Was begründet man Lücken im Schreiben?

2 Antworten

Schlimm ist eigentlich gar nichts.

Natürlich sieht man Lücken in Bewerbungen nicht gerne oder wenn man des öfteren etwas Abbricht. Aber jeder muss ja für sich seinen Standpunkt finden und wenn's dem einen nach 2 Jahren im Sinne kommt die Lehre oder Studium etc. abzubrechen , ist es seine Entscheidung.. Man sollte jedoch beim Gespräch , die Frage wird kommen wieso ? , erklären können warum man es abgebrochen hat. Und da sollte die Antwort " nur so, oder ich weiß nicht " nicht heißen.

Die Frage ist auch, was hat er oder sie bis zum 24ten Lebensjahr getan ?

Man muss immer die komplette Situation/ Lebenslauf sehen...

Und was man wirklich nicht gerne sieht, sind Lücken in Arbeitslosigkeit.. Gerade wenn man noch junges Gemüse ist.

Kommt drauf an, welche Sicht man auf die Dinge hat.

Die Sicht des Arbeitgebers kannst nicht verändern. Also immer aus seiner Sichtweise deine Position positiv darstellen. - Erfahrung, Zielstrebig, mehr Praxis gewünscht, Reifer stabiler Mensch, der mit schwierigen Situationen umgehen kann etc.

Was möchtest Du wissen?