Was besagt der Satz des pythagoras?

5 Antworten

Der Satz des Pythagoras besagt, dass folgende Formel in einem rechtwinkligen Dreieck gilt:

a² + b² = c²

Demnach gilt übrigens auch:

a² = c² - b²

b² = c²- a²

Dabei stehen die Buchstaben a und b für die beiden Katheten (Ankathete und Gegenkathete) in einem rechtwinkligen Dreieck.

Die Seite c ist die Hypotenuse. Sie ist die längste Seite im rechtwinkligen Dreieck und liegt gegenüber vom rechten Winkel.

Mit dem Satz des Pythagoras lassen sich demnach die Längen drei Seiten eines Dreiecks berechnen, wenn zwei gegeben sind.

Dabei setzt man einfach die beiden gegebenen Werte in die Formel ein, löst die Quadrate auf, rechnet alles zusammen und stellt die Gleichung dann zur gewünschten Seite um.

Hier findest du noch ein ausführliches Video dazu:

https://youtube.com/watch?v=lZpDWoQwf6E

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Bei einem rechtwinkligem Dreieck ist die Summe der Quadrate der Katheten genauso groß wie das Quadrat der Hypothenuse (a^2 + b^2 = c^2)

im rechtwinkigen Dreieck ergeben die Summe der Quadrate der zwei Katheten das Quadrat der Hypotenuse


Was möchtest Du wissen?