich jemanden davon abhalten möchte zu heiraten. Also ehrlich.

Wenn ihr in einem Forum fragt, was man für die Ehe in Deutschland braucht (also beide Parteien Deutsch) da schreibt Euch ja auch keiner "Oh bitte überleg es Dir. Les Dir Mal die Geschichte der armen Deutschen in dem anderen Forum durch, die sich hat scheiden lassen, weil ihr Mann ständig betrunken war, sie verprügelt hat, usw.", nur weil es eine oder hundert, oder tausend Deutsche Frauen gibt, die das erlebt haben.

Das Menschen schlecht / böse sind hat doch nicht mit der Nationalität zu tun.

Mhm das ist ziemlich schwierieg heiraten aus manchen Ländern werden hier gar nciht anerkannt und dan ist das natürlich auch níchts tolles den du hast das mit dem Standesamt und so dan hier nochmal , ob das jetzt auch für syrien gilt weiß ich nicht . Die Botschaft ist da schon die richtige Adresse aber ich finde da gitb es schönere länder für .

gruß Patrick

Kopfschüttel......

wenn Du Dir so sicher bist, dann müßtest Du Dich ja auch ein bisschen in der syrischen Lebensweise auskennen. Du fragst aber dermaßen naiv, daß es mir schwerfällt zu glauben, daß Du Herrin Deiner Sinne bist.

Heiraten ist nicht schwer. Wer unbedingt so ein Theater haben muß, der ruft bei der Botschaft an und bekommt alles genau gesagt. Vielleicht findet man auch Antworten auf den Botschaftsseiten im Internet.

Aber, um einen Syrer zu heiraten braucht man mehr als relativ leicht zu bekommende Papiere.

Letztendlich ist es bei den Syrern doch nur das Ticket zum Tor der Welt, auch wenn Du das jetzt bestimmt nicht hören willst. Wer nicht mindestens ein paar Jahre in Syrien gelebt hat, dürfte niemals einfach mal, weil das Herzchen etwas heftiger pocht, heiraten. Gerde ist hier im Forum ein Thema von einer Frau, die aus der Ehe wieder raus will. Lies es!

Beachte die dummen Kommentare hier gar nicht! Die können das nicht beurteilen weil sie euch gar nicht kennen. Aber Botschaft ist wohl die Lösung, dann kannst du auch nichts Wichtiges vergessen.

schnuggele 09.02.2009, 00:24

ok danke

0

Ohne das ich dir jetzt zu Nahe trete: Ich würde mir das noch mal überlegen !!!!

schnuggele 09.02.2009, 00:29

das hab ich und ich bin mir sehr sicher

0

Und als nächstes kommt dann in 3 Jahren die Frage- Habe ein Kind-bin allein Erziehend- was steht mir zu.

Auf jeden Fall ein Ticket sonst kommst du dort nicht hin

Mindestens einen angehenden Gatterich …

Das erfährst Du bei der Botschaft.

schnuggele 09.02.2009, 00:21

ja klar aber das wollte ich ja wissen von euch

0
Patron 09.02.2009, 00:25
@schnuggele

und warum von uns? wer könnte das denn besser wissen als die botschaft?

0

frage Deinen baldgatten

Was möchtest Du wissen?