Also am besten sind meiner meinung nach Farber Castel Stifte. Es gibt welche wenn du da mit Wasser drüber gehst kannst du schöne Verläufe etc. machen oder die Farben mischen. Dann gibt es eben verschiedene Stärken von Bleistiften mit denen du Licht etc. gut einzeichnen kannst. (Schraffier Techniken etc.) Wenn du mit Kreiden malen willst dann empfehle ich dir Jackson Kreiden. Das sind Öl Kreiden wunderbar zum Schraffieren :)

Dann gibt es noch Kohle stifte. Die sind perfekt für dunkle Stellen. Oder ganz normale Acryl Farben für Gemälde.

Richtige Künstler benutzen aber Öl Farben die sind aber sehr schwer zu verarbeiten und ich persönlich komme damit überhaupt nicht klar ;)

Ich hoffe ich konnte helfen LG :D


Es gibt extrem viele verschiedene Künstlermaterialien. Stifte aller Art, Kohle/Kreiden, Öl-, Aquarell-, Acrylfarbe Strukturpasten, Airbrush... und viele mehr! Grafiktabletts und digitales Zeichnen sind auch im kommen.

Und jeder Künstler hat seine eigenen vorlieben!  Klassisch fangen die allermeisten aber mit Zeichentechniken mit Bleistiften an - Faber Castell ist bei Bleistiften die erste Wahl.

Ansonsten gibt es Läden und Händler für Künstlermaterialien, die sich vor allem durch bessere Qualität auszeichnen, als Farben, die man z.B. für den Schulbedarf bekommt.  Bekannte Händler wären z.b. boesner.com und gerstaecker.de

Allerdings gibt es auch Künstler, die mit "Billigmaterialien" arbeiten oder sogar Materialien zweckentfremden. So zeichnen manche mit Wegwerf-Kugelschreibern oder machen Collagen aus Müll...




 

Alles. Das ist kein Spruch, wenn ich alles sage meine ich das so. Bleistift, Kuli, Farbe, Grafiktablett, Messer, Stöcke, Pflanzen, Lebensmittel, Werkzeuge, sogar Feuer, Nur mit den Fingern, Kaffee, blablabla

Wenns dir um Bleistiftarten geht ist HB für mich eine schöne hybridvariante :D Du kannst auch mit nur harten oder nur mit weichen zeichnen. Das ergebnis und das gefühl für die Bleistiftart ist aber natürlich unterschiedlich.

Man kann auch mit Fine-Liner oder Kugelschreiber oder Füller zeichnen.

Was möchtest Du wissen?