Was? Bei Zahnzusatzersicherung 8 Monate warten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Logisch. Oder glaubst Du, die Versicherung bezahlt Dir einen jetzt schon bekannten Schadensfall?

Das ist ja genaus o, als wenn ich ein brennendes Haus versichern möchte, obwohl die Feuerwehr schon vor der Tür steht.

Deine Frage impliziert, dass Dir jetzt schon bekannt ist, dass eine größere Behandlung ansteht. Dafür wird auch nach der Wartezeit keine Zahnzusatzversicherung leisten.

Zweck dieser Wartezeit ist nämlich, dass nur Patienten mit einem gesunden Gebiss die Zahnzusatzversicherung abschließen. Die sonst anfallenden Kosten werden nämlcih auf alle Versicherungsnehmer umgelegt, dadurch schießen die Beiträge in die Höhe.

Auch wenn Du jetzt noch acht Monate wartest, wirst Du mit Deiner Rechnung vor die Wand laufen. Die Zahnzusatzversicherung fordert nämlich bei aufwendigen Behandlungen Kopien der Patientenakte an, damit wird auch deutlich, ob die nun abzurechnende Behandlung vor oder nach dem Abschluss erforderlich wurde.

Zu dem anderen Kommentar:

Es gibt in der Tat auch Anbieter, die auf die Wartezeit verzichten. Dafür sind die Leistungen aber auch so sparsam, dass Du nichts dabei gewonnen hast. Zudem bindest Du Dich über einen längeren Zeitraum an die betreffende Zahnzusatzversicherung. Diese Tarife taugen also nicht viel.

Ist ja auch logisch, das es eine Wartezeit von 8 Monaten gibt.... Sonst würde ja jeder noch vorher eine Zahnzusatzversicherung abschließen, diese in Anspruch nehmen und dann wieder kündigen....

Also muss ich den Termin jezt absagen und einen neuen in 8 Monaten machen? :o

0
@schety12

Ne, Du kannst ihn ja jetzt machen.... Musst aber dann selber zahlen ( zumindest das, was von der gesetzlichen Krankenkasse nicht gezahlt wird )

0
@Paetschi

Oder Du lässt Dir einen Heil- und Kostenplan erstellen und lässt Dir ein Angebot von der Ergodirekt machen... Aber mal n kleinen Tip: Es gibt auch Versicherungen die keine Wartezeit haben :P

0

Was möchtest Du wissen?