Was benutzt ihr in der Oberstufe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So, also ich kann zwar nicht aus Erfahrung sprechen, weil ich auch erst am Montag in die 11te Klasse komme, aber ich erzähle dir einfach mal, was ich so vorhabe:

Also, in der Mittelstufe hatte ich generell Hefte. Das hat ganz gut funktioniert, bis auf 2 Ausnahmen:

1. Wenn ich die Hausaufgaben mal abgeben musste, war direkt das ganze Heft weg und ich musste die nächsten Aufgaben auf Blätter machen und einkleben, was ziemlich umständlich war.

2. Generell haben wir viele Arbeitsblätter bekommen und ich arbeite gerne mit Blättern aus dem College-Block. Alle diese Blätter (und das waren bei mir schon ziemlich viele) flogen dann lose in meinen Heften rum, was schon ziemlich störend war, aber mit normalen Mappen komme ich einfach nicht klar.

Deswegen habe ich mir für die Oberstufe folgendes überlegt:

Ich habe jetzt auch einen Ordner und zwar einen breiten von Leitz. Genauer gesagt den hier: http://www.leitz.com/de-DE/Products/Ordner-und-Ordnungsmittel/Ordner/Leitz-Qualit%c3%a4ts-Ordner-180--Active-Retro-Chic_11330020/ (Ja, der ist um einiges greller als er da wirkt, aber ich bin zufrieden.) Für mich war ein breiter Ordner ein muss, weil ich immer alles dabei haben will und wir schon ZIEMLICH viele Arbeitsblätter bekommen und es gab auch schon einige Leute die ich kenne, die in der Mittelstufe froh waren einen breiten Ordner zu haben, weil der ziemlich schnell ziemlich voll war. Also ich würde dir einen breiten Ordner empfehlen, das musst aber letztendlich du entscheiden ein schmaler wird bestimmt auch funktionieren.

So, da habe ich mir jetzt solche Trenner reingetan, für jedes Fach einen (Ich hoffe du weißt, was ich meine). Und zusätzlich einen für allgemeine Informationen, Computerpasswort, usw... Dann habe ich immer einen karierten und einen linierten Block im Rucksack und schreibe alles auf Blätter und hefte sie ein (ich hatte ja schon erwähnt, dass ich mit Blockblättern besser zurecht komme, als mit Heften. Auch als ich die Hefte noch hatte habe ich oft automatisch auf Blätter geschrieben, was du lieber magst musst du allerdings selber entscheiden). Der Vorteil ist dann meiner Meinung nach, dass ich bei Bedarf entsprechende Blätter schnell in eine parallele Mappe einheften kann und sie abgeben wenn ich muss und bei der Rückgabe wieder in den Ordner tun kann. Außerdem habe ich dann immer gegebenenfalls Aufgabenblatt und Lösung zusammenheften kann und nichts einkleben muss oder so.

Wenn ein Lehrer auf ein Heft besteht, dann loche ich das und benutze dann eben das, hefte die Arbeitsblätter aber trotzdem in den Ordner.

Außerdem habe ich noch in genau zwei Fächern Basiswissenshefte in den Ordner geheftet. Das sind Mathe, mit den wichtigsten Grundlagen und Formeln die wir seit der fünften Klasse gelernt haben. Das andere ist Latein, mit der kompletten Grammatik. Die habe ich dann immer dabei.

Außerdem habe ich dann noch ein Hausaufgabenheft separat und daheim einen kleineren Ordner für Noten (also HÜs, Tests, Klausuren...) und ein Regal für alle Lektüren die ich im Laufe der Oberstufe lesen und bearbeiten muss.

Für mich ist das System optimal, da ich wie gesagt mit Mappen nichts anfangen kann und mit Heften auch nicht wirklich klarkomme. (Aber auch hier muss ich sagen, dass das nur meine Meinung ist. Ein Mädchen aus meiner Klasse arbeitet seit 3 Jahren nur noch mit Mappen und wird das auch so für die Oberstufe übernehmen, weil sie damit am besten zurecht kommt.)

