Was bleibt ca. von Mieteinnahmen übrig. Auch wenn das von vielen Faktoren abhängt, kann man grob sagen (1) ca die Hälfte (2) ca ein Drittel (2) ca ein Viertel?


03.01.2020, 21:37

EDIT: Ich ziele mit der Frage auf einen groben Mittelwert ab. Beispiele, wie "ich habe gerade 42000€ für eine Renovierung bezahlt, deshalb kann man das nicht sagen" sind wenig zielführend.

Wenn man gefragt würde, was einem in Deutschland ca. vom Gehalt an Steuern abgezogen wird, dann könnte man auch grob sagen zwischen 30 und 42 Prozent. So war die Frage gemeint.

7 Antworten

Das kann man nicht annähernd pauschal sagen, da eine Vielzahl von Kosten für den Vermieter entstehen können oder nur wenige - je nach Objekt und Service.

Bei Deinem Beispiel mußt Du die Heizungskosten, Grundsteuer etc. gleich in Anrechnung bringen, denn die hat der Vermieter ja vorgestreckt, außerdem muß er das Haus versichern, Rücklagen bilden für Reparaturen etc.

250 € sind dann recht realistisch, die er aber noch versteuern muß

Niemals. Dann bleiben deiner Meinung nach "realistisch" von 900€ ca 150€ Gewinn. LOL

0
@wozkizzi

Dann werde selbst Vermieter und berichte dann ;-)

Du darfst nicht vergessen: der Vermieter muß das Objekt erst einmal erwerben und jedes Jahr soviel investieren, daß sein Wert erhalten bleibt.

Im Übrigen zahlt er keine 100€ Steuern, sondern vermutlich nur ca. 25% (wenn er nicht x Häuser hat)

1

Von den 900€ warm Miete musst du die kompletten Nebenkosten und z.t. auch in der Miete inkludierte Energie/Heizungskosten abziehen... bleiben also geschätzte 450-550€ Kaltmiete... DAS ist das was der Vermieter als Ertrag verbuchen kann und versteuern muss... und je nach Einkommen und Steuerklasse kann das mit den 250€ netto schon hin kommen

Grundlage sollte die Kaltmiete sein, in der Warmmiete sind viele Kosten enthalten, die der Vermieter auf den Mieter umlegen kann aber er selbst nicht behalten kann.

Bei 900 Euro Warmmiete musst Du erst mal die ganzen Nebenkosten abziehen. Dann bleibt schon mal nur noch einiges weniger übrig. Dann kommen noch Rücklagen dazu und die Steuer.

das kann man nicht mal abschätzen weil da zuviele faktoren mitspielen.

persönlicher steuersatz

wie ist der zustand und aufwand des hauses

hat er ein hausmeisterservice oder macht er es selbst

usw usw.

und 250 reiner gewinn ist nicht wenig wenn man nur eine wohnung vermietet. was hast du denn erwartet?

Wenn keine Unvorgesehenen Ausgaben dazwischen kommen, ist sind 250 Euro sehr wenig. Ich z. B habe von 700 Euro immer 500 Euro über, Ausnahme eben eine unvorgesehene Reparatur.

2

Was möchtest Du wissen?