Was bräuchte man für Zertifikate Voraussetzungen etc. um einen Tiger oder ähnliches zu halten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, leider ist das möglich. Mit genügend Geld geht alles. Die Tiere sind durch kein Gesetz geschützt.

Der einzige Grund solche Tiere halten zu wollen ist Egoismus und Geltungssucht. Etwas anderes als Tierquälerei kann nicht dabei rauskommen. Guckst du hier:

http://www.vier-pfoten.de/vierpfotengowild/grosskatzen-in-privathaltung/grosskatzen-in-privathaltung/

Bitte denk noch mal nach.

Und wenn dir diese Tiere wirklich am Herzen liegen, dann beweise es, indem du alles dir mögliche tust, damit sie in ihrem angestammten Lebensraum überleben können, damit auch unsere Kinder und Enkel diese wunderbaren Tiere in ihrem Lebensraum bewundern können.

Oder du arbeitest bei 4Pfoten (s. link) mit, damit es endlich Gesetze gibt, die die Haltung in privater Hand verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Unter gewissen Umständen geht das, wenn du zB ein Wanderzirkus oder Tierpark (privat) eröffnest, erste Infos gibt es hier, also was das für Tiere sind, wie eine schlechte Haltung sich auswirkt und darunter findest du ein Bewertungsbogen wo genauere Sachen genannt werden, die in erster Linie den Ämtern und Amtsveterinär interessiert. (Ist eine PDF Datei ) 

http://www.tierschutz-tvt.de/index.php?id=merkblaetter&eID=tx_rtgfiles_download&tx_rtgfiles_pi1%5Buid%5D=49

Ohne Kontrolle kann man hier kein Tiger halten, man muss regelmäßig sich prüfen lassen, auch muss das Wissen in Form einer Ausbildung zB Raubtierpfleger oder in Form eines Sachkundenachweis da sein.

Der Tiger muss zudem auch aus einer Nachzucht stammen mit CITES Bescheinigung. Wie du oben in der PDF Datei gelesen hast ist es aber keine Hilfe für den Artenschutz, Mischlinge bzw Hybriden zu züchten und zu halten, weil sie eh nie wieder sich in die Natur einfügen dürfen. Das ist also ein nur egoistisches Privatvergnügen.

Gehege braucht man in Form einen Innen und Außengeheges mit Schleusen. Das Außengehege sollte ca 1.000 qm haben und über ein Wasserteil verfügen. Das ganze muss gesichert werden und vor allem versichert, an Kosten kannst du im Monat ca 1.000,- Eur rechnen mit Unterhalt des Geheges usw....

Zumal deine Person amtlich überprüft wird, gibt es Einträge im Führungszeugnis so wird dir ein Verbot ausgesprochen. 

Gibt doch so viele anerkannte tolle Haustiere, warum muss es ein Wildtier sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In DE ist das nicht möglich, und das ist auch gut so, diese Tiere gehören in die freie Natur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal musst du in Amerika oder eine anderen Dritt-Welt-Land leben, was keine gesetzlichen Verbote dagegen hat.

Dann brauchst du genug Geld um dir einen Tiger zu kaufen.

Anschließend legst du genug Geld für Hinterbliebene zurück. Beerdigung wirst du vermutlich nicht brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber warum nicht gleich´n Dino?

Hast du schon einen Zoo, oder wohnt er derweil auf der Couch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland geht das nicht. Ist nicht legal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man nicht als privatperson in deutschland

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in deutschland darf man zum glück keine großkatzen, bären oder andere wildtiere halten ( gefährliche wildtiere) da diese unter naturschutz stehen, die araber / amis die sich sowas halten sind schlicht und ergreifend lebensmüde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wannabesomeone
14.07.2016, 06:55

Und tierquäler. So einen Leopard in seinem Lamborghini zu kutschieren ist nicht wirklich artgerecht...

0

Was möchtest Du wissen?