Was bräuchte ich alles um einen sicheren gaming server zu bauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit den Komponenten müsste es schon klappen, richtige Server Hardware (wie z.B. ECC RAM und andere speziell Serveroptimierter Hardware) wäre aber besser. Als Festplatte würde ich eine WD Red empfehlen - Optimiert auf 24/7 betrieb

Noch ein paar Infos zum Internet beim Zuhause-Hosten, was du vermutlich vorhast:

- Deine Leitung muss einen guten Upload haben, damit man laggfrei spielen kann
- Selbst mit Top Upload wirst du nicht weit kommen, weil:
- Wenn du bei der Telekom Kunde bist und Kabel Deutschland Kunden wollen auf den Server, werden sie eine schlechtere Verbindung haben
- Generell ist die Verbindung VIEL schlechter, als die eines Rechenzentrums an einem Internetknotenpunkt (z.B. Nürnberg)
- Die Verbindung aller Geräte in deinem Haus zum Internet wird eingeschränkt sein wenn auf dem
Server was los ist
- So ein PC zieht natürlich viel Strom wenn er dauernd an ist (Kommt auf seine Leistung an)
- Ich vermute du hast einen Privaten Internetanschluss, keinen Gewerblichen. Hier ist es in der Regel verboten, durchgehend die Leitung zu belasten (Was bei dem Server der Fall sein wird)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Serverhoster
21.02.2016, 10:55

ja ok also muss ich keine angst haben das die komponenten abrennen?

ich wollte den router ständig anlassen und über ein dns system laufen lassen das sich die ip nicht ändert

0
Kommentar von FloPinguin
21.02.2016, 10:58

Bei guten, modernen Komponenten kann der PC eig. gar nicht brennen, weil viele Schutzmechanismen eingebaut sind :)

Und das mit dem dns macht keinen unterschied, man darf mit privatanschluss keine 24/7 server laufen lassen

0
Kommentar von FloPinguin
21.02.2016, 14:00

Gar nicht :D oder du holst dir nen gewerblichen anschluss welcher weitaus teurer wäre

0

Bedenke mal die Stromkosten! Je nach PC können das mal 200€ im Jahr werden!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?