was bedeutet Unterhaltungsrückstau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da kannst du ganz tief in die Sch.... greifen bei solch einem Objekt. Und nur von aussen kucken zeigt dir nicht mal die Hälfte der möglichen notwendigen Reparaturen auf. Wenn du solch ein Objekt sehr, sehr günstig kaufen kannst, genügend Geldmittel zur Verfügung hast, um auch grössere Instandstellungen finanzieren zu können sowie genügend Zeit und Nerven wie Stahlseile hast, dann kannst du es wagen.

Unterhaltsrückstau bedeutet immer, dass noch erhebliche Summen aufzuwenden sind, um das Gebäude in einen Zustand zu versetzen, der einem gepflegten haus gleichen Alters und gleichen Baujahres entspricht. Wenn bei Zwangsversteigerungen die Möglichkeit besteht, sollte man solche Objekte immer vorher besichtigen. Oft reicht hier auch schon ein Augenschein von außen.

Oft gibt es Wertgutachten, in dem dann die einzelnen Mängel aufgezählt und bewertet sind. Damit gewinnst Du eine grobe Übersicht des Instandhaltungsstaus.

Ob dass dann für Dich erheblich ist oder nicht, hängt von Deinen Finanzen und handwerklichem Geschick ab.

Das nimmst Du ganz automatisch mit, da es bedeutet, dass das Objekt nicht richtig gepflegt/in Stand gehalten worden ist. Es haben keine notwendigen Renovierungen stattgefunden und evtl ist es sogar sanierungsbedürftig oder kaum noch in bewohnbaren Zustand.

An der Immobilie wurde in den letzten Jahren nichts renoviert und in Ordnung gebracht. Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten sind nötig und von Dir zu tätigen, wenn Du das Haus kaufst. Vorsicht! Überleg es Dir gut, was Du da kaufst.

Was möchtest Du wissen?