Ich hoffe mein ganzes Gelaber war nicht GANZ sinnlos und konnte dir ein bisschen helfen :)

Fazit also: Du musst das System finden, mit dem du dich am wohlsten fühlst und wenn du denkst, dass du mit einem schmalen und einem breiten Ordner am besten klar kommst dann mach das einfach. Ich habe oft über verschiedene Methoden nachgedacht und das war das wo ich gesagt habe, DAS ist es :)

Ganz liebe Grüße

secretperson203

PS: Danach hast du zwar nicht gefragt, aber okey: Ich habe für meine Bücher ein Schließfach an meiner Schule gemietet. Alle Bücher kommen darein und nur Bücher mit denen ich Hausaufgaben machen muss oder lernen kommen mit nach Hause, wo ich auch nochmal ein Regal habe und sie ein paar Tage stehen lassen kann. :) 

Ich hab seit der 11ten nen Ordner benutzt und es hat eigentlich sehr gut funktioniert nur dass ich mir 2 mal nen neuen kaufen musste, weil ich ihn kaputt gemacht hab, aber das war eher meine Schuld :D

Ich hatten in den lks schnell so viel zeug, dass ein schmaler Ordner nicht ausreichend war. Ich hatte aber sich Lehrer, die verlangten, dass man immer alle Zettel ind so aus einem Jahr dabei hat...

Meinst du, für alle Fächer ein einziger Ordner?

@FlotteBiine

Hm... meine Kinder hatten je Fach einen schmalen Ordner. Der stand zu Hause. In die Schule haben sie ein Ringbuch und eine Quickmappe mitgenommen. Im Ringbuch haben sie hintereinander weg geschrieben, zu Hause die Seiten herausgetrennt und weggeheftet. Und in der Quickmappe haben sie Kopien und sonstigen Materialien nach Hause transportiert und ebenfalls weggeheftet.

0

Ich benutze seit der 10. Klasse einen breiten Leitzordner mit Register und zuhause hefte ich dann auch in einen breiten Ordner um :-)

Hi :)

Ich bin ab morgen in der 11. Klasse^^

Ich nehme weiterhin Schnellhefter und Ringordner. Ich mache es so:


=> Für die LKs (Mathe/Chemie) einen dicken Ringordner


=> Für Latein und Altgriechisch einen dünnen Ringordner, weil ich noch einen Grammatikteil etc. habe
=> Für Französisch einen Ringordner, weil ich extrem viel Material immer kriege
=> Einen zusätzlichen Ringordner mit der Aufschrift "Oberstufe", da wir relativ viele Info-Veranstaltungen haben und wir viel wichtigen Krams kriegen (z.B die Wahlübersicht)
=> Für die anderen Fächer einen Schnellhefter


In den Ringordnern habe ich dann halt Register, z.B. in Altgriechisch für Texte/Übungen, Realien, Grammatik und Tests oder für Chemie Übungen, wichtige Formeln und Lernkarten (ich erstelle mir u.a. Karteikarten zum Lernen, das ist aber ein anderes Thema) :)

Ich hefte auch alles gleich ab.  Außerdem kann man sich so einen Locher kaufen, den man einheften kann, falls der Lehrer mal nicht locht ^^

In allen meinen Heftern habe ich ein Deckblatt. Dieses ist in einer Folie, und dahinter kann ich wichtige Dokumente oder leere Blätter bei Bedarf abheften :)

Ich benutze maX.file von herlitz. Schon seit Jahren hab ich die...ich bin sehr zufrieden. Leitz ist mir zu teuer, ich versteh nicht, was daran so toll sein soll.

Was du letztendlich nimmst, musst du wissen, aber ich bin, was Hefter angeht, ein äußerst penibler und somit auch ordentlicher Mensch, da Hefter eben als Lerngrundlage dienen (bei mir zumindest).

Ich hoffe, dass ich helfen konnte, bei Fragen melde dich!

LG ShD

Warum nimmst du nicht einen normalen Hefter?

Was möchtest Du wissen?