was bedeutet zuzüglich angemessene heizkosten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das klingt nach Kaltmiete, da ja Wasser und Strom separat abgelesen werden. Höchstens, dass die einen Pauschalbetrag für Wasser rechnen und am Jahresende genau abrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Kosten von amtswegen beinhalten die Miete und diverse Nebenkosten wie Gärtner, Putzfrau für den Flur und Keller, Müll, Versicherungen und Wasserkosten usw.

Die Kosten für Heizung werden separat aufgeführt, da diese den Löwenanteil der Mietnebenkosten ausmachen.

Die Heizkosten sollen dabei den ungefähren Satz, den eine Person mit entsprechender Wohnungsgröße bewohnt, nicht übersteigen. Das heisst da das Amt für Dich aufkommt, muss auch angemessen geheizt werden. Also nicht bei offenen Fenster, tagelang die Heizung auf 6 stellen und solche Sachen.

Strom must Du selber tragen und anmelden. 

Beispiel:

33qm für 210 Euro kalt

50 Euro Nebenkosten für die og. Dinge

60 Euro Heizkosten

zzgl Stromkosten für eine Person je nach Verbrauch (ist ja selber zu tragen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürften nach meinem Verständnis die Nettomiete und die Hausnebenkosten (exl. Heizkosten) sein. Angemessene Heizkosten sind ca. 1 EUR/m²/Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt für mich inklusive der Nebenkosten wie Wasser Müll etc aber es kommen noch die Heizkosten dazu. "angemessen" heißt einfach dass es zum Durchschnittsverbrauch passen sollte. Die haben da sicherlich so "Listen" welche Quadratmeterzahl Ca wieviel Heizkosten produziert. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuzüglich heißt zuzüglich, ist ein übliches Wort der deutschen Sprache -

einfach ausgedrückt: das kommt dann noch dazu

Wenn dann nicht "zuzüglich Nebenkosten" steht, dann sollen die schon drin sein. Nebenkosten sind nicht identisch mit Heizkosten sondern ist ein weiter gefaßter Begriff. Also mußt Du da noch mal hin und fragen wie die anderen Nebenkosten (außer Heizkosten) betrachtet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 413 € sind die Kaltmiete + "kalte" Betriebskosten.

Dazu werden noch die Heizkosten übernommen. Das wären je nach örtlichen Richtlinien nochmal bis zu 1,50 € pro m².

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?