Was bekommt man als Schülerin für Gelder?

7 Antworten

Das Leben ist kein "Wünsch dir was".

Deine Eltern entscheiden über deinen Aufenthaltsort und müssen dir die dinge des täglichen Lebens ermöglichen.

Familien werden durch das Kindergeld unterstützt, auch bei eventuellen Wohngeld wird die Kinderzahl berücksichtigit.

Ansonsten wenn es dein Wunsch ist auf eine Privatschule zu gehen, dann müssen es deine Eltern erlauben und auch finanzieren. In den genuss von Stipendien kommen eher Hochbegabte oder durch persönliche Beziehungen..

Wenn man auf einer Privatschule ist die 450€ im Monat kostet und allein leben möchte.

Dann muss man sich einen Nebenjob suchen, mit dem man gut, gut verdient. Den Rest können dann Mama und oder Papa dazusteuern. Von Papa Staat sollte dann nur noch das Kindergeld kommen.

Übrigens Wohngeld steht einem während einer Ausbildung grundsätzlich nicht zu.

450€ zu erarbeiten ist nun wirklich nicht schwer leider gibt es Hartz4 auch eher im höheren Alter ich glaube es war 25jahre ansonsten unterstützt dich der Staat definitiv bei einer Wohnung bis 40quadratmeter zur Hälfte bis ganz wen du eine Ausbildung oder Studium weiterführst Dan solltest du dich aber zu einem Jugendberater gesellen der dich kostenlos nach Terminvereinbarung berät . Die Wohnung muss du selber suchen da hilft dir niemand mit dem Wohnungsfund wendest du dich an den Jugendberater der füllt dir alles aus .

Das Kindergeld bekommen Mama und Papa dafür das sie Dich ernähren, kleiden und groß ziehen. Und Du fragst am besten erst nach staatlicher Unterstützung, wenn Du als Student das Bafög beantragst, würde ich sagen.

Was möchtest Du wissen?