Was bedeutet "wahre Begebenheit"?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss immer trennen zwischen einer objektiven Tatsache und den vielfältigen und möglichen Auslegungen...

Herr B wurde um 15.45 von einem Auto erfasst. Er kam mit diversen Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Das wäre z.B. eine Nachricht.

Daraus kann man natürlich was stricken. Just zur selben Zeit fiel bei der 70jhr Gerda im Nachbarhaus eine Pflanze vom Fensterbrett. Der 60jhr Bruder des Verunfallten (der an Epilepsie leidet) hatte zur selben Zeit optische Halluzinationen. Etc. etc.

Und schon verändert sich der Bedeutungsgehalt einer Nachricht.

Alles, das durch viele Hände ging (du kennst sicher das Kindespiel Stille Post), und was vor allem drehbuchtechnisch für's TV aufbereitet wurde (wo es auch um Spannung und Quote geht), wurde ich nicht unbedingt für bare Münze nehmen. LG

In dieser Serie sind immer 2 oder 3 Fälle WIRKLICH passiert. Deshalb heisst es wahre Begebenheit. Die dürfen sowas gar nicht behaupten wenn es gelogen ist. Ich habe sogar selbst mal nach dem ein oder anderen wahren Fall gegoogelt und die stimmen tatsächlich.

Im Grunde gar nicht. Bei so einer Geschichte muss nur der Name einer Person stimmen oder es den Ort an den es angeblich passiert sein soll wirklich geben und schon basieren solche Filme/ Serien auf einer wahren Begebenheit. Das mit Abstand meiste ist dazu erfunden.

Im Grunde ist es wirklich passiert. Oft werden aber Sachen auch erfunden, aber in den meisten Fällen stimmt zumindest die Geschichte.

das heißt, dass es ähnlich in echt passiert ist. ganz genau wie im film wird es nicht gewesen sein. aber was genau wahr und was nicht ist, kann man nicht genau sagen

Was möchtest Du wissen?