Was kann man bei alten Pferden füttern?

8 Antworten

Das Futter sieht bei Euch schon gut aus. Wie groß sind die Mengen, unser Trakehner (29, 1,80m) bekommt jeweils einen großen Eimer eingeweichtes Futter morgens und abends. Das A und O ist jedoch die altersangepasste Bewegung, da alte Pferde sonst ihre Muskulatur verlieren. Unser Trakehner wird noch regelmäßig geritten und meist so ca. 10 Jahre jünger geschätzt.

Er bekommt 4 mal täglich ca. 2kg heucobs und morgens und abends noch 1 gute Hand voll rübenschnitzel.

Gelegentlich machen wir etwas bodenarbeit, und gehen häufiger spazieren.

0

Das was ihr füttert ist schon ganz o.k. (außer vielleicht die Rübenschnitzel) es ist leider nun mal so, das Pferde in diesem Alter kein Gewicht mehr zulegen, sondern nur noch im Erhaltungsbedarf rumkraddeln. Leider wird das Pferd ja nicht nur von Außen alt, sondern auch von Innen. Die Stoffwechselorgane können weniger bis gar nichts mehr verstoffwechseln oder sind durch ihr alter sogar schon mit Krankheit befallen.

Egal was du fütterst du wirst es nicht mehr hin bekommen, aber schön das du dir da Gedanken dazu machst.

Sie dir bitte alte Menschen und andere alte Tiere an, da ist es genauso und 30 ist in unserer Pferdehaltung schon ein ganz schöne Leistung.

Die Stute meiner Freundin war 38 als sie eingeschläfert werden musste (wegen Hirnschlag) sie war aber schon lange sehr dünn, keine Zähne mehr, mußte man das ganze Futter kleingehäckselt geben - das ist der Lauf der Zeit.

Graspellets sind auch eine gute Alternative zum gewöhnlichen Raufutter.  Die optimale Futtermenge richtet sich danach wie viel herkömmliches Heu oder Gras das alte Pferd noch fressen und genügend zerkleinern kann und ist damit sehr individuell von deinem Pferd abhängig.  In der Regel liegt die richtige Menge bei 0,5 bis 1,5.

Was möchtest Du wissen?