Was bedeutet 'Wirtschaften'?

1 Antwort

das ökonimische (wirtschaftliche) Grundproblem ist die Knappheit der Güter im Verhältnis zu den prinzipiell unbegrenzten Bedürfnissen der Menschen. Wer die knappen Ressourcen (Rohstoffe,Zeit,Kapital= Geld) möglichst sparsam einsetzt und dennoch die Bedürfnisse bestmöglich befriedigt handelt ´wirtschaftlich´, je höher der erzielte Nutzen im Vergleich zum benötigten Aufwand ausfällt, destso effizienter ist das wirtschaftliche Handeln.

Goethe Zitat bedeutung?

Hallo, ich muss eine Hausarbeit schreiben über das Zitat: Der Mensch ist dem Menschen das interessanteste, und sollte ihn vielleicht ganz allein interessieren. Ich verstehe dieses Zitat jedoch nicht. Goethe kann ja kaum damit meinen das der Mensch sich nur um sich selber kümmern soll. Und was hat dieses Zitat bitte mit dem Thema Menschlichkteit zutun?

ps: ich will wirklich keine fertige Hausaufgabe oder so, nicht das die Frage gelöscht wird ^^

...zur Frage

Ätiologische Erklärung von Orten im Beispiel Ovid?

Meine Frage ist etwas länger, bezieht sich aber auf die Ätiologie im Bezug auf Ovids Metamorphose "Ikarus."
Im Lateinunterricht haben wir gelernt, dass es sich bei dieser Metamorphose um eine Ätiologie handelt, weil die Bezeichnung der Insel "Ikaria" durch die Mytholgie von Ikarus erklären lässt.
Was ich aber nicht verstehe: Hieß die Insel schon vorher so und Ovid hat sich den Mythos ausgedacht? Oder hat Ovid erst den Mythos geschrieben und hat sich dann der Name verbreitet?
Ich hoffe, dass es verständlich ist, was ich mit der Frage ausdrücken möchte. Vielen dank schon mal

...zur Frage

Was bedeutet Wirtschaften Was sind Bedürfnisse?

Danke im vorraus !!!

...zur Frage

Warum wirtschaften wir?

Hallo liebe Alleswissende ;-) Kann man die Frage "Warum wirtschaften wir?" so beantworten?:

Wir müssen wirtschaften, weil wir alle Bedürfnisse und Verlangen nach etwas haben, wofür wir keine Zeit und kein Geld haben. Diese Zeit und das Geld müssen wir wirtschaften.

Aber wie definiere ich wirtschaften?

...zur Frage

Frage zu dieser Ableitungsfunktion?

Ableitung von: 3Wurzel(2x-2) Mit der Umkehrformel!

Ich habe Folgendes gerechnet:

  1. Umkehrfunktion : (2x-2)^3
  2. Ableitung der " : 6(2x-2)^2
  3. f´(x): 1/ 6(3Wurzel(2x-2)^2 Der große Platz zwischen dem geteilt und der 6 zur Verdeutlichung!
  4. vereinfacht: 1/ 6(2x-2)^0,66666 gemeint ist 2drittel!

Der Ableitungsrechner online zeigt ein anderes Ergebnis:

2/ 3(2x-2)^0,6666666

Was habe ich falsch gemacht?

...zur Frage

Brauche Hilfe bei Aufgabe zur Stochastischen Unabhängigkeit?

Ich verstehe nicht so ganz wie ich bei dieser Aufgabe vorgehen soll und wie das mit den Augen gemeint ist. Und ich komm nichmals darauf wie ich das Ereignis E ausrechnen kann. Ihr müsst mir die Aufgabe nicht lösen, nur helfen auf den richtigen Rechenweg zu kommen.😅

Danke schonmal. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?