Was bedeutet "VNr." und "Vermerk" im Brief?

4 Antworten

Da Du wohl einen Behördlichen Brief erhalten hast und ein wenig überfordert bist ,kein Ding ruf einfach Montag dort an ,der zuständige Bearbeiter wird dir helfen können,đź‘Ť

Antworten können immer nur so gut sein, wie die Frage gestellt ist. Hier ist kein Rätselraten! Ohne Hintergrundinformationen kann deine Frage nicht beantwortet werden. Um was für einen Brief handelt es sich, in welchem Zusammenhang wurde das erwähnt?

VNr. = Vorgangsnummer

Vermerk - eben ein Vermerk (in einer Akte etc.)

Halbjahreszeugnis ohne Vermerk , dann blauer Brief

Meine Tochter hatte auf dem Halbjahres Zeugnis (NRW) eine 5 in Mathe, allerdings ohne Vermerk. Andere in der Klasse hatten auf dem Zeugnis den Vermerk, Verletzungsgefahr der.

Jetzt kam ein blauer Brief für ein anderes Hauptfach und ein Nebenfach, wobei sich das Nebenfach Chemie geklärt hat, da steht sie 3-.

Zählt die fünf in Mathe dann als Versetzungsnote, auch wenn der Vermerk auf dem Zeugnis fehlte oder zählt sie nicht?! Die fünf in Mathe wurde auch vorher nicht angemahnt und taucht auch jetzt im blauen Brief nicht auf.

Danke

...zur Frage

Kann man auch nach der Schule lernen Briefe zu schreiben?

ich würde gerne mal ein brief schrieben. Das problem ist aber das ich nicht weiss wie das geht. ich bin 18 und kann immer noch keine briefe schreiben. ich weiss nicht wo der absender hinmuss oben links oder unten rechts? wo bekommt man die briefumschläge und die briefmarken? woher weiss ich welche briefmarke auf draufsoll? muss ich den brief bei der post abgeben? Das proplem ist aber das die alte poststelle bei uns schon lange zu ist. Was heisst das wort frankieren?

...zur Frage

Was bedeutet "Dst.-Nr." im Brief?

...zur Frage

Kann ich diese Einleitung zum Vergleich von Goethes "Ganymed" und einem von ihm Verfassten Brief "Am 10. Mai" so stehen lassen?

Guten Abend, ich habe als Hausaufgabe im Deutsch LK einen Textvergleich von dem Gedicht "Ganymed" und dem Brief "Am 10. Mai" auf. Nun habe ich die Einleitung + Arbeitshypothese verfasst, bin mir jedoch nicht sicher ob diese gelungen ist. Ich würde mich über konstruktive Kritik freuen, da ich generell sehr unsicher im Bezug auf Textvergleiche bin.

Ps.: Bin in der 13. Klasse und schreibe 2018 mein Abitur

"Bei den von Johann Wolfgang von Goethe verfassten Werken „Ganymed“ und „Am 10. Mai“ handelt es sich um eine Hymne und einen Brief. Das sich auf einen jungen Königssohn beziehende Gedicht „Ganymed“ wurde um 1774 veröffentlicht, nachdem Goethe 1771 schon erste Gedanken entwickelte und diese in Form von Briefen („Am 10. Mai“ ; „Die Leiden des jungen Werther“) niederschrieb. Beide Werke sind in die literarische Strömung des Sturm und Drang einzuordnen und befassen sich somit mit dem Gefühl, der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, welche durch die Natur wiedergespiegelt werden. Zu dieser Zeit hat Goethe eine innige Verbundenheit zur Natur entwickelt, folglich stellte sich ein intensives Naturempfinden in seiner Literatur heraus.

Wobei sich der Sturm und Drang insbesondere mit dem Geniekult beschäftigt, geht es im „Ganymed“ vielmehr um die Selbstauflösung und das Einswerden mit der Natur."

...zur Frage

wie wird ein Brief unzustellbar?

Habe gerade gelesen, das wenn man einen Brief einfach wieder in den Postkasten wird, er dann zurückgeschickt wird an den Absender, mit dem Vermerk "unzustellbar"... Stimmt das?

...zur Frage

Privater Geschäftsbrief - formale Anforderungen?

Hallo zusammen,

im Internet und in diversen Büchern habe ich nun schon einige Varianten gesehen, wie ein privater Geschäftsbrief aufgebaut sein könnte.

Relevant sind für mich hierbei die Abstände zwischen den einzelnen Bausteinen, wie Absender, Datum, Empfänger, Betreffzeile, Inhalt des Briefes usw.

Angewandt soll dies per Handschrift auf einem DIN A4 Papier.

Könnt ihr mir hier weiterhelfen? Gerne auch Deutschlehrer o.Ä. unter euch :-)

Aktuell habe ich den folgenden Stand:

4 Zeilen zum Rand oben Platz lassen

Gefolgt von Absenderadresse + rechtsbündig das Datum auf der 1. Zeile des Absenders

4 Zeilen Platz bis zum Empfänger

6 Zeilen Platz bis zum Betreff

2 Zeilen Platz zwischen Betreff und Anrede

1 Zeile zwischen den jeweils einzelnen Abschnitten innerhalb des Hauptteils Platz lassen

1 Zeile Platz zu den „Freundlichen Grüßen“

Was meint ihr dazu? Bitte um baldige Rückmeldung!

Vielen lieben Dank! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?