Was benötigt man, um ein Vereinskonto zu eröffnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was Du brauchst: Zunächst einmal einen Verein. Das ist nicht ganz so einfach. Kennst Du die Seite:

http://www.vereinsknowhow.de/

Da steht alles sehr gut über die Gründung drin. Das Konto bekommst Du, wenn der verein rechtskräftig besteht, mit dem Registerauszug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht so leicht mit dem Lastschrifteinzug. Dazu musst du absolut solvent sein. D.h. du musst volljährig sein,  brauchst einen Job... Für eine Bank bzw. Sparkasse ist es ein hohes Risiko mit dem Einzug von Lastschriften. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
15.07.2017, 09:37

Wie soll ich es denn sonst machen? Jeder Verein zieht seine Mitgliedsbeiträge per Lastschrift ein.

0

Du brauchst;
Alle Vorstandsmitglieder mit Personalausweis
Vereinsregisterauszug
Satzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
15.07.2017, 08:12

Muss es denn ein eingetragener Verein sein, oder nicht? Weil wenn ich doch zum Gericht gehe, dann ist der Verein ein e. V. oder nicht?

0
Kommentar von Lumidee1987
15.07.2017, 08:13

Muss nicht zwingend. Wenn es kein eingetragener Verein ist brauchst du statt des Vereinsregisterauszuges das Protokoll der letzten Hauptversammlung bzw. der Gründungsversammlung

1
Kommentar von BVB565
15.07.2017, 12:02

Ok. Was kostet die Eintragung als e. V.?

0

wirst erst mal eine satzung nach vorschriften, dann einen müssen die gründungsmitglieder(alle >18j.) zum notar, dann vereinsregister erst dann kannst zur bank gehen?

alles ganzu einfach?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
15.07.2017, 06:56

Eine Satzung habe ich mir mit Hilfe eines Generators erstellt und diese dann schön abgetippt. Was würde mich denn der ganze Spaß kosten, wenn ich zum Notar muss und den Verein im Register eintragen lassen muss? Welche Kosten kommen auf mich zu?

0
Kommentar von BVB565
15.07.2017, 12:04

Ich will einen normalen Fanclub errichten. Damit möchte ich die Möglichkeit bekommen, an Karten für den Signal-Iduna-Park zu kommen. Als Fanclub hat man eher Chancen, an Tickets für Heimspiele zu kommen.

0

Es gibt eingetragene Vereine und nicht eingetragene Vereine. Was von beiden meinst Du denn?

Beim eingetragenen Verein geht der Vorstand zur Sparkasse und legitimiert sich duch Vorlage eines Auszugs aus dem Vereinsregister und seines Personalausweises. Das reicht, um für den Verein ein Konto zu eröffnen.

Beim nicht eingetragenen Verein geht das nicht so einfach. Kontoinhaber müßten alle "Mitglieder" des Vereins sein. Das ist weder praktikabel, noch würde irgendeine Sparkasse oder Bank so etwas mitmachen. Ich sehe da ein Treuhandkonto als Ausweg. Das lautet nur auf eine Person.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
15.07.2017, 06:43

Kann man mit einem Treuhandkonto Lastschriften einziehen?

0
Kommentar von Lumidee1987
15.07.2017, 08:08

Natürlich können auch Konten für nicht eingetragene Vereine angelegt werden ohne das jedes Mitglied mitunterschreibt!

0
Kommentar von Lumidee1987
15.07.2017, 09:09

Warum das Armin? Für die Bank ist nur der vertretungsberechtigte Vorstand entscheidend, und den kann auch ein nicht eingetragener Verein wählen ;-)

0
Kommentar von Lumidee1987
15.07.2017, 09:44

Da ich "vom Fach" bin kann ich dir sagen, dass das kein Problem ist.

0

Was möchtest Du wissen?