Was benötigt man alles um ein Model später zu werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Professionell, also Hauptberuf: Bewerben bei einer Modelagentur, z. B. Hamburg: Louisa, MegaModels, ModelManagement, Most Wanted, M4Modelsmanagement, Body & Soul, Okay, Place, PMA, Spin Modelmanagement. - Frankfurt: East West. - München: Louisa, Most Wanted Models, Munich Models. - Düsseldorf: Thomsen, Model Pool, No Toys. - Berlin: Mega Models, M4Modelsmanagement, Seeds. - Stuttgart: Rothchild. - Nürnberg: Today's Models. Mindestgröße ab 173, Konfektion 34 bis 38 (bei manchen nur 36-38), ab 14 Jahre (bei manchen erst ab 16). Schulabschluss ist uninteressant, vorhanden sollte sein: Ständige spontane Reisebereitschaft, gute Allgemeinbildung und Umgangsformen, Fremdsprachen (mindestens englisch), Ausdauer, Belastbarkeit. Ob es dann zum Top-Model reicht kommt auf die Leistung an, aber auch auf Glück, z. B. ob sie bald und ausreichend renommierte Jobs bekommt.

  2. Kleinere regionale Agentur, bedeutet die Größe reicht, aber weniger Jobs und keine so gut bezahlten.

  3. Amateurbereich. Örtliche Boutique für gelegentliche (selten) Laufsteg-Events und örtliches Fotostudio für Werbeaufnahmen (kostenlose Bilder für deine Freundin) wenn es in das Werbekonzept des Studios passt.

Man braucht eine Mindestgröße, die ist aber soweit ich weiß über dem, was du anfragst.

Das sie nicht so gut in der Schule ist, ist aber schon mal super! Nachdenken und Hirn ist beim Modeln eher hinderlich.

Außer "gut" aussehen und unfallfrei auf einem Laufsteg wenden zu können, brauchts eigentlich nichts...

Was möchtest Du wissen?