Was bekommen Babys im Mutterlaib vom Ultraschall wirklich mit?

5 Antworten

Von einer Ultraschalluntersuchung bekommt ein Baby nur den erhöhten Druck des Untersuchungskopfes über die Bauchdecke zu spüren, was u.U. als unangenehm empfunden werden kann. Das ist aber unter Garantie nicht schlimmer, als das Abtasten per Hand oder Abhören per Horchrohr (selbiges hatte mir mein Sohn dabei mal ins Ohr "getreten")! Und von den Schallwellen bekommt der Nachwuchs nichts mit, denn wer kann schon ohne Gerät Radio hören?!? ;-)

meine tochter ist bei beiden ultraschalls(ich hatte einen in der 19.ssw und einen in der 29.sse)total druchgedreht in meinem bauch. das gleiche wurde auch bei tierversuchen nachgewiesen. schädlich ist der ultraschall in dem sinne nicht, aber er stört das baby im bauch.

die frauenärztin erklärte, das das rauschen für das baby so unangenehm wäre, als wenn wir neben einer vorbeifahrenden u-bahn stehen würden. interessanterweise hatte unser sohn bei den meisten untersuchungen seine arme hoch an die ohren genommen. :-) wir hatten mehrere untersuchungen und können nicht sagen, das sie sich nachhaltig auf unseren sohn ausgewirkt haben. er ist ruhig und ausgeglichen.

Phobie: Skurriles Problem

Ich habe ein großes Problem, das mich sehr belastet. Es mag zwar lächerlich klingen, deswegen ist es das aber nicht. Ich traue mich nicht woanders auf die Toilette zu gehen. Wenn es soweit ist, "kann ich nicht". Mir ist das schon unangenehm vor anderen in eine Bedürfnisanstalt zu verschwinden um mein Geschäft zu erledigen. Aktuell übernachte ich bei Freunden (wegen eines Notfalls, sonst mache ich das nicht. Der Nofall hat aber hiermit nichts zu tun) und ich kann einfach nicht ins Bad. Nachher sind sie auch schon wach oder hören mich. Oder merken, wie lange ich brauche und dann habe ich einen noch größeren "Erwartungsdruck". Manchmal kriege ich dadurch Verstopfungen. Es ist mir so peinlich. Ich kann erst morgen nach Hause. Was soll ich tun? Nur ernste Antworten!

...zur Frage

Muss die Ultraschall-Untersuchung (alle 6 Monate) selbst bezahlt werden?

Hallo zusammen,

und zwar:

ich habe seit kurzem eine Gynefix Kupferkette. Hier ist es so, dass man sich alle 6 Monate untersuchen lassen soll (wie sonst ja auch) nur hier eben zusätzlich immer mit Ultraschall - damit der perfekte Sitz der Kette überprüft werden kann.

So die 1te Ultraschalluntersuchung 4 Wochen nach Einlage habe ich nun hinter mir und diese war auch noch im Preis enthalten.

Jetzt hieß es lt. der Ärztin die nächsten US-Untersuchungen alle 6 Monate müsse ich dann selber zahlen.

Das wusste ich schon, allerdings sagte mir eine Freundin und eine Userin (selbst Gynefix-Trägerin) das dies doch die Kasse zahlen würde.

Jetzt war ich also verunsicher und hakte nochmal nach. Sie meinte nein das würde die Kasse eben nicht zahlen... Hmm okay ganz sicher war ich mir da ja nie so recht.

Also frage ich mal euch:

  • Wer zahlt denn jetzt die US-Untersuchungen der Kupferkette?
  • Zählen die als Routineuntersuchung oder muss die extra bezahlt werden,
  • wenn ja wie hoch ist denn der Preis? (meine Gyn nannte mir zwar einen, aber ich möchte mal von euch hören was ihr zahlt bzw. ob das ein einheitlicher Preis ist)

Würde mich sehr über Erfahrungsberichte von Gynefix-Trägerinnen freuen. Bin nämlich etwas verunsichert nun.

Lg

AnonymLiebe

...zur Frage

Blutungen nach fehlgeburt?

Ich habe im mai in Anfang der 7. Woche mein Kind verloren hatte wochenlang blutungen und danach normal meine regel. Am Anfang bevor ich es verloren hab war es eine ganz leichte fast schwarze schmierblutung jetzt fällt mir auf das ich diese blutung wieder habe weiß jemand was das bedeutet meine regel kann es nicht sein

...zur Frage

Spirale verschwunden...?

Ich habe mir vor etwas mehr als 5 Jahren die Mirena legen lassen. Grund: wenn sie diese Spirale haben, dann werden die Regelblutungen schwächer und hören bei vielen Frauen ganz auf...

Das Fand ich natürlich klasse und habe sie mir- trotz aller Bedenken legen lassen. Nun gehörte ich leider zu den 10% Frauen bei denen das nicht funktionierte- ich blutete nach wie vor so stark, dass ich permanen anämisch war.

So weit so gut- die Kontrollen gestalteten sich immer als schwierig, weil die Mirena wegen nicht vorhandener Kupferwicklung beim Ultraschall nicht reflektiert- nach Umzug wollte die neue Ärztin mich ausschaben lassen, weil sie sie nicht finden konnte! Und dann? Teure Spirale weg- kein Schutz mehr- und kein Geld für eine neue. Also nahm ich die lange Fahrt in Kauf und ging zu meiner früheren Ärztin- die sie auch sofort gefunden hat.

Noch ein Umzug, wieder eine neue Ärztin- ich wusste ja jetzt, dass die Spirale IN die Gebärmutter reingerutscht ist und das Fädchen nicht mehr tatstbar, und sie wie immer auf dem Ultraschall nicht zwingend zu sehen ist.

Jetzt heißt es: Die ist nicht mehrda, weg, futschikato, vielleicht rausgefallen (?)- hallo!? soll man das vielleicht nicht merken, wenn einem so ein sperriges Teil aus der Vagina rutscht? Aber der Witz ist: auch auf dem CTG ist sie nirgends zu entdecken!

Hat schonmal jemand davon gehört, dass so ein Ding

...zur Frage

Periode kommt nicht ins krankenhaus?

Hallo Leute,

ich habe wie schon gesagt vor über 3 minaten das letzte mal GV gehabt. Die periode habe ich danach wie gewöhnlich bekommen, habe sogar ss tests gemacht da ich angst hatte die alle negativ ausgefallen sind. Ich war letzte woche noch bei meiner frauenärztin die im ultraschall keine auffälligkeiten feststellen konnte. Nun bin ich 5 tage überfällig hatte aber seitdem keinen Gv mehr. Wenn es sich um eine Gv handeln sollte, hätte man dies doch im ultraschall und durch das ausbleiben oder einen postiven test merken können oder nicht. Die situation überfordert mich gewaltig neben meinem ganzen prüfungsstress. Was soll ich tun ich überlege morgen in die gynäkologische notfallklinik zu fahren und aufgrund schmerzen und ausfallender periode nach einem ultraschall zu fragen

LG

...zur Frage

"Periode" in Schwangerschaft möglich?

Hallo!

Ich habe gelesen dass man trotz SS seine Periode bekommen kann.

Jetzt wollte ich fragen, ob es sich bei dieser "Periode" um die "richtige" handelt oder man dabei von der einnistungsblutung spricht.

Ist es möglich, trotz Schwangerschaft, seine Periode zu bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?