Was bezahlt ihr für eure Reitbeteiligung?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist sehr günstig wenn du kommen kannst wann du willst. Bei uns zahlen die RBs für 2 mal pro Woche mit misten im Winter 50 € im Monat. (Also 8 mal reiten) Reitstunden müßten wenn dann zusätzlich bezahlt werden, da wir ja nicht den Reitleher für jemand anderes bezahlen können. Da kommt dann bei Bedarf extra jemand zum Hof.

Sollten deine Eltern froh sein, dass es so billig ist. Meistens zahlt man mehr und kann weniger reiten. Kommt immer drauf an was der Besitzer sich darunter vorstellt. Bei mir ist es zum Teil eine Erleichterung der Kosten, da ich studiere und nicht viel Geld im Monat habe, zum anderen aber auch die mangelnde Zeit. DIe Ponys müßen ja trotzdem bewegt werden. Aber es is für uns auch schwer jemanden zu finden der zuverläßig ist.

Hallo, also ich und meine Freundin haben seit 4 Monaten unsere RB, die beiden Stehen privat, in Offenstallhaltung, also fast 24/7 auf der Wiese. Wir haben daher auch kein Platz oder Halle, wir gehen nur ausreiten, aber das dürfen wir auch ohne Sattel. Die Pferde stehen uns täglich zu Verfügung. Wir kümmern uns da auch täglich drum und zahlen dafür 30 €. Ich wohne allerdings auch auf dem Land und wir haben eben 2 Western/Freizeitpferde mit den wir nur ins Gelände gehen oder bei Zeitmangel mal auf der Wiese longieren.

Meine erste Rb hat 50 Euro im Monat gekostet, ich konnte so oft kommen wie das Pferd frei war, es gab allerdings weder Halle noch Platz, dass heißt ich konnte nur ausreiten. Die Rb danach hat 30 Euro gekostet, allerdings war das Pferd schon älter und konnte nicht mehr geritten sondern nur noch im Schritt longiert werden und man konnte ein bisschen Bodenarbeit machen, das fand ich dann schon relativ teuer für das Preis/Leistungsverhältnis. Im Moment habe ich leider keine Rb, sondern nur einen Proberitt nächste Woche, da gibt es ne Halle, nen Platz, eine Longierhalle und mit dem Pferd kann man alles machen, da würde ich für zweimal die Woche 50 und für dreimal 60 Euro bezahlen, was ich ziemlich günstig finde, der Unterricht(den ich zweimal einmal pro Monat wahrnehmen will und auch sollte, jedenfalls am Anfang) kostest allerdings auch noch mal 15 Euro pro Stunde, also bin ich bei zweimal die Woche schon bei 80 Euro, ist aber für Köln völlig normal, weil die meisten guten Ställe teuer sind... Finde ich dann für eine angemessene Leistung völlig ok, es gibt auch Rbs die weniger bieten und 100 Euro kosten. Glg CharlieLoveU

Muss ich mir Reitstiefel anfertigen lassen?

Ich habe sehr sehr schmale und hohe Beine. Ich bin generell ziemlich groß, und werde vermutlich nicht mehr wachsen. Daher kommen für mich jetzt auch Lederreitstiefel in Frage. Ich habe da nur ein Problem, ich habe mich schon in sämtlichen Läden rumgefragt, Cavallo, Equiva, Krämer..., alle meinten ich werde mit dieser größe keinen Stiefel von der Stange kriegen. Meint ihr ich muss mir echt einen anfertigen lassen? Schuhgröße:42-43; Schafthöhe:52; Schaftbreite:30

PS. Ich tendiere eher zu Springstiefel, würde mir aber auch Dressurstiefel zulegen.

...zur Frage

Dominante Reitbeteiligung, was tun?

Also ich habe seit drei Monaten eine Reitbeteiligung auf einem 27- jährigen Haflinger Wallach. Er war eigentlich von Anfang an lieb aber man merkte auch das er der Chef der Herde war und so langsam versucht er dies auch bei mir durchzusetzen. Grundsätzlich komme ich gut mit ihm klar aber sobald ich mit ihm allein bin oder er das Gefühl hat von seiner Herde getrennt zu werden dreht er durch. Zwei Beispiele:

1. Ich wollte ihn allein in der Halle reiten ( sonst reite ich meistens mit einer Freundin zusammen ) was auch bis dahin nie ein Problem war. Es war noch jemand da, der aber nach so fünf Minuten gegangen ist. Moritz, meine Reitbeteiligung, fand es dann nicht so toll allein zu sein aber es ging noch. So zehn Minuten später kam jemand um sein Pferd ein bisschen Schritt zu führen. Das Pferd war allerdings mega nervös und so sind sie relativ schnell wieder raus. So weit so gut. Ich war mit Moritz im Schritt aber kurz nachdem das Pferd weg war, ist er losgerannt und durch die Absperrung am Ende der Halle durch nach draußen. Ich lag dann natürlich auf dem Boden.

2. Wir waren zu zweit im Gelände und von vorne kam ein Auto. Wir hatten uns nicht gut abgesprochen und sind deswegen auf zwei verschiedene Seiten gegangen um Platz zu machen. Moritz ist komplett durchgedreht und ist fast vor das Auto gerannt um wieder zu dem anderen Pferd zu kommen.

Jetzt also meine Frage: was kann ich machen das sowas nicht mehr passiert. Ich meine das ist ja auch super gefährlich 😶 Ich war schon allein mit ihm Spazieren und so und das klappt mega gut. Mein erster Gedanke was jetzt Bodenarbeit auch da wären spezielle Übungen die helfen super. Meint ihr grundsätzlich das das besser werden kann oder soll ich ihn lieber abgeben? Ich gehe 2x die Woche zu ihm.

Danke schonmal

Depend

...zur Frage

Ich möchte eine Reitbeteiligung

Hallo ihr lieben!

ich reite zurzeit im schulbetrieb immer das gleiche Pferd, das heißt, ich kenne das Pferd sehr gut und bin auch ziemlich zufrieden damit. Ich reite zurzeit leider nur einmal die woche.

Meine Reitlehrerin hat mich gefragt, ob ich Das Pferd als Reitbeteiligung haben möchte, dann würde das Pferd ein wenig aus dem Schulbetrieb gehen und meine Reitbeteiligung sein!

ich würde drei mal die woche reiten und 100 Euro im Monat dafür bezahlen. meiner meinung nach, ist das nicht sooo teuer. ( also es ist schon viel geld, aber es gibt aufjedenfall teuere )

Vor 5 Monaten hab ich ihn gefragt, ob ich eine zweite Reitstunde nehmen darf. Da er aber der meinung war, das ich mich erstmal auf die Schule konzentrieren soll, reich erstmal eine Reitstunde. Nur mal zur Info ; ich bin fast auf eine Haubtschule gekommen und nun nach 5 Monaten kann ich aufs Gymnasium gehen.

So, damals hat mein vater gesagt, das ich 2 Monate Zeit habe, Leistung in der Schule zu bringen. Dann würde er es erlauben mit der zweiten reitstunde! so, das habe ich ja dann eigendlich schon mal sicher. da mich aber letzte woche mine Reitlehrerin gefragt hat, ob ich eine RB haben will, würde ich das natürlich auch gerne. Natürlich verstehe ich die bedenken meines vaters, und respektiere sie auch.

Ich hab auch einen Vorschlag für ihn, den ich ihn vielleicht bald mal 'an Kopf werfen' werde.

Der vorschlag ; ich gehe zurzeit jeden tag zu dem Pferd. da ich auch schon die bezugsperson zu dem Pferd bin und auch viel mit ihm mache. der Vorschlag würde dann sein, das ich nur noch drei mal die woche dahin gehe und dann halt 4 tage zeit habe, mich für die schule vorzubereiten oder andere dinge zu erledigen...

Außerdem währen zwei der reitstunden am Wochenende! Und die dei Tage bestehen daraus das ich mittwoch eine reitstunde hab, freitags reite ich alleine, also für mich. und Samstags dann noch eine Reitstunde. Fretags kann ich mir dann auch noch zeit lassen nach der schule, da ich mir ja aussuchen kann, wann ich hin gehe.

was haltet ihr davon?

noch ein paar infos ; ich bin 16 und finanziell würde es gehen mit der reitbeteiligung.

Und nochmal konkret die fragen ;

Wie kann ich mein vater darauf ansprechen? Was haltet ihr von dieser Idee ? ( von wegen weniger tage dahin zu gehen aber halt 3 mal die woche hin. )

Vielen dank, das ihr euch die Mühe gemacht habt und das alles durchgelesen habt.

Währe lieb wenn ihr antworten würdet! ;) Liebe Grüße!

...zur Frage

Ab wann kann ich eine Reitbeteiligung haben?

Ich bin 11 Jahre alt und reite seit einem halben Jahr! Mir ist klar das ich so noch keine RB haben kann! Aber wann denkt ihr wäre ich bereit für eine? Und wie komme ich an eine RB?

...zur Frage

Muss man sich im Western Reitstil mehr nach vorne lehnen als im Englischen?

Hallo!

Ich gehe in Reitstunden wo man im Western Reitstil reitet aber auch auf einen Hof wo ich den Englischen Stil reite.

Und da habe ich eine Frage.

Muss man sich bei den Gangarten im Western mehr nach vorne lehnen? Meine Reitlehrerin im Western sagt immer ich soll mich mehr nach vorne lehen.

Und wie ist es im Englischen?

...zur Frage

Pferd diesen oder nächsten Monat kündigen?

Hallo, eine Freundin hat eine neue Reitbeteiligung und weiß nicht ob sie das alte diesen oder nächsten Monat kündigen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?