Was beim Kauf von erster Gitarre beachten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du mit rechts schreibst, bist du Rechtshänder und brauchst eine übliche Gitarre, das heißt, du greifst die Saiten mit der LINKEN Hand.

Lass dich beim Kauf unbedingt beraten, bestelle nichts irgendwo im Internet. Da du noch keinerlei Sachwissen vom Thema hast, würde so ein Blindkauf mit hundertprozentiger Sicherheit schief gehen.

Fahre zum nächsten Gitarrenladen und lass dich dort beraten. Falls bei dir im Ort keiner ist, dann ist einer in der nächsten Stadt. Fahr dahin.
Und nimm wenn irgend möglich, jemanden mit, der wenigstens ein bisschen Gitarre spielen kann.

Lass dir die ersten paar Sachen von jemandem zeigen, der Gitarre spielt. Das muss kein Gitarrenlehrer sein, das muss kein Virtuose sein. Es reicht, wenn der oder die ein bisschen Gitarre kann, so für Lagerfeuer, Pfadfinder oder so. Von dem oder der lass dir zeigen, wie man eine Gitarre hält, wie man anschlägt, greift, Saiten wechselt, stimmt, wie die ersten paar Akkorde gehen  und wo die Töne liegen - eben das unbedingte Grundwissen, das man braucht. Danach kannst du dir das Spielen selber beibringen. Oder Unterricht nehmen, wie du willst.

Das Wichtigste: Kaufe im Gitarrenladen, bestelle auf gar keinen Fall irgendwo im Internet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir diese Frage auch gestellt am Anfang, bin zwar ganz normaler Rechtshänder aber ich habe immer gedacht, die flinke Hand soll auf die Bünde. Habe jetzt festgestellt, dass du die Hand nehmen solltest, wo du die meiste Kraft hast weil das Spielen später anstrengend werden kann. Auch wenn deine Hände links vielleicht nicht flink sein sollten, das kommt mit der Zeit und du wirst vermutlich auch erstmal nur Akkorde spielen.


Zum Thema Gitarren für Anfänger kann ich persönlich nur Squier/Fender Gitarren empfehlen oder Harley Benton. Hatte alle mal angespielt und ich finde für 150€ ist das ordentlich Gitarre! Einfach mal Harley Benton oder Fender oder Squier Westerngitarre googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
03.03.2017, 15:31

Akustische Gitarren von Fender sind grottig. Überteuerte Chinaklampfen, bei denen nur das aufgepappte Firmenschildchen "Fender" ist. Squier ist die Billiglinie von Fender, akustische Squiers sind also die Billigversionen von Billiggitarren - Finger weg!

0

 Es liegt nicht unbedingt daran ob du Links- oder Rechtshänder bist, sondern eher wie du es lernst zu spielen. Klar können manche auf Anhieb mit Links besser spielen, aber es ist eine Gewöhnungssache. Als Gitarre würde ich dir die "EPIPHONE DR-100 EB" ( https://www.session.de/EPIPHONE-DR-100-EB.html ) vom Music Session vorschlagen ( Meine Gitarre ist auch von Epiphone und ich bin sehr zufrieden damit, ist allerdings eine Semi-E-Gitarre).  Ich bin ca. eine Stunde zum Session gefahren um es auszubrobieren. Ich habe zwar schon vorher Gitarre gespielt aber jede Gitarre ( auch wenn sie das gleiche Modell ist), ist zumindest einen Ticken anders. Deswegen würde ich dir empfehlen, falls du die Möglichkeit hast, zu einem Laden zu fahren. Im Session kann man auch eine Gitarre nehmen, in einen gesonderten Raum gehen und einfach ein Gefühl bekommen ob die Gitarre zu einem passt, oder ob man zB. eine für die andere Hand braucht. Einen Gitarrenkoffer würde ich aber auch kaufen ( meiner hat 100€ gekostet ) da man nie weiß, ob man die Gitarre mal mitnehmen will oder irgendwo verstauen möchte. 

Ich hoffe Ich habe mich nicht zu lang gefasst sondern dir geholfen :)

LG Lars








Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus.

Es gibt einen ganz einfachen "Selbsttest", um herauszufinden, ob man Linkshänder ist: In die Hände klatschen. Beim "Umtrainieren" wurde dieser Aspekt immer vergessen. Der Zweite ist, auf Deine Intuition zu achten, also, welche Haltung sich von Anfang an besser besser anfühlt. In höheren Preisklassen gibt es bei vielen Herstellern "Custom-Ausführungen" für Linkshänder. In der Regel beträgt der Aufpreis dort 10 bis 15 Prozent. Saiten anders aufzuspannen, bringt deswegen nichts, weil die Deckenbeleistung der Instrumente für Rechtshänder ausgelegt ist. Bei 170cm ist m.E. eine 4/4 Gitarre kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?