Was bedeutet Systemwettbewerb, Produktwettbewerb und Faktorpreis?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Von Systemwettbewerb hat man früher gesprochen, als es noch den Westlichen Kapitalismus und den Staatskapitalismus der sozialistischen Länder gab. Von Systemwettbewerb kann man heute sprechen, wenn sich ökonomische Einheiten systemisch unterschiedlich organisieren, z.B. ein zentral geführter Konzern oder ein dezentral geführtes Unternehmen mit nur zentraler Finanzeinheit.

Produktwettbewerb findet z.B.zwischen den Mittelklassewagen von BMW und Mercedes statt oder zwischen den Kleinwagen von VW und Citroen. Es treten da sozusagen gleichartige, vergleichbare Produkte gegeneinander an. Einen Kleinwagen von Opel mit einem Ferrari zu vergleichen, macht keinen Sinn.

Faktorpreis ist der Preis für Produktionsfaktoren wie Grund- und Boden (mit oder ohne Erschließung), Arbeitskräfte gleicher Qualität, Ausrüstung. Ich würde heute auch Energie dazu zählen und je nach Vergleich, mit welchen Kosten Wasser und Luft belastet sind. Es geht um alle Kosten, die im Vergleich von zwei Standorten produktunabhängig unterschiedliche Einstiegskosten bedeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?