Was bewegt einen Menschen dazu, ein Selbstmordattentäter zu werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn man Fanatiker ist.
"Normale" Gläubige gibt es Milliarden. Einige denken Sie müssen sich opfern um die Ungläubigen zu töten. Dafür, das wurde ihnen eingeredet, kommen sie ins Paradies.
Dabei sind es die sanftmütigen und die , die ihren Glauben ausüben ohne andere zu verletzen, die die wahren heiligen sind und das Paradies verdient haben.
Ich kann mir nicht vorstellen , egal in welcher Religion, das Gott will das getötet wird.
Aber die wenigen Fanatiker fallen auf und machen alle schlecht und schüren Hass und Unfrieden.
Selig sind die die verzeihen können.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Bei solchen Attentaten wie in Belgien oder Frankreich ist meiner Meinung nach der Grundstein durch Rassismus gelegt.

Wenn man ständig angefeindet und als minderwertig betrachtet wird von Menschen, die einen nicht kennen, kommt Hass und Wut auf.

Dann wird man bei der Jobsuche benachteiligt, lebt in einem Umfeld, wo es den meisten genauso geht und trifft irgendwann auf die falschen Leute.

Die zeigen einem dann Bilder und Videos aus Kriegen, die der Westen gegen muslimische Völker führt. Man bekommt mit, dass hier kein Hahn danach kräht. Man wird aufgefordert, zu helfen. Von einigen Terroristen und Kämpfern wird sogar gesagt, dass sie sich sehr für Gerechtigkeit eingesetzt haben.

Irgendwann kommt dann wohl ein Punkt, an dem sie überzeugt sind, dass die einzige Möglichkeit ein Zeichen zu setzen die ist, auch unschuldige Menschen zu töten und Angst zu verbreiten.

Im Bataclan sagte ein Attentäter, sie seien da, weil Hollande seit einem Jahr unschuldige Muslime bombardiert.

Deso Dogg, ein Rapper aus Berlin der nach Syrien gegangen ist, sagte: Ihr führt Dschihad in unseren Ländern und wir werden den Dschihad in eure Länder bringen.

Der 'Bonus' ist dann natürlich das Paradies.

Bei den Anschlägen in den arabischen Ländern sind es meist Kämpfer, die sie begehen. Da ist die Einstellung zum Tod und zum Sterben grundsätzlich anders als bei uns, da man mit der Gefahr zu Sterben ständig konfrontiert ist. Ich denke diese Menschen sind in einem solchen Wahn, dass es einfach nur wichtig ist, soviele Menschen wie möglich mitzunehmen und dafür, wie sie glauben, ins Paradies zu kommen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie denken einfach das wäre Plicht um ins Paradies zu kommen. Genau so wie manche Menschen an Religionen oder Sekten glauben , also die Streng-Glaübigen tun alles was getan werden sollte um sozusagen "Mitglied " zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr sehr oft ist es der Irrglaube das man dadurch in paradies kommt. Der irrglaube entstand und besteht durch eine ideologie die von der religion abgeleitet wurde.

Selbstredend ist das quatsch für sowas kommt niemand ins paradies. Allerdings glaube die menschen an soziemlich alles wenn man es nur richtig eingetrichtert bekommt.

Leider erkennen nur wenige die wirkliche bedeutung der religionen. Denn ansich ist es was gutes. Nur der mensch macht daraus etwas schreckliches. Wie bei sovielen dingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusätzlich zum erwähnten Glauben, ins Paradies zu kommen, geht bei Islamisten noch der Glaube um, dort dann 72 Jungfrauen zu erhalten. Doppelter Schwachsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nehme einen menschen, der keinen ausweg mehr sieht, redet ihm ein, dass er für grosse Dinge bestimmt ist, und lügt ihn an, dass etwas grosses auf ihn wartet.

Auch werden in Afrika gerne bzw häufig Kinder als Soldaten eingesetzt. Kinder kann man dann noch win stück leichter manipulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sehen sich als Freiheitskämpfer.

http://www.thenation.com/article/heres-what-a-man-who-studied-every-suicide-attack-in-the-world-says-about-isiss-motives/

Sie kämpfen gegen uns hier im Westen, die ihre Region destabilisieren, sich einmischen und ihre Heimat mit Krieg überziehen.

Überraschung! Hat mit religiösem Fanatismus nicht so direkt was zu tun!

http://www.democracynow.org/2016/3/25/headlines/pope_francis_points_at_weapons_industry_behind_brussels_attack

Es sind oft auch nicht die schlauesten Leute, es ist natürlich einfacher, jemanden zu so was zu manipulieren, der eh nicht besonders helle in der Birne ist. Hab mal gehört, viele im Nahen Osten sind fast so auf geistig behindertem Niveau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VIELLERNERIN
02.04.2016, 07:50

Was soll diese Bemerkung, dass "viele im Nahen Osten fast so auf geistig behindertem Niveau sind"?

Ich wollte keine Beleidungen als Antwort.

1

Denen wird gesagt, daß sie wenn sie eine solche Tat begehen würden dann Helden wären und in`s Paradies kämen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?