Was bekommt man für eine Strafe wenn man ohne jegliche gewalt aus dem Gefängnis ausbricht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

weil der jenige verurteilt wurde, für eine gewisse Zeit seinen Aufenthalt dort zu verbringen

wenn er dies frühzeitig beendet, verstösst er gegen dies Urteil

0

kommt auf die sitution und auf den richter an, ob er an den tag gut gelaunt ist

Nein, muss man nicht. Wenn man geschnappt wird, muss man lediglich die Restzeit absitzen. Eine frühzeitige Entlassung wird aber dadurch nicht gerade gefördert

Man darf nichts beschaedigen, niemanden bedrohen, sich nicht als Vollzugsbeamter(Amtsanmassung) verkleiden und man sollte es alleine schaffen und niemanden vorher davon erzaehlen, dann geht man vielleicht straffrei aus und hat niemand anderen ins Gefaengnis gebracht...

Strafgesetzbuch

§ 120 Gefangenenbefreiung

(1) Wer einen Gefangenen befreit, ihn zum Entweichen verleitet oder dabei fördert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ist der Täter als Amtsträger oder als für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter gehalten, das Entweichen des Gefangenen zu verhindern, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

(3) Der Versuch ist strafbar.

(4) Einem Gefangenen im Sinne der Absätze 1 und 2 steht gleich, wer sonst auf behördliche Anordnung in einer Anstalt verwahrt wird.

§ 121 Gefangenenmeuterei

(1) Gefangene, die sich zusammenrotten und mit vereinten Kräften

  1. einen Anstaltsbeamten, einen anderen Amtsträger oder einen mit ihrer Beaufsichtigung, Betreuung oder Untersuchung Beauftragten nötigen (§ 240) oder tätlich angreifen,

  2. gewaltsam ausbrechen oder

  3. gewaltsam einem von ihnen oder einem anderen Gefangenen zum Ausbruch verhelfen,

werden mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) In besonders schweren Fällen wird die Meuterei mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter oder ein anderer Beteiligter

  1. eine Schußwaffe bei sich führt,

  2. eine andere Waffe bei sich führt, um diese bei der Tat zu verwenden, oder

  3. durch eine Gewalttätigkeit einen anderen in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung bringt.

(4) Gefangener im Sinne der Absätze 1 bis 3 ist auch, wer in der Sicherungsverwahrung untergebracht ist.

Das einfache Entweichen aus der Haft, z. B. anläßlich eines Arztbesuches bei dem man sich unvermittelt alleine gelassen fühlt, ist nicht strafbar.

keine! die flucht aus dem gefängnis ist kein strafbares delikt. man kann lediglich z.b. wegen sachbeschädigung, wenn man die gitterstäber zersägt hat, belangt werden. und natürlich sind jegliche hafterleichterungen dahin.

Wenn sie dich wieder haben dann wars das auf jeden Fall mit "vorzeitiger Haftentlassung". ansonsten ist der Ausbruch an sich straffrei. Wenn du Schlösser knackst oder irgendwo rumsägst, dann ist das Sachbeschädigung.

Ohne jegliche Gewalt kann ich mir das schlecht vorstellen, es sei denn Du bist ein Schließer und gehst normal nach der Arbeit nach Hause.

es sind schön leute im wäschewagen aus dem knast entflohen.

0
@jobo22

Den Wäschewagen wird möglicherweise jemand kontrollieren...., beim Freigang oder Aussenarbeit wird sicher irgendjemand am Geschehen involviert sein, der wenn auch nicht körperlich dann jedoch emotional genötigt werden wird.

0
@powerfraqu6464

aber auf diese weise sind schon leute aus dem gefängnis entwichen und sind straffrei ausgegangen. natürlich hat irgendjemand einen fehler gemacht, wenn jemand aus dem gefängnis entweicht, das war heir aber nicht die frage.

0
@flirtheaven

Einen Fluchtversuch unternehmen und dabei straffrei bleiben, geht nicht wirklich. Das wäre auch nicht erzieherisch, hinsichtlich aller Mithäftlinge, die dazu animiert werden es auch mal zu probieren, weil - es passiert ja nix. Logisch wäre es für mich keinesfalls. Auch wenn amn bedenkt, was heutzutage so vor Gericht bestraft wird und in welchem Strafmaß.

0
@powerfraqu6464

Nein das geht schon. Vorallem in Haftanstalten, wo eine geringere max. Haftstrafe verbüßt wird..

In der Regel lohnt es sich einfach nicht auszubrechen..

Aber es ist durchaus möglich..

Doch eine "Strafe" folgt ja.. Aber eben nicht strafrechtlich..

Maßnahmen im Vollzug und keine Lockerungen sowie keine Aussicht mehr auf eine Bewährung.

Da überlegt man es sich 2mal, ob man ausbricht und dann auf Flucht leben muss und sich alle Möglichkeiten verspielt..

0

Keine... Aber "Ausbrechen" beinhaltet eventuell andere Straftaten.. Z.B. Sachbeschädigung..

Ausserdem erwarten denjenigen Maßnahmen im Vollzug.. Und auf Lockerungen hat er später keinerlei Chance.. (falls die Flucht misslingt oder er wieder gefunden wird)

Ausbrechen kann Dir keiner übelnehmen.

Die zersägten Gitter musste aber schon bezahlen.

Hoffentlich die Doppelte ... denn wer drin ist, hat es sich ja wohl auch in den allermeisten Fällen redlich verdient.

aber wer so pfiffig ist ohne Gewalt aus einem Gefängnis zu kommen hat zumindest eine Anerkennung verdient.

0
@kapeters

In einfachen Haftanstalten reicht es aus über eine Betonmauer zu kommen. Für das Personal der Aussenarbeitsdienste kein unlösbares Problem. Manche haun auch beim Freigang oder Aussenarbeit ab..

0

Was möchtest Du wissen?