Was bedeutet Zeitlichkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zeitlichkeit ist das sich selbst erfahren und erleben in der Zeit - retrospektiv im Erinnern, perispektiv im aktualsituativen Moment des Hier-seins und prospektiv im Blick auf die Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Merkmal aller Dinge, die entstehen und vergehen. Synonym für Vergänglichkeit. Das betrifft so ziemlich alles, was es in dieser Welt gibt, inkl. das Universum - alles hat ein Verfallsdatum und ist zeitlich bedingt...

Letzlich ist Zeit an sich eine Illusion, da Vergangenheit und Zukunft menschliche Vorstellungen sind, die sich das Gehirn nur im gegenwärtigen Moment, also jetzt macht. Sogesehen gibt es nur das "ewige" Jetzt und Zeitlichkeit ist eine Eigenschaft, die erst durch das lineare, schlussfolgernde Denken entstanden ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ej, etwas, was "ziemlich philosophisch" ist, ist Dir zu schwer, aber Heidegger möchtest Du gern "leicht" verständlich erklärt haben ? Vergiss es, das geht gar nicht, der Mann ist sauschwer. Der ist was für Vollprofis. Versuch es erst mal mit Sartre, ist der Existentialismus ein Humanismus ?

"Zeitlich" ist zuerst einmal der Gegensatz zu "ewig". Es wird oft gebraucht als Gegensatz zu "ewig", also wie "säkular", kann aber allgemeiner auch als Gegensatz zu "ideell" gebraucht werden, also wie "real".

Jedes Ding unter der Sonne hat seine Zeit, spricht Kohelet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von easports99
24.05.2016, 17:53

ist ja nicht so das ich das freiwillig mache muss das für die Schule machen innerhalb einer präsentation aber trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?