Was benötige ich um ein Auto anzumelden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Siimon223,

erst mal herzlichen Glückwunsch zum frisch erworbenen Führerschein.

Zu deiner Frage können wir dir gern einen Input geben, damit du so schnell wie möglich auf die Strassen kommst.

Kann und darf ich nach dem Kauf einfach mit den Papieren zur Zulassungsstelle fahren und anmelden?

Am besten du holst dir von deiner Versicherungsgesellschaft, wie du schon erwähnt hast, eine eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung). Die Nummer besteht aus 7 Ziffern und gibt dir vorläufigen Haftpflichtversicherungsschutz.

Wichtig zu wissen, wenn du nicht mit den Kennzeichen deines Verkäufers fährst, brauchst du deine vorab besorgten Kennzeichen, um zur Zulassungsstelle fahren zu dürfen. Die eVB-Nummer gibt dir auf dem direkten Weg zur Zulassung Versicherungsschutz für die ungestempelten Kennzeichen. Somit kannst du auch direkt nach dem Kauf zur Zulassungsstelle fahren und das Auto auf dich ummelden.

Die Zulassungsstelle braucht von dir einen Personalausweis, Führerschein, Fahrzeugbrief/Schein, Kontoverbindung und die eVB-Nummer deiner Versicherung. Ganz wichtig Geld mitnehmen.

Läuft das mit der KFZ-Steuer automatisch oder muss man noch einen Antrag beim Zoll stellen?

Das läuft automatisch durch die Angabe deiner Bankverbindung. Du bekommst dann ebenfalls vom Finanzamt einen Brief, was und wie die Kfz-Steuer fällig wird.

Ich hoffe, ich konnte dir soweit helfen, falls du noch Fragen hast, sind wir gerne für dich da.

Grüße, Ferdinand vom Allianz hilft Team

https://forum.allianz.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst zu erst eine Versicherung! Das machst du in dem du bei einer Versicherung deiner Wahl anrufst, dein auto dort anmeldest und dann bekommst du eine Versicherungsnummer! Mit dieser und deinem Fahrzeug Brief+ papieren meldest du dein auto an! Solange muss es stehen bleiben! Es darf erst gefahren werden nach Anmeldung und gültigen Kennzeichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
26.04.2016, 19:38

Naja... fast richtig:

Personalausweis oder Reisepass

Vollmacht falls der zukünftige Halter nicht selbst zur Zulassungsbehörde fährt. (kann man vorher aus dem www ausdrucken)

eVB von der Versicherung wird bnötigt. Die Vorläufige Deckung beinhaltet nur Haftpflicht schutz, Soll das Fahrzeug ab dem ersten Meter auch Kaskoschutz haben, muss das vorher mit der Versicherung vereinbart werden.

SEPA Mandat, kann vorher aus dem www heruntergeladen und ausgedruckt werden, oder vom Zahlungspflichtigen  beim Beamten der Zulassungsbehörde ausgefüllt werden.

Zulassungsbescheinigung Teil II und Teil I vom Vorbesitzer
Das Kfz muss noch TÜV haben

Das Kfz darf am Tag der Zulassung innerhalb des Zulassungsbezirk und den Angrenzenden Zulassungsbezirken zur TÜV Vorführung und/oder zur Zulassungsstelle zum Zweck der Zulassung gefahren werden.
Dazu ist es erforderlich Kennzeichen zu führen und diese vorher telefonisch bei der Zulassungsstelle genehmigen zu lassen sowie die Versicherung über die geplante Fahrt zu informieren.

2

Geh mal auf die Webseite der Zulassungsstelle deiner Heimatstadt oder Des Landkreises. Dort ist alles aufgelistet ob ummeldung von außerhalb zu innerhalb. Neuanmeldung usw.
So ist es jedenfalls bei mir in der Heimatstadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Perso. bzw. Meldebescheinigung aus dem Zulassungsbezirk, Fahrzeugpapiere ("Schein", "Brief" ggf. TÜV-Beleg), Geld, Bankverbindung für die Steuer, Versicherungsbestätigung.

Allzeit Gute Fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du gehst mit den Papieren zum STVA und meldest es an. kostet so ca. 30 Euro plus nummernschilder wenn du noch keine hast.

Das heisst Versicherungspapiere und Fahrzeugschein/Brief


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?