Was bei Erkältung (Anfangsstadium) machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

man sagt immer, dass eine Erkältung drei Tage kommt, drei Tage bleibt und drei Tage geht. Du hast also knapp über eine Woche lang Freude daran. Die folgenden Hausmittel bekämpfen die Erkältung zwar nicht, können aber durchaus zur Linderung der Symptome beitragen:

Halsschmerzen:

warme Milch mit Honig beruhigt den Hals (nur bei trockenem Husten nehmen!); mit Kamillentee inhalieren für ca. 15 Minuten; mit Salzwasser gurgeln - sollte alle 2-3 Stunden wiederholt werden; Schokolade - ein Stückchen im Mund zergehen lassen und dann schlucken

Husten:

ist nervend und kann mit der Zeit auch ziemlich schmerzhaft werden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Zwiebelsaft am besten hilft. Hier gibt es verschiedene Arten der Zubereitung. Weitere Haushaltsmittel gegen Husten sind:

auch wieder Milch mit Honig (aber nur bei trockenem Husten - bei schleimigen Husten verschleimt die Milch nur noch mehr); Sanddornsirup im Verhältnis 1:6 mit warmen Wasser verdünnt; das Rauchen unterlassen falls du Raucher bist - auch passives Rauchen vermeiden; Luft befeuchten falls die Raumluft zu trocken ist - Schale Wasser in der ein EL Salz aufgelöst wurde auf die Heizung stellen; klingt komisch, aber auf warme Füße achten; kalte Füße lassen die Körpertemperatur sinken - Viren und Bakterien wird dadurch die Ansiedlung erleichtert; Hals wärmen - Schal tragen

Generell sollte man bei grippalen Infekten viel trinken - vorrangig Tee.

Paracetamol 500 kann ebenso genommen werden. Die helfen zum einen gegen die Schmerzen und zum anderen bei Fieber/ erhöhter Temperatur. Sollte aber nicht zum Dauerzustand werden und die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten!

Bei einer verstopften Nase ist es gesünder "hochzuziehen" anstatt auszuschnauben - das Schnauben reizt die Schleimhäute ganz schön. Nasenspray auf Meerwasserbasis hilft ganz gut. Aber nicht länger als 8 Tage nehmen da sonst die Gefahr einer Abhängigkeit besteht.

Außerdem sollte man für frische Luft sorgen - das Fenster nicht permanent offen lassen, sondern mehrmals täglich für ca. 10 Minuten lüften und darauf achten, dass man nicht im Zug steht.

Sollten die Symptome nicht abklingen, dann einen Arzt konsultieren.

Gute Besserung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach hinten verschieben geht nicht aber austreiben schon. Nimm abends ein heißes Bad (erst rein dann heiß wasser) dann ins Bett und schwitzen und Aspirin plus heiße Zitrone. Vielleicht kannst du das Ruder so noch mal rumdrehen und du kriegst sie noch weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Erkältung sitze ich immer aus. Nur wenn ich mich nach Ablauf von 3 Wochen immer noch nicht besser fühle, suche ich einen Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenerkrankungen (HNO) auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warme Milch mit einem Esslöffel Honig ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?