?was brauch ich um Soldatin zu werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unten wurde schon viel Richtiges gesagt - je nach Schulabschluss eröffnen sich Dir entweder die Mannschafts-, Unteroffiziers-/Feldwebel- oder Offizierslaufbahn. Je nach Dienstgrad erhältst Du Dein Gehalt (Sold), hier liegen wir grob in einem Bereich von rund 1500 Euro (Mannschaftssoldat) bis 10000 Euro (General) netto. Natürlich müssen sich auch Soldatinnen gesundheitlich prüfen lassen (schließlich ist körperliche Belastbarkeit für jeden Soldaten unabdingbar), und die Grundausbildung dauert 3 Monate, in denen Du die allgemeinen Grundlagen des Soldatsein kennenlernst (Formaldienst, korrektes Verhalten in Uniform, Schieß- und Gefechtsdienst, Rechte und Pflichten des Soldaten usw.).

Und letzteres führt mich zu dem Punkt, an dem ich bei Dir ein kleines Problem erkenne: Ja, natürlich musst Du gerade heutzutage jederzeit damit rechnen, in einen Kampfeinsatz geschickt zu werden. Das ist nämlich eine der Grundpflichten eines jeden Soldaten, im Ernstfall mit der Waffe "Recht und Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen" (Fahneneid). Ich weiß nicht, woher viele junge Leute die Vorstellung haben, zwar zur Bundeswehr gehen zu können, aber nicht in Kampfeinsätze zu wollen. Jeder Soldat ist dazu verpflichtet, auf Befehl in Einsätze zu gehen. Deswegen gehört ja auch z.B. die Schießausbildung zur Grundausbildung, die jeder Soldat durchlaufen muss, egal, ob er im normalen Tagesdienst Panzer repariert oder am Schreibtisch sitzt.

Schade, dass das heute offenbar nicht mehr Allgemeinwissen ist - Soldaten kämpfen! Alles andere ist schrecklich naiv - ein bisschen so, als würde man allen Ernstes beim Metzger nach vegetarischer Wurst fragen und sich dann wundern, dass es so etwas nicht gibt (Ironiemodus off). Sorry, ist nicht persönlich gemeint, aber ich verstehe es einfach nicht, wie man sich offenbar ernsthaft für den Beruf Soldat interessieren, aber das nicht wissen kann.

vivicobra11 01.07.2013, 13:45

Ist schon in Ordnung. Danke für die vielen Informationen. Da ich wahrscheinlich wirklich Soldatin werden möchte, sobald ich Realschulabschluss habe, wollte ich mich nur informeren, was mich erwarten würde. Sowie sich das anhörte sind Sie wohl selber Soldat oder? Nochmal danke für die Infos.

0
navynavy 01.07.2013, 15:06
@vivicobra11

Wir duzen uns natürlich :) Danke für den Stern!

Ich war Soldat und das ist auch schon ein Weilchen her. Wie gesagt - ich wollte hier auch gar nicht Dir einen Vorwurf machen. Ich glaube viel eher, dass das Desinteresse am bzw. die Ablehnung des Militärischen in Deutschland solche merkwürdigen Blüten treibt, dass einfach absolutes Basiswissen ("Soldaten kämpfen") die junge Generation - also Dich - gar nicht mehr erreicht. Und das führt leider auch dazu, dass viele völlig blauäugig diesen Beruf ergreifen. Das ist absolut tragisch. Ich meine, heute wird in den Medien so vieles als Fachbegriff ganz selbstverständlich vorausgesetzt (Sportübertragungen, Politik, Musik etc.), aber wenn dann mal ein Empfang mit militärischen Ehren oder ein Gelöbnis kommentiert werden muss, verzapfen so viele Kommentatoren haarsträubenden Unsinn, dass man sich einfach fragt, wieso man unserer Bundeswehr ständig so eine Negativ- bzw. Abseitsposition zuteilt. Warum erwartet man heute ganz selbstverständlich, dass jeder weiß, was eine "Flanke" beim Fußball ist oder was die "Coverversion" eines Liedes ist, aber stolpert über Dinge wie "Truppenfahne" oder "Abschreiten der Front"? Irgendetwas stimmt hier einfach nicht, und ich empfinde das als echtes Problem, eine Respektlosigkeit unseren Soldaten gegenüber und auch verantwortungslos gegenüber unserer Jugend, die einen Beruf ergreifen soll/will, den die Gesellschaft und die Medien totschweigen. So :)

Dir alles Gute für Deinen Lebensweg und wenn es soweit ist, viel Soldatenglück!

1
vivicobra11 01.07.2013, 18:57
@navynavy

Ja, da gebe ich dir recht. Man hat uns noch nie wirklich über die Tätigkeiten von Soldaten aufgeklärt. Ich möchte gerne Soldatin werden, weil ich die Kameradschaft liebe und ich dem Vaterland dienen möchte. Hoffentlich hast du die Zeit gut und gesund bestanden. Darf ich fragen was du gemacht hast? Vielen Dank für die Glückwünsche und gerngeschehen für den Stern. :)

0
navynavy 02.07.2013, 21:24
@vivicobra11

Ich gratuliere Dir zu Deiner Einstellung - so etwas findet man heute selten! Ich war Wehrdienstleistender in einem Gebirgsfernmeldebataillon und habe das Ganze als sehr wertvolle und postive Erfahrung im Gedächtnis. Im Laufe meiner Dienstzeit habe ich viel mit Kameraden zu tun gehabt, die im Ausland im Einsatz waren und großen Respekt vor deren Leistungen gewonnen. Selbst waren meine "gefährlichsten" Tätigkeiten wohl zwei längere Truppenübungsplatzaufenthalte mit Scharfschießen und ein paar Mal Abseilen aus einer Felswand - und danke der Nachfrage, das alles habe ich gesund und munter überstanden :)

1
vivicobra11 03.07.2013, 10:50
@navynavy

Schön :) Das war bestimmt toll! Die Grundausbildung ist doch bestimmt überall gleich oder? Was macht man denn da so? Gut, dass du das gesund und munter überstanden hast. Manchmal wird man ja auch angeschossen! Um die sportlichen Leistungen gut zu machen trainier ich auch jeden Tag. Ich geh viel joggen, Armmuskeln und so. Danke wegen der Gratulation :)

0

was brauch ich für leistungen um soldatin zu werden? - einen Schulabschluss und man muss 18 sein...

ist es für mädchen/frauen schwerer als für männliche? - ja und nein, für alle gleich wobei mann vielleicht mal mit körperlichen anstrengungen besser fertig wird und frau vllt mehr ehrgeiz, teamfähigkeit, motivation hat, es kann auch genau andersherum sein egal...

und wieviel verdient man netto? - das kann man googlen und hängt davon ab was man tut und welchen rang man hat...

Müssen soldatin sich auch gesundhaltlich prüfen lassen? -natürlich, jeder soldat ist gleich, sie es mal so du weißt dann das du gesund bist und du wirst da auch fit gemacht, sport ist pflicht und ärztliche versorgung auch sozusagen kostnlos...

was macht man un der ausbildung und wie lange dauert sie. - die Grundausbildung dauert 3-6 monate und ist für alle gleich, guck dir mal die videos bei Youtube an, da findet man was da gemacht wird und was danach kommt...

Läuft man da immer mit waffen rum und kommt man da auch in den krieg oder so? - NEIN...jeder macht ausbildung mit waffen und es kann aber sein das man dann was arbeitet in büro oder werkstatt wo man keine braucht, in gefährlichen gebieten wird immer eine waffe getragen ausserhalb vom Lager, kommt auf die situation an, sonst nur wenn die ausbildung das verlangt... Krieg? nö karneval, Party, Kreuzfahrten, Urlaub, Party, Reisen,...sowas macht man da, merkste selber oder?

Flimmersquarede 30.06.2013, 13:55

Man muss nicht 18 sein. 17 mit Einverständnis der Eltern geht auch.

0
vivicobra11 07.09.2013, 10:58
@Flimmersquarede

Okii danke ^^ aber meine Eltern erlauben mir es nicht. wie kann ich sie am besten dann überreden??

0

Für Frauen ist es genau so leicht bzw schwer, wie für die Männer. Das Gehalt (Besoldung) richtet sich nach Dienstgrad und ist deshalb von Laufbahn zu Laufbahn unterschiedlich. In der Grundausbildung wirst du auch an der Waffe ausgebildet und auch nach der Ausbildung und auf Auslandseinsätzen wirst du mal zur Waffe greifen müssen.

Je nach Schulabschluss/Ausbildung kannst du mit

  • erf. Vollzeitschulpflicht in die Laufbahn der Mannschaften (4 Jahre) -** Berufsabschluss** in die Laufbahn der Unteroffiziere des allg. Fachdienstes (8 Jahre)
  • Realschulabschluss bzw. Hauptschulabschluss+Ausbildung Laufbahn der Feldwebel (grds. 12 Jahre)
  • Allg. Hochschulreife in die Laufbahn der Offiziere (ich glaube grds. 13 Jahre) einschlagen. Es gibt in den einzelnen Laufbahnen nochmal so viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Kein Gehirn brauchst du. Einfach auf bundeswehr.de informieren. Die nehmen eigentlich jeden der gesundheitlich fit ist.

Apfelkind1986 30.06.2013, 19:40

Ja,in die Mannschaftslaufbahn.

0
Blazeor 07.11.2015, 11:45

Dummfug, gerade Hirn einschalten sollte man können und keinen Blödsinn verzapfen. Dafür gibt es extra noch einen Psychologischen Test, damit niemand aus den falschen Gründen eine Waffe in die Hand gedrückt bekommt.

0

Was möchtest Du wissen?