Was bedeutet "über dem Berg sein"?

12 Antworten

Es ist noch nicht ganz überstanden, aber man hat das Schlimmste hinter sich (bildlich gesprochen, den Gipfel überwunden). Jetzt wird es wieder besser (witziger Weise könnte man auch sagen, langsam geht es wieder bergauf, auch wenn diese Redewendung genau das gegenteil besagt, wie über den Berg sein, also sprich den schweren Anstieg hinter sich zu haben. Aber es meint in etwa dasselbe)

Über den Berg sein...heißt, eine schwere Krankheit ist überwunden. Die Wendung greift das Bild einer beschwerlichen Wanderung auf, bei der man einen steilen Berg unter großer Anstrengung bezwingen muß. Hat man den Gipfel erreicht, ist das Schlimmste überstanden, man hat es leichter, ist über den Berg.

http://etymologie.tantalosz.de/u.php

Das du das schlimmste hinter dir gelassen hast, es gut überstanden hast, zum Beispiel eine op gut überstanden und du auf dem weg der Besserung bist.

Was möchtest Du wissen?