Was bleibt von meiner Erwerbsminderungsrente übrig mit 50% Schwerbehinderung (psychisch, Depressionen)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst von deiner Rente noch die KV und PV Beiträge abziehen. Die kann dir hier im Forum niemand sagen, da jede Krankenkasse einen anderen Beitragssatz hat. Hast du schon einen Bescheid von DRV über deine EMRente? Ansonten würde ich mich noch nicht darauf verlassen, ob und ab wann die Rente gezahlt wird!!

Hab beim letzten Arzt einen Termin die Tage (Amtsarzt) und dann ist alles durch endlich

0

Ergänzung: der Krankenkassenbeitragssatz ist überall gleich, aber der Zusatzbeitragssatz ist unterschiedlich.

0
@Dickie59

Die Erwerbsminderungsrente ist erst durch, wenn der Rentenbescheid vorliegt. Entscheiden wird das die DRV mit dem sozialmedizinischen Dienst auf Grundlage aller Arztberichte, auch des Amtsarztes. Demzufolge ist der Bericht nur ein Mosaik, mehr nicht.

Wenn du nur noch weniger als 3 Stunden arbeiten (Restleistungsvermögen) kannst, dann hast du die volle Erwerbsminderungrente, bei 3-6 Stunden Restleistungsvermögen nur die halbe Rente von der Renteninformation (Orientierungswert)

Beste Grüße

Dickie59

1

Muss es besteuert werden?

Natürlich. Jedoch nicht vollständig. Die Abgabe der Einkommensteuererklärung ist für dich verpflichtend vorgeschrieben.

Was muss an Pflegeversicherungen oder Krankenversicherungen gezahlt werden?

7,3% KV zzgl. kassenabh. Zusatzbeitrag und 2,35% zur Pflegeversicherung

Hallo SonnenblumeVala,

Sie schreiben:

Was bleibt von meiner Erwerbsminderungsrente übrig mit 50% Schwerbehinderung (psychisch, Depressionen)?

Hallo zusammen, ich erhalte ab Juni wahrscheinlich die volle Erwerbsminderungsrente.

Antwort:

Wahrscheinlich, das sagt leider gar nichts aus!

Ohne einen rechtskräftigen Rentenbescheid ist nichts sicher!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

Die Erwerbsminderungsrente und die Schwerbehinderung, das sind zwei verschiedene paar Stiefel, denn die Schwerbehinderung hat auf die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente in der Regel keinen Einfluß!

Schwerbehinderung wird auf gar keinen Fall in Prozent, sondern ausschließlich in Grad der Behinderung ausgewiesen!  

( "GDB50!" )

http://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/behinderung/9196/der_schwerbehindertenausweis

Wenn Sie die Erwerbsminderungsrente vor dem 63-igsten Lebensjahr in Anspruch nehmen, müßen Sie mit einer lebenslangen Rentenkürzung von bis zu maximal 10,8 % rechnen, wobei diverse Zurechnungszeiten bis zum 62-igsten Lebensjahr gegengerechnet werden!

Die exakte Höhe Ihrer Erwerbsminderungsrente zum aktuellen Zeitpunkt sowie die Beitragsabzüge für Krankenversicherung/Pflegeversicherung der Rentner sollten Sie am Besten bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt anfragen, denn dort wird ja schließlich Ihr Rentenkonto geführt!

Was die steuerlichen Dinge anbelangt, dies richtet sich nach Ihrem persönlichen Status und am Besten lassen Sie sich hier von einem Lohnsteuerhilfeverein in Wohnortnähe helfen!

https://www.youtube.com/user/hubkon/videos

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Was möchtest Du wissen